Gratisprodukte, Gewinnspiele, Blogger-Tipps, Produkt- und Shoptests
 
Royal Canin Second Age Kitten Trockenfutter – Leider zu Intransparente Rezeptur

Royal Canin Second Age Kitten Trockenfutter – Leider zu Intransparente Rezeptur

Du hast ein Katzenjunges und bist noch auf der Suche nach einem geeigneten Futter? Immerhin gibt es auch für Kitten eigens auf ihre Bedürfnisse angepasstes Futter, wie das Royal Canin Second Age Kitten Trockenfutter. Wir bekamen einen 2 kg Sack zum Testen und berichten von „unseren“ Erfahrungen. Bevor wir jedoch davon berichten, hier drei tolle Spar- und Gratis-Aktionen für dich.

Du möchtest auch umsonst oder preiswert testen?

Zum einen habe ich einen Gutscheincode für dich, bei dem du auf einen 20 EUR Einkauf von Royal Canin Kittenfutter bei ZooRoyal 10 EUR sparst. Hier natürlich: „Wer zuerst kommt malt zuerst.“ 🙂

Royal Canin Second Age Kitten Trockenfutter - Leider zu Intransparente Rezeptur

Zum anderen gibt es eine dauerhaft Aktion von Royal Canin, bei der du eine kostenlose Kittenbox von Royal Canin bei Zooplus erhalten kannst, wenn du für mind. 29 EUR Katzen Artikel kaufst. Dafür einfach den Code KITTENBOX beim Bezahlvorgang in das Feld „Gutscheincode“ eintragen und auf einlösen klicken. Die Box hat einen Wert von 7,34 EUR.

Hier gibt es zudem noch eine tolle Aktion, wo du kostenlos 800 g Katzenfutter bekommst; jedoch von der Marke Purina ONE.

Zum Royal Canin Second Age Kitten Trockenfutter:

Royal Canin Second Age Kitten Trockenfutter - Leider zu Intransparente Rezeptur

Dieses Futter ist für Kitten zwischen dem 4 und 12 Monat geeignet. Denn es wurde auf die Bedürfnisse einer im Wachstum befindlichen Katze zugeschnitten. Hier im Speziellen auf das sich erst allmählich entwickelnde Immunsystem, den doppelt so hohen Energiebedarf und den noch sehr sensiblen Verdauungstrakt bei Kitten. 

Zutaten/InhaltsstoffeAnzeigen
Der Produkttest:

Royal Canin Second Age Kitten Trockenfutter - Leider zu Intransparente Rezeptur

Da wir selbst keine Kitten haben, gab ich das Futter einer Freundin und ihrem neuen Kätzchen zum Testen.

Ihr gefiel die Verpackung sehr gut, da sie ansprechend gestaltet ist und sich einfach öffnen lässt. Auch das Futter passt und gefällt optisch. Denn die Größe der Kroketten ist optimal, für das noch kleine Gebiss eines Kätzchens. Der Geruch ist in Ordnung und wie man es von anderem Futter kennt. Auch gefressen wurde es sofort. Und das Futter wurde stets aufgefressen. Auffälligkeiten bei der Verdauung gab es nicht; das Futter wurde gut vertragen.

Die Zutaten, leider ein No-Go:

Nun kommen wir jedoch zum negativen Part. Denn leider gefällt weder meiner Freundin, noch uns, die Zusammensetzung des Futters. Die Zusammensetzung finden wir umso bedenklicher, vor der Tatsache, dass es sich hier um Futter für Kitten handelt. Und dabei spricht Royal Canin selbst davon, dass es perfekt für Kitten ist, da es auf deren sensiblen Verdauungstrakt bei Kitten angepasst wäre.

Denn die Deklaration ist nicht transparent genug. So kann man nicht sagen, ob wirklich Fleisch im Futter ist oder nicht. Denn Geflügelprotein, also Tierfett, heißt noch lange kein Fleisch. Dahinter können sich auch Schlachtabfallprodukte verbergen, wie Federn, Klauen, Urin oder weitere Teile eines Tiers.

Dazu ist der Getreideanteil viel zu hoch und in dieser Menge als günstiger Füllstoff zu sehen. Wenn man dann noch bedenkt, dass Getreide sowieso nichts im Katzenfutter zu suchen haben sollte, wird dieser Punkt noch negativer. Und auch „natürliche“ Geschmacksverstärker (nicht entzuckerte Rübentrockenschnitzel) oder Zutaten, die einen süßlichen Geschmack erzeugen, haben nichts in so einem Futter zu suchen. Dienen diese nur dazu, dass die Katze das Futter lieber mag und daher frisst, aber nicht zwingendermaßen, weil dass Futter artgerecht ist.

Positives zu den Zutaten:

Positiv zu sehen ist Reis als Zutat. Denn dieser ist reich an Kohlenhydraten und liefert somit Energie. Dies ist wichtig für Kitten, da sie sich in der Wachstumsphase befinden. Zudem ist Reis reich an Ballaststoffen, wodurch das Sättigungsgefühl länger anhält. 

Zudem sind einige wichtige Nährstoffe (Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente) enthalten, wie Eisen, Vitamin A, D3 und E. Diese stärken u. a. die Abwehrkräfte und sorgen für ein dichtes, glänzendes Fell. Auch das enthaltene Fischöl ist eine positive Zutat. Und wären die Rübentrockenschnitzel entzuckert, wären diese auch perfekt. Denn diese regen die Verdauung an, sorgen für eine gesunde Darmflora und machen das Futter bekömmlicher. 

Das Fazit:

Abschließend können wir das Royal Canin Second Age Kitten Trockenfutter in Anbetracht der Intransparenz der  Zusammensetzung leider nicht weiterempfehlen. Zwar ist die Verpackung super, die Verträglichkeit und auch geschmacklich konnte es überzeugen, aber die Zutaten leider nicht. Wir empfehlen daher eine transparentere Zutatenliste und eine Anpassung der Rezeptur. Dafür sollten „natürliche“ Geschmacksverstärker, Fleischabfälle und Getreide nicht mehr oder nur in geringerem Maße eingesetzt werden und dafür (mehr) „echtes“ Fleisch verarbeitet werden.

Vielen Dank an das Team von Royal Canin, für diesen “gefräßigen” Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Liebevolle Werbung: Dies ist ein Beitrag mit Produktsponsoring! Dennoch gibt er meine unverfälschte Meinung wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.