Mehr Hygiene im Bad mit der Silikon WC-Bürste von GeekerChip

Putzen ist nicht gerade mein Hobby, aber es muss eben sein. Mit am schlimmsten finde ich das Putzen vom Klo. Aber gerade dies sollte eben hygienisch rein sein. Schön ist es, wenn man Produkte hat, die noch mehr Hygiene ins Bad bringen, wie die derzeit gehypten Silikon WC-Bürsten. Eine ist die Silikon WC-Bürste mit Halter von GeekerChip für mehr Hygiene im Bad.

Über die WC-Bürste aus Silikon von GeekerChip – Produktversprechen:

Die antibakterielle Toilettenbürstengarnitur ist aus hochwertigem PP und TPR (Thermo Plastic Rubber) hergestellt, einem weichen, haltbaren Material. In dem Material bleibt nichts fest hängen, dass heißt man kann es leicht reinigen, im Gegensatz zu einem konventionellen Bürstenkopf. Überdies ist das Material wasserabweisend, dank anti-haft-Silikon, wodurch man den Kopf nicht erst abtropfen lassen muss und spritzen vorgebeugt wird. Der Griff der Bürste gewährleistet einen komfortablen, sicheren Griff, ohne dass er sich bei der Nutzung dreht. Dank dichter Borsten können auch hartnäckige Flecken unter dem Rand gut entfernt werden und dies ohne das Porzellan oder ähnliches zu zerkratzen.

Nutzen kann man das Set auf dem Boden oder man hängt es an die Wand. Für letzteres kann man das Set ohne Bohren anbringen. Einfach den Klebestreifen auf der Rückseite des Hakens entfernen und diesen an die Wand kleben. Schon kann die WC-Bürste dort eingehängt werden. Das Gewicht des Sets liegt bei 310 g.

Kaufen kann man das Set bei Amazon zum Preis von 15,99 €. Die Versandkosten sind für Prime Kunden gratis.

Der Produkttest:

Zum Versand und Lieferumfang:

Das Set kam platzsparend und gur verpackt in einem Pappkarton an. In diesem befanden sich der Bürstenhalter, die Toilettenbürste und ein Klebehaken. Der Bürstenhalter war nochmals in einer Plastikfolie verpackt, was der Umwelt zuliebe nicht hätte sein müssen.

Zum Design und der Verarbeitung:

Die Bürste ist mit wenigen Handgriffen zusammengebaut. Wie der Bausatz aus drei Teilen zusammengehört ist gleich ersichtlich, wobei auch eine Anleitung beiliegt. Einfach den Bürstenkopf und die Halterung Zusammendrehen und in den Behälter stecken, fertig. Zusammengebaut wirkt es stabil und unscheinbar, durch die weiße Farbe und den grauen Bürstenkopf.

Die Anbringung und Nutzung:

Die Anbringung der WC-Bürste an die Wand ging super leicht und schnell. Sie hält super an der Wand und man hat noch den Vorteil, dass man beim Wischen diese nicht erst zur Seite räumen muss. Man kann einfach drunterher wischen. Die Bürste an sich ist zunächst etwas ungewohnt in der Anwendung. Ein Kopf aus Silikon ist eben noch recht anders von der Beschaffenheit, als ein konvetioneller Bürstenkopf. Allerdings reinigt diese ohne Probleme und kommt überall hin, auch unter den Rand. Außerdem liegt sie mit dem Griff aus Kunststoff gut in der Hand. Auch säubern lässt sich sich super einfach und zu 100 %. Meist bleibt sowieso nichts hängen, sollte dem doch so sein, einfach mit Wasser abspülen, fertig.

Einziger Nachteil an dem Set ist die Halterung. Denn diese besitzt am unteren Teil eine kleine Auffangschale, welche an den Seiten offen ist. Das heißt, wenn man die Bürste nicht jedesmal so gut wie trocken reinstellt und/oder die Auffangschale nicht in regelmäßigen Abständen leert, läuft sie einfach über. Und dies ist leider genau das Gegenteil, von hygienisch. Das heißt man muss darauf achten, die Bürste gut abtropfen zu lassen und/oder den Auffangbehälter regelmäßig leeren. Denn sie nimmt zwar wirklich weniger Wasser auf, als herkömmliche WC-Bürsten, aber 100 % wasserabweisend ist sie nicht.

Mein Fazit:

Die Idee der Silikonbürste finde ich super und auch die Umsetzung ist klasse gelungen. Die Silikonborsten der Bürste kommen in jede noch so schwer zugängliche Stelle und reinigen gründlich. Dazu bleibt an der Bürste nichts hängen und wenn doch ist diese einfach mit Wasser gereinigt. Somit kein unangenehmer Duft und mehr Hygiene im Bad. Da man das Set auch ohne Bohren aufhängen kann, hat man bei der Instalation keinen großen Aufwand und man kann einfach drunterher wischen, beim Hausputz. Wer sie doch lieber auf dem Boden hat, kann auch einfach den Klebehaken weglassen und so hinstellen.
Einziger Nachteil sind die Öffnungen an der Auffangschale. So kann Wasser herauslaufen, wenn man die Auffangschale nicht regelmäßig ausleert. Recht schnell läuft sie z. B. über, wenn man die Bürste nicht so gut wie trocken reinstellt. Da sie leider nicht 100 % wasserabweisend ist, muss man sie somit kurz abtropfen lassen.

Vielen Dank an das Team von GeekerChip, für diesen “säubernden” Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Liebevolle Werbung: Dies ist ein Beitrag mit Produktsponsoring! Dennoch gibt er meine unverfälschte Meinung wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.