Vier beste Tech-Aktien 2020

Das Jahr 2020 ist in Bezug auf die Wirtschaft ein Jahr, das sehr schwer einzuschätzen ist. Viele Menschen, die Geld angespart haben, um ein Geschäft zu eröffnen, müssen aufgrund der Corona-Krise ihre Pläne auf Eis legen. Das angesparte Geld muss irgendwie investiert werden. Man kann es zum Beispiel beim Glücksspiel in einem Online Casino mit Startguthaben riskieren. Eine ernsthafte Lösung, die ebenfalls mit einem Risiko verbunden ist, ist die Anlage in Wertpapiere.

Die Börse zeigt dieses Jahr Ergebnisse, die schwer zu deuten sind. Vor der Krise standen alle Märkte auf einem Allzeithoch. Der Börsencrash ist von vielen Experten bereits vor einigen Jahren prophezeit worden. Durch die Krise, die tatsächliche Einschränkungen in der Wirtschaft verursacht hat, sind alle Märkte stark gefallen. Selbst Top-Unternehmen mussten Rückschläge erleiden, die den Aktienwert stark reduziert haben. Viele Anleger, die die Zeichen nicht gesehen haben, haben große Verluste erlitten. Führende Aktien haben sich jedoch bereits jetzt schon ihren Wert zurückerobern können und werden der Voraussicht nach in der Zukunft weiter wachsen.

Dieser Beitrag kann nicht als eine Vermögensberatung oder als ein Investitions-Tipp angesehen werden. Dabei handelt es sich um eine willkürlich zusammengestellte Sammlung aus bereits bekannten Informationen. Wer sein Geld gerne in Aktien investieren möchte, sollte sich an einen professionellen Vermögensberater wenden.

Tech-Aktien

Image by Gerd Altmann from Pixabay

Wer nach den besten Tech-Aktien sucht, sollte sich definitiv an einen Profi wenden. Es gibt garantiert einige Underdogs mit einem sehr hohen Potenzial. Dieses Jahr soll noch sehr viel im Bereich der Technik passieren. Zum Beispiel soll das Virtual Reality massentauglich gemacht werden und weitere, bislang noch nicht wirklich bekannte Techniken sollen eingeführt werden. Neben den Major-Unternehmen könnten einige chinesische oder japanische Wertpapiere von technischen Firmen einen großen Sprung machen. In diesem Beitrag widmen wir uns den groß-bekannten Unternehmen und versuchen die Situation ein wenig näher unter die Lupe zu nehmen.

Microsoft

Microsoft ist der Marktkapitalisierung nach wahrscheinlich das weltweit größte technische Unternehmen, das an der Börse gelistet wird. In Bezug auf das Angebot, das diese Firma zur Verfügung stellt, könnte man Microsoft fast als ein Monopol bezeichnen. Neben Microsoft bietet Apple weitere Computersysteme mit eigener Software an. Möglicherweise werden in den folgenden Jahren einige chinesische Unternehmen nachziehen. Kurz vor der Krise waren die Microsoft-Aktien auf einem Allzeithoch. Diese Papiere wachsen kontinuierlich an und erleiden nur selten einen Sprung nach unten. Die Papiere von Microsoft haben sich bereits jetzt ihren Wert, den sie noch vor der Krise hatten zurück erkämpft. Microsoft plant in diesem Jahr noch sehr viele große Projekte auf den Markt zu bringen. Zum Beispiel soll ein eigener Gaming-Server erscheinen. Das Ass im Ärmel könnte die neue X-Box sein, die unter Garantie für viel Aufmerksamkeit sorgen wird. Selbstverständlich wird ein so großes Unternehmen aller Wahrscheinlichkeit nach bei neuen Techniken, wie zum Beispiel Virtual Reality, mitziehen und die Konkurrenz im Schatten lassen.

Sony

Die Wertpapiere von Sony konnten in der letzten Zeit nur wenig Wachstum vorweisen. Wenn man Aktionär von Sony wird, dann investiert man nicht nur in Fernseher und neue Technik. Sony führt ebenfalls ein Major-Label in Bezug auf den Musikvertrieb und produziert sehr hochqualitative Filme. Dieses Jahr soll außerdem die lang-erwartete PS 5 erscheinen, die wahrscheinlich für einen mehr oder weniger kurzzeitigen Sprung der Wertpapiere sorgen wird.

Google

Wenn man über Tech-Aktien spricht, kommt man um Google nicht herum. Google ist nicht einfach nur eine Suchmaschine. Das Unternehmen verdient hauptsächlich ihr Geld durch Werbeanzeigen im Internet. Der Marktanteil von Google liegt in einigen Bereichen bei weit über 90%. Die Aktien von Google sind der Erfahrung nach eine sehr sichere Wertanlage.

Facebook

Facebook ist nicht nur ein soziales Netzwerk, das kostenlos verwendet werden kann. Auch Facebook verdient sein Geld mit dem Online-Marketing und der Stellung von hocheffektiven und personalisierten Werbeanzeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.