Gratisprodukte, Gewinnspiele, Blogger-Tipps, Produkt- und Shoptests
 
Veganer Pudding und die erste vegane Pizza von Dr. Oetker

Veganer Pudding und die erste vegane Pizza von Dr. Oetker

Wie gefällt dir die Entwicklung im Lebensmittelbereich, immer mehr vegane Produkte anzubieten? Ich als Veganerin finde es natürlich klasse. Zu oft lasse ich bei Produkttests für Lebensmittel meine Familie allein testen. Aber in letzter Zeit kann ich immer öfter beherzt mittesten. Aktuell durfte ich zum Beispiel zwei neue vegane Produkte von Dr. Oetker testen und zwar die neue Ristorante Pizza Margherita Pomodori sowie den LoVE it! Pudding. Gerade die vegane Pizza fand ich besonders spanned.

Über die Ristorante Pizza Margherita Pomodori von Dr. Oetker – Produktversprechen:

Ab sofort muss niemand mehr auf den leckeren Geschmack einer Ristorante verzichten. Denn Dr. Oetker präsentiert mit der Pizza Margherita Pomodori seine erste vegane Sorte. Yay!



Statt Käse gibt eine Alternative auf Basis von Kokosöl der Pizza ihren typischen Geschmack. Grünes Kräuter-Pesto, rote Cocktailtomaten und marinierte Tomatenstückchen auf dem typisch knusprig-dünnen Ristorante-Boden machen das vegane Geschmackserlebnis perfekt!

 

Mit der Pizza Margherita Pomodori setzt Dr. Oetker ein klares Zeichen in der Tiefkühltruhe und bietet nach zahlreichen vegetarischen Varianten nun auch die erste vegane Tiefkühlpizza im eigenen Sortiment an. Eins haben aber alle Ristorante Pizzen gemeinsam: Die gleichbleibende Qualität und die unkomplizierte Zubereitung.

Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) für die vegan Pizza von Dr. Oetker beträgt 3,29 €.

Über den LoVE it! Pudding von Dr. Oetker – Produktversprechen:

Cremig-leckeren Dr. Oetker Pudding gibt es seit Februar auch auf pflanzlicher Basis. Mit LoVE it! hat Dr. Oetker sein umfangreiches Sortiment um zwei vegane Desserts erweitert. LoVE it! gibt es ganz neu im Kühlregal in den Sorten Schokolade und Bourbon-Vanille.

 

Das Dessert stellt eine genussvolle Alternative für alle Puddingliebhaber dar, die pflanzlicher Ernährung aufgeschlossen gegenüberstehen – ganz egal ob vegan, vegetarisch oder flexitarisch.

 

Bei der Herstellung des Puddings werden Mandeln verwendet, die zu einer hellen Paste verarbeitet werden. In Kombination mit braunem Rohrzucker und den jeweils sortentypischen geschmackgebenden Zutaten, wie echter Bourbon-Vanille oder veganer Schokolade, verspricht LoVE it! einen cremig-leckeren Genussmoment, wie man ihn von Dr. Oetker gewohnt ist. 

Der Produkttest:

Veganer Pudding und die erste vegane Pizza von Dr. Oetker

Bei dem Test durfte ich mir aussuchen, ob ich den Pudding in der Sorte Schokolade oder Bourbon-Vanille probieren möchte. Wie man auf dem Bild sieht, habe ich mich für die schokoladige Variante entschieden. Doch jetzt stelle ich erst einmal die vegane Pizza von Dr. Oetker vor. 

Zu der Ristorante Pizza Margherita Pomodori von Dr. Oetker:

Veganer Pudding und die erste vegane Pizza von Dr. Oetker

Auf den ersten Blick spricht mich die vegane Pizza an. Sie sieht lecker und gut belegt auf der Verpackung aus. Und auch die Zutaten sind für eine Fertigpizza soweit in Ordnung. Einzig die zugesetzten Aromen dürften gerne verschwinden und der Zuckergehalt reduziert werden. 

Zutaten/InhaltsstoffeAnzeigen

 

Veganer Pudding und die erste vegane Pizza von Dr. OetkerDie Zubereitung ist, wie erwartet, simpel und schnell. Einfach den Backofen auf 220 °C Ober- und Unterhitze (empfohlen) vorheizen und für 10 bis 12 Minuten im Ofen backen.

Das Ergebnis sieht der Produktabbildung recht ähnlich und spricht mich an. Geschmacklich kann der Belag mich auch überzeugen. Die Tomaten haben einen guten, nicht laschen Geschmack. Und das grüne Kräuter-Pesto hat einen intensiv-würzigen Geschmack. Auch der Käse schmeckt super und ich vermisse kein Stück den „echten“ Käse.

Einzig der Boden kann mich leider nicht überzeugen. Nicht vergleichen möchte ihn mit dem Boden einer frischen Pizza, weil diesem Vergleich wohl keine Tiefkühl-Pizza standhalten kann. Allerdings kenne ich zumindest eine Marke, die den Boden für mich besser hinbekommt. Der Boden hier schmeckt mir etwas zu süß und auch die Konsistenz kann mich nicht überzeugen, zu knusprig. Wobei ich jedoch weiß, dass dies als Merkmal der Pizza hervorgehoben wird und auch so sein soll. Ich präferiere da aber eben einen luftigeren Boden, wo nur das Äußere knusprig ist. Alles in allem fand ich die Pizza aber lecker und könnte sie mir ab und an als schnelles veganes Gericht vorstellen. Kaufen würde ich sie aber nur, wenn sie im Angebot ist, da mir der Preis sonst zu hoch ist. Denn ich frage mich, wieso vegane Produkte immer (viel) teurer sind, als die herkömmliche Alternative; ich verweise auf den Analogkäse-Skandal, wo dieser als günstiger Käse-Ersatz auf Pizza eingesetzt wurde.

Die Karriere des analogen Käses nimmt paradoxe Züge an: Was auf der Tiefkühl-Pizza bislang als billiges Imitat galt, verkaufen vegane Marken mittlerweile für viel Geld.

Zum LoVE it! Pudding von Dr. Oetker:

Veganer Pudding und die erste vegane Pizza von Dr. Oetker

Lustigerweise war ich nie der Puddingtyp. Auch als ich „normalen“ Pudding noch hätte essen können, war ich nie angetan davon. Aber nach dem Test habe ich festgestellt, dass das Problem immer war, dass der Pudding warm war. Denn wenn es bei uns Pudding gab, war dieser immer frisch vom Herd. Auch Käsekuchen und andere Kuchen mochte ich noch nie warm.

Aber kommen wir zum veganen Pudding von Dr. Oetker. Ich war gespannt und habe ihn zunächst pur probiert. Dabei habe ich natürlich ganz genau darauf geachtet wie er schmeckt und ob er nach „echtem“ Schokopudding schmeckt. Eine kleine bittere Note schmeckte ich schon heraus, die nicht 100 % authentisch war. Aber hätte ich nicht darauf geachtet und auch mein Partner nicht, hätten wir es niemals bemerkt. Denn auch er musste probieren, da er gerne Pudding ist und somit genau weiß, wie dieser schmeckt.

Der LoVe it! schmeckt wunderbar cremig und ist etwas fester; auf jeden Fall genau wie „echter“ Schokopudding. Und geschmacklich, ob nun authentisch oder nicht, ist er einfach sehr lecker. Ich habe ihn mit Beeren und einer Granola Sorte genossen, die ich auch gerade zum Testen erhalten habe. Und auch die Zutaten sind in Ordnung; wobei auch hier klar sein dürfte, es ist eine Süßigkeit und somit zwar lecker, aber nicht gesund.

Zutaten/InhaltsstoffeAnzeigen
Das Fazit:

Ich finde es super, dass mittlerweile immer mehr Marken vegane Produkte und Produktalternativen anbieten. Und Dr. Oetker zeigt, dass dies auch recht natürlich und lecker funktioniert. Denn auf zwei Dinge möchte ich beim Essen als Veganerin nicht verzichten: Natürlichkeit und Geschmack. Das heißt ich vermeide vegane Alternativen die zugunsten des Geschmacks, des Aussehens und der Konsistenz voller Chemie sind. Und auch solche Alternativen, die einfach nur noch seltsam schmecken, bei dem Versuch vegan (und zugleich gesund) zu sein.

Aber insbesondere der LoVe it! Schoko-Pudding schmeckt super und hat eine angenehme Konsistenz. Die vegane Pizza schmeckt ebenfalls lecker, wenn ich auch den Boden nicht so gerne mag. Aber auch als ich noch keine Veganerin war, mochte ihn den Boden von TK-Pizzen nie sonderlich gerne. Dafür ist der Belag lecker, stimmig sowie würzig und ich vermisse keinerlei tierischen Produkte, wie „echten“ Käse.

Vielen Dank an das Team von Dr. Oetker und Oh! of the day, für diesen “veganen” Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Liebevolle Werbung: Dies ist ein Beitrag mit Produktsponsoring! Dennoch gibt er meine unverfälschte Meinung wieder!

2 Comments

  1. Pingback: Rama Die 100 % Pflanzliche - Vegane Butter-Alternative

  2. Pingback: Rosenwasser und mehr - Pflegekosmetik von HAUTz Cosmetics

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.