Gratisprodukte, Gewinnspiele, Blogger-Tipps, Produkt- und Shoptests
 
Oh My Cake Küchenmaschine von Tefal – Spart Arbeit und Zeit, hat aber Schwächen

Oh My Cake Küchenmaschine von Tefal – Spart Arbeit und Zeit, hat aber Schwächen

Du backst gerne Kuchen, Pizza und mehr? Dann hast du mit Sicherheit auch eine Küchenmaschine, oder? Neben dem Kochen liebe ich das Backen auch sehr, habe aber bisher tatsächlich keine Küchenmaschine. Denn ich konnte mich einfach noch nicht für eine entscheiden. Zudem stellt sich mir immer noch die Frage, ob ich mir eine teure Küchenmaschine „nur“ zum Rühren und Kneten hole oder dann gleich in die Vollen gehe und mir eine mit Kochfunktion etc. gönne. Die Entscheidung wurde mir nun jedoch leichter gemach. Denn über „The Insiders“ bekam ich die Möglichkeit die „Oh My Cake“ Küchenmaschine von Tefal zu testen.

Über die Oh My Cake Küchenmaschine von Tefal – Produktversprechen:

Mit der elektrischen Küchenmaschine Oh My Cake von Tefal werden Deine Freunde bei jedem Bissen „WOW!“ sagen! Von leckerem Kuchen bis hin zu fotowürdigen Eigenkreationen – mit dieser äußerst kompakten 300-W-Küchenmaschine meisterst Du mühelos eine Vielzahl von Rezepten. Das Satelliten-Rührwerk sorgt dafür, dass sich sowohl Schneebesen als auch Schüssel gleichzeitig drehen, so dass alle Zutaten optimal verarbeitet werden und Du perfekte, homogene Ergebnisse erhältst. Die großzügige 4-Liter-Edelstahlschüssel ist ideal für die Zubereitung großer Mengen, die Du mit Deinen Freunden genießen kannst, während die kompakte Größe der Küchenmaschine in jede Küche passt. 

 

Die wichtigsten Merkmale im Überblick:

 

  • 300 Watt-Motor
  • Schiebeknopf mit 5 Geschwindigkeiten + Pulse
  • 4 L Kapazität
  • Satelliten Rührsystem für gleichmäßiges Rühren in allen Bereichen 
  • Kompaktes und elegantes Design mit schmalem Fuß
  • Edelstahlschüssel
  • Moderne Farbe (Schwarz), die in jede Küche passt
  • Einfaches Öffnen und Schließen per Knopfdruck
  • Patisserie Set: Doppelschneebesen, Doppelknethacken
Der Produkttest:

Oh My Cake Küchenmaschine von Tefal - Spart Arbeit und Zeit, hat aber Schwächen

Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich auf diesen Test gefreut habe. Denn auch wenn ich liebend gerne backe und koche, freue ich mich doch, wenn ich dabei Zeit spare. Gerade jetzt als Mama, merke ich, wie wenig Zeit ich oftmals habe. Doch leider kann mich die Maschine, trotz der großen Hilfe und der Zeitersparnis nicht zu 100 % überzeugen. Doch hier mein ausführlicher Bericht dazu.

Das Design:

Das Design gefällt mir sehr gut. Denn es wirkt schlicht, ansprechend und die Maschine ist vor allem überaus kompakt. Durch die kompakte Größe, passt sie auch perfekt in jede Küche. Außerdem wirkt sie von der Verarbeitung wertig und keineswegs billig oder empfindlich. Gerade die Schüssel aus Edelstahl macht einen guten, wertigen Eindruck. Zudem hat die Küchenmaschine fest und gut sitzende Füße, sodass sie stets sicher an Ort und Stelle steht.

Küchenmaschine vs. Handmixer:

Bisher habe ich meine Kuchen und Co. nur mit dem Handmixer zubereitet. Dabei stört mich jedoch immer, dass ich eben stets dabei stehen muss. Gerade bei längerem Rühren, wie beim Schlagen von Sahne, kann man seine Zeit mit einer Küchenmaschine sinnvoller nutzen. Zudem stört mich beim Handmixer immer der Punkt, des langsamen Hinzugebens von Zutaten, während man rührt. Es ist so viel angenehmer, Zutaten hinzuzugeben, wenn man beide Hände frei hat, da die Küchenmaschine selbstständig rührt.

Die Nutzung der Oh My Cake:

Oh My Cake Küchenmaschine von Tefal - Spart Arbeit und Zeit, hat aber SchwächenIm Set der Küchenmaschine sind eine große 4-Liter-Edelstahlschüssel sowie ein Doppelschneebesen und Doppelknethacken. Diese lassen sich auch alle leicht und schnell einsetzen bzw. austauschen. Auch sonst ist die Nutzung der Maschine absolut intuitiv und einfach. Man steckt die gewünschten Aufsätze auf, befüllt die Schüssel und schon kann es losgehen. Dabei hat man die Wahl zwischen 5 Rührstufen und einer Pulse-Funktion.

Super finde ich hier das Satelliten Rührsystem für gleichmäßiges Rühren in allen Bereichen. Tatsächlich wurden alle getesteten Zutaten bzw. Teige einwandfrei und gleichmäßig verrührt. Und auch das Fassungsvermögen der Edelstahlschüssel gefällt mir sehr gut. Dazu muss ich allerdings sagen, dass sie sehr laut ist, gerade auf der höchsten Stufe. Mich stört dies allerdings nicht, da ich sowieso immer mit lauter Musik backe. 

Was mich auch nicht stört, ist der Punkt, dass nur eine Schüssel zum Lieferumfang gehört. Denn so steht weniger in meiner Küche. Dazu muss ich die Schüssel/Schüsseln ja sowieso abwaschen, da kann ich es auch während des Backens schon machen. Außerdem besteht die Möglichkeit, eine zweite, dritte etc. nachzukaufen. 

Die Nachteile:

Oh My Cake Küchenmaschine von Tefal - Spart Arbeit und Zeit, hat aber SchwächenWas mir jedoch absolut nicht gefällt, ist der fehlende Spritzschutz. Denn zu Beginn des Mixens, fliegen sonst die noch flüssigen oder trockenen Zutaten herum. Dies führt dazu, dass ich immer eine Sauerei in der Küche habe. Vom Verschmutzungsgrad der Küchenmaschine gar nicht erst zu sprechen. Beim UVP der Maschine hätte ich einen Spritzschutz auf jeden Fall erwartet. Und selbst wenn man sich einen dazu kaufen möchte, wird man enttäuscht, da keiner angeboten wird.

Dazu habe ich das Problem, dass ich Mehl und andere trockene Zutaten, während des Rührens gezielt an der Seite dazugeben muss, da es sonst durch die Lüftung an der Vorderseite weggeblassen wird.

Die Reinigung:

An sich geht die Reinigung super schnell und einfach. Sowohl die Doppelschneebesen und Doppelknethacken, als auch die Schüssel sind schnell abgewaschen. Allerdings muss ich, aufgrund des fehlenden Spritzschutzes, auch immer die komplette Maschine und die umliegende Küche abwischen. 

Das Fazit:

Auch wenn der Preis für die Küchenmaschine im Vergleich zu denen von anderen namhaften Herstellern im unteren Mittelfeld liegt, kann mich die Maschine leider nicht vollends überzeugen. Natürlich macht sie ihren Job, verrührt und verknetet Zutaten wie man es sich wünscht. Sie nimmt einem Arbeit ab und erspart Zeit. Und auch das Ergebnis kann sich sehen lassen, Sahne und Eier werden steif, die Teige gleichmäßig vermischt etc. Allerdings ist die Maschine sehr laut, hat keinen Spritzschutz und durch die Lüftung an der Vorderseite kann man während des Rührens trockene Zutaten nur vorsichtig bzw. an der Seite hineinkippen; sonst fliegt es herum. Gerade der fehlende Spritzschutz ist für mich leider ein No-Go, da ich keine Lust auf herumfliegen oder -spritzen von Zutaten und das anschließende Putzen habe. Und da man einen Spritzschutz auch nicht nachkaufen kann, kann ich sie leider nicht empfehlen.

Vielen Dank an das Team von Tefal und The Insiders, für diesen “hilfreichen” Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Liebevolle Werbung: Dies ist ein Beitrag mit Produktsponsoring! Dennoch gibt er meine unverfälschte Meinung wieder!

One comment

  1. Pingback: Kinderleichte Becherküche - Back- und Kochbücher für Kinder ab 3 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.