Wie gesund ist Vitaminwater? – Ich teste es am FocusWater der Fluidfocus AG

Wie ihr ja mittlerweile wisst, ernähre ich mich vegetarisch und so gut es geht auch vegan. Wer meint, ich würde nur noch Obst und Gemüse essen, täuscht sich. Denn auch in der veganen Ernährung kann man sich ungesund ernähren und auch ohne Obst und Gemüse satt werden. So kann es natürlich auch zu einem Mangel an bestimmten Nährstoffen und Vitaminen führen. An Tagen wo ich nicht bewusst auf meine Ernährung achte und keine Lust auf Obst und Gemüse habe, gönne ich mir gerne eine Vitamindosis in anderer Form, wie mittels Vitaminwasser. Doch wie gesund ist Vitaminwater wirklich?

Natürlich ist der gesündeste Weg, Vitamine in Form der wahren Frucht/dem wahren Gemüse zu sich zu nehmen. Ich denke aber, es ist besser eine „künstlichere“ Variante zu sich zu nehmen, als komplett darauf zu verzichten. Wie gut oder eben nicht dies sein kann, konnte ich nun testen. Ich durfte das Vitaminwasser der Marke FocusWater ausprobieren. Und das Beste ist, ich darf sogar 3 Probierpakete an euch verlosen.

Über die Fluidfocus AG und ihr Vitaminwasser FocusWater – Produktversprechen:

Produziert wird das Vitamingetränk von der Fluidfocus AG, einem Zusammenschluss der beiden Firmen FOCUSWATER GmbH und FluidIMD GmbH. Mittlerweile beschäftigt das exStart- Up 10 Personen im Innen- und Aussendienst und möchte seinen Wachstumskurs weiter fortsetzen. Neben dem FocusWater bietet das Unternehmen noch zwei Sorten ViTea und zwei Sorten ProteinWater an.

Das Vitaminwasser ist vegan und kommt aus der Schweiz. Hergstellt wird es aus bestem Schweizer Wasser. Mit ihrem Produkt, möchte das Unternehmen den Getränkemarkt revolutionieren. Mit einem Gegentrend zum überzuckerten, künstlichen und ungesunden Softdrink-Angebot. Jede Sorte des FocusWater ist frei von künstlichen Zusatzstoffen, wie künstliche Farb-, Aroma-, oder Süssstoffe, sowie ohne Konservierungsmittel. Angeboten wird es derzeit in fünf Sorten: Pink Ribbon (Mirabelle & Rhabarber mit 5 Vitaminen), Refresh (Birne & Limette mit 5 Vitaminen), Revive (Orange & Dragonfruit mit 6 Vitaminen), Relax (Grapefruit & Cranberry mit 5 Vitaminen) und Active (Ananas & Mango mit 6 Vitaminen).

Online kann man die Produkte auch nach Deutschland bestellen, wo sie zum Beispiel zum Preis von 1,99 € pro Flasche (0,5 l) bei Lieferello.de erhältlich sind.

Der Produkttest:

Für den Test bekam ich ein Testpaket mit jeweils einer Flasche je Sorte sowie einem Schweissband bedruckt mit dem Logo der Marke. Bei dem Test stand neben der Verpackung und dem Geschmack natürlich die Frage: „Wie gesund ist Vitaminwater wirklich?“ ganz oben auf meiner Liste.

Zu der Verpackung:

Das Design der Flaschen gefällt mir überaus gut. Die Etiketten wirken modern und energetisch, durch die Farbgebung und den Schriftzug. Überdies sind die Flaschen handlich und es lässt sich sehr gut aus ihnen trinken.

Der Geschmack:

Da ich nicht täglich eine Vitaminbombe zu mir nehmen wollte, habe ich ca. eine Sorte pro Woche probiert. Und ich habe mich schon immer auf die neue Sorte gefreut, da ich zum einen sonst nur Wasser oder ungesüßten Tee trinke und ich gespannt auf die weiteren Sorten war.

Geschmacklich haben mir tatsächlich alle Sorten gut geschmeckt, wobei meine Favoriten die Sorten Active (Ananas & Mango) sowie Pink Ribbon (Mirabelle & Rhabarber) sind.

Am wenigsten geschmeckt hat mir die Sorte Refresh (Birne & Limette), da sie doch etwas zu zitrisch und künstlich schmeckte. Trinken würde ich sie jedoch wieder, wenn ich auch die anderen bevorzugt kaufen würde.

Revive (Orange & Dragonfruit) und Relax (Grapefruit & Cranberry) befinden sich geschmacklich für mich im guten Mittelfeld.

Wie gesund ist Vitaminwater? oder Wie sieht es mit den Inhaltsstoffen aus?:

Was für mich alle Sorten gemeinsam haben ist, dass sie zwar nicht zu süß sind, aber dem Gesundheitsaspekt zu Gute, gerne noch weniger Fruktosesirup genutzt werden dürfte. Zwar ist das FocusWater schon frei von künstlichen Zusatzstoffe, wie künstlichen Farb-, Aroma-, oder Süssstoffen, aber noch weniger Sirup wäre mit Sicherheit noch gesünder. Zudem glaube ich, dass es den Verbrauchern auch dann noch sehr gut schmecken würde. Ein weiteres Upgrade des Produkts wäre für mich ganz klar, der Einsatz des direkten Fruchtsafts und somit der Verzicht auf Fruchtsaft aus Konzentrat.

Mein Fazit:

Von der Produktverpackung und dem Geschmack konnten mich so gut wie alle der fünf Sorten überzeugen. Und gerade an Tagen, wo ich einfach zu Nachsichtig mit meiner Vitaminaufnahme über die Nahrung bin, finde ich die Idee super, sich ein Vitaminwater zu gönnen. Allerdings würde ich den Gesundheitsaspekt dieses Vitaminwassers noch mehr hervorheben, wenn das FocusWater noch weniger oder sogar gar kein Fruktosesirup enthalten würde und anstatt Fruchtsaft aus Konzentrat, lieber Direktsaft. Dafür muss man hier ganz klar sagen, dass das FocusWater frei von künstlichen Zusatzstoffen ist, wie künstlichen Farb-, Aroma-, oder Süssstoffen, sowie ohne Konservierungsmittel. Zum Preis von 1,99 € pro 0,5 l-Flasche erwarte ich jedoch noch natürlichere Inhaltsstoffe, um für mich zum regelmäßig konsumierten Vitaminwasser zu werden.

Vielen Dank an das Team von FocusWater, für diesen “leckeren” Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Liebevolle Werbung: Dies ist ein Beitrag mit Produktsponsoring! Dennoch gibt er meine unverfälschte Meinung wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.