Gratisprodukte, Gewinnspiele, Blogger-Tipps, Produkt- und Shoptests
 
Melitta LatteSelect Kaffeevollautomat – Erster Eindruck, Aufbau und Einrichtung

Melitta LatteSelect Kaffeevollautomat – Erster Eindruck, Aufbau und Einrichtung

Wie bereits angekündigt, folgt heute unser erster Eindruck zu unserem neuen Melitta LatteSelect Kaffeevollautomat. Dazu stelle ich dir diesen etwas genauer vor, wobei ich auf die speziellen Highlights später noch detaillierter eingehen werde. Das heißt sie werden hier erwähnt, aber erst in den folgenden Berichten tiefgehend beschrieben. Solltest du zu neugierig sein und das ausführliche Datenblatt einsehen wollen, schau einfach auf der Produktseite von Melitta vorbei. 

Über den Melitta LatteSelect Kaffeevollautomat – Produktversprechen:

Der LatteSelect Kaffeevollautomat ist mit einem farbigen Echtbilddisplay mit Touch-Bedienung ausgestattet. Eine Berührung der Sensorfelder genügt und die gewünschte Kaffeevariation wird zubereitet. Schritt-für-Schritt-Anweisungen auf dem  hochauflösenden TFT-Farbdisplay führen selbsterklärend durch das Menü. Zudem können auch zwei Getränke gleichzeitig zubereitet werden.

Zubereiten kann man eines von zwölf Kaffeerezepten. Und dank der „My Coffee Memory“-Funktion können bis zu sechs Personen namentlich ihre speziellen Einstellungen speichern. Der All-in-One-Auslauf ermöglicht es die Tasse während der Zubereitung nicht verschieben zu müssen, da separate Düsen für Kaffee, Milch und Heißwasser vorhanden sind. Dieser ist beleuchtet und kann bis 140 mm höhenverstellt werden.

Dabei arbeitet die Maschine sehr leise, auch beim Mahlen durch ein flüsterleises Mahlwerk. Dazu verfügt die Maschine über einen Zwei-Kammern-Bohnenbehälter. Der clevere Italian Preparation Process führt die Zutaten (Kaffee, Milch und Schaum) bei der Wahl einer Kaffeespezialität in der richtigen Reihenfolge zusammen. Die ideale Kontaktzeit zwischen Wasser und Kaffee sorgen dafür, dass sich die Aromen perfekt entfalten können. Die Kaffeestärke und der Mahlgrad lassen sich individuell einstellen.

Auch eine einfache Reinigung ist gegeben. So lässt sich die komplette Brühgruppe einfach entnehmen und leicht reinigen. Dabei wird der Innenraum der Maschine zugänglich und kann ebenfalls problemlos gesäubert werden. Dazu gibt es ein automatisches Reinigungs- und Entkalkungsprogramm sowie das Easy Steam Cleaning. Und auch die separate Milcheinheit lässt sich leicht entnehmen und reinigen.

Unser erster Eindruck:
Melitta LatteSelect Kaffeevollautomat - Erster Eindruck, Aufbau und Einrichtung
Maschine (allerdings ohne Kappe für den Bohnenbehälter und mit offener Klappe vom Wassertank)

Der LatteSelect Kaffeevollautomat macht auf den ersten Blick einen wertigen und guten Eindruck. Er ist modern und ansprechend gestaltet, in den Farben schwarz und Silber. Dazu wirkt er kompakt und passt sehr gut in unsere Küche, ohne klobig zu wirken. Das moderne Design wird noch unterstrichen durch die farbigen Touch-Symbole für Espresso, Café Crème, Cappuccino und Latte Macchiato, warme Milch oder Milchschaum oder heißes Wasser. Daneben gibt es noch die drei Tasten: zwei Getränke gleichzeitig zuzubereiten, persönliche Einstellungen für Getränke zu wählen oder Getränke mit Rezepten zubereiten sowie die Taste um die Kaffeestärke einzustellen. 

Auch das Display, welches durch die Programme, Reinigung etc. führt, fügt sich gut ein. Der Auslauf wirkt ebenfalls edel durch die silberne Farbgebung und ist mit zwei Kaffeedüsen, zwei Milchdüsen, einer Heißwasserdüse und einer Tassenbeleuchtung ausgestattet. Durch letztere kann man das Ergebnis immer gut sehen; auch schon während des Brühens.

Einrichtung und Aufbau der Maschine:
Melitta LatteSelect Kaffeevollautomat - Erster Eindruck, Aufbau und Einrichtung
Maschine (allerdings ohne Kappe für den Bohnenbehälter und mit offener Klappe vom Wassertank)

Die Maschine war zügig und einfach im Aufbau. Mein Partner stellte sie ab und musste dann nur noch den Milchbehälter über den Milchschlauch an der Maschine anschließen. 

Um den ersten Kaffee zu brühen schaltete er die Maschine zunächst einmal ein und stellte die Sprache und Uhrzeit ein. Auch die Wasserhärte wurde eingestellt, wobei mittels dem beiliegenden Teststreifen geprüft werden konnte, wie weich unser Wasser ist. Nun entnahm er den Wassertank, spülte ihn aus, füllte ihn mit kaltem Wasser und setzte ihn wieder ein. Dann konnte er auch schon Bohnen in den Bohnenbehälter geben. Alternativ kann man auch Kaffeepulver in den Pulverschacht geben. 

Dann bereitete er die ersten beiden Getränke zu, die er wegkippen sollte. Das Dritte durfte dann getrunken werden. Wäre dieses ein Kaffeegetränk mit Milch und/oder Milchschaum gewesen, hätte er natürlich auch noch Milch in den Milchbehälter füllen müssen oder den Milchschlauch in eine Milchpackung stecken müssen. Praktisch, dass man hier die Wahl hat. Aber den Milchbehälter kann man auch im Kühlschrank aufbewahren, um die Milch frisch zu halten.

Melitta LatteSelect Kaffeevollautomat - Erster Eindruck, Aufbau und Einrichtung
Wasserbehälter befüllen und einsetzen
Melitta LatteSelect Kaffeevollautomat - Erster Eindruck, Aufbau und Einrichtung
Kaffeebohnen in den 2-Kammer-Bohnenbehälter einfüllen

Welches Getränk mein Partner zuerst getrunken hat, wie der Brühvorgang läuft und vor allem wie es ihm geschmeckt hat, erfährst du im nächsten Beitrag.

Vielen Dank an das Team von Paart und Melitta, für diesen “brühenden” Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Dies ist ein Beitrag mit Produktsponsoring! Dennoch gibt er meine unverfälschte Meinung wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.