Kinder Karex Kinderzahnpasta – Hydroxylapatit anstatt Fluorid gegen Karies

Vor kurzem bekamen wir wieder ein Testpaket dank der Markenjury und zwar durften mein kleiner Neffe und meine Nichte die Kinder Karex Kinderzahnpasta ausprobieren.

Über die Kinder Karex Kinderzahnpasta – Produktversprechen:

Moderner Karies-Schutz mit Hydroxylapatit

Hergestellt wird die Zahnpasta von der Dr. Kurt Wolff GmbH & Co. KG aus Bielefeld. Neben der Karex Zahnpasta gibt es auch eine passende Mundspülung dazu. Die Zahnpasta bietet Kariesschutz durch den zahnverwandten („biomimetischen“) Wirkstoff Hydroxylapatit. Dies ist ein natürlicher Baustein des Zahnschmelzes, der zusammen mit dem zugesetzten Zink die Regeneration des Zahnschmelzes, eine bessere Plaqueentfernung sowie eine Reduzierung des Biofilms auf den Zähnen ermöglicht. Xylit wirkt zusätzlich gegen Bakterien und Zahnbelag. Dies ist ein Süßstoff, der fast genauso wie Zucker schmeckt und gesund für die Zähne ist. Fluorid, Parabene und Natriumlaurylsulfat sind nicht enthalten.
Das Spurenelement Fluorid ist in Zahnpflegeprodukten schon seit Ende der 1970er Jahre enthalten und schützt vor Karies, allerdings ist es auch nicht unumstritten, weshalb bei dieser Zahnpasta bewusst darauf verzichtet wurde.
Vom Geschmack her bietet die Zahnpasta ein mildes Aroma; von Kindern für Kinder ausgewählt. Geeignet ist sie ab dem ersten Zahn und auch für Kinder, die noch nicht richtig ausspucken Pkönnen. Die Altersempfehlung liegt bei Kindern von 0 – 12 Jahren. Eine Tube mit 50 ml kostet 3,49 € UVP. Kaufen kann man sie ab sofort online und in der Apotheke und ab Januar 2019 ist sie auch in der Drogerieabteilung erhältlich.

Zutaten/InhaltsstoffeAnzeigen

Der Produkttest:

Für den Test bekamen wir ein riesiges Testpaket, sodass nicht nur mein Neffe und meine Nichte testen konnten, sondern auch die Kinder von Freunden und Bekannten. So bekamen wir neben dem Projektfahrplan, einem Anschreiben und einer Originalpackung der Zahnpasta, 20 Kinder Karex Zahnpasten in Probiergröße (je 10 ml) sowie 20 Kinder Karex Infobroschüren.

Zu der Verpackung:

Die Zahnpasta befindet sich in einer handlichen und ansprechend gestalteten Verpackung. Sie lässt sich einfach öffnen und wieder verschließen.

Zum Geschmack und der Konsistenz:

Sowohl vom Geschmack als auch von der Konsistenz her sagte meinem Neffen und seiner Schwester die Zahnpasta zu. Sie fanden den Geschmack angenehm und nicht scharf, aber trotzdem erfrischend. Von der Konsistenz ist die Paste nicht zu flüssig, aber nicht zu fest. Sie lässt sich gut dosieren und schäumt leicht im Mund auf.

Zum Ergebnis:

Nach dem Putzen waren die Zähne sauber bzw. glatt und der Mund war frisch.

Das sagen die Mittester:

Die Mittester hatten durchweg nichts an der Zahnpasta auszusetzen. Die Verpackung, der Geschmack, die Konsistenz und das Ergebnis waren einwandfrei. Allerdings gaben einige Mittester an, dass sie kein Problem mit Fluorid haben und einige es sogar als wichtig erachten. i

Das Fazt:

Bevor ich eine Meinung zur Zahnpasta abgebe, muss ich natürlich sagen, dass jeder selbst entscheiden muss, ob er oder sie Fluorid als schädlich empfindet oder nicht. Sollte man sich für eine Zahnpasta ohne Fluorid entscheiden ist die Kinder Karex auf jeden Fall eine gute Wahl. Sie ist ansprechend gestaltet und schmeckte allen Kindern im Test, da sie nicht zu scharf ist. Auch die Wirkung und Konsistenz gefielen allen. Ferner wird zwar auf Fluorid verzichtet, was gegen Karies helfen soll, aber dafür wurden Hydroxyapatite und Xylitol zugefügt, sodass die Wirkung weiterhin besteht.

Vielen Dank an das Team von Markenjury und Karex, für diesen „reinigenden“ Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Liebevolle Werbung: Dieser Artikel ist durch eine Kooperation entstanden, dies beeinflusst jedoch weder meine Meinung, noch meine Erfahrung mit dem vorgestellten Produkt.

" data-link="https://twitter.com/intent/tweet?text=Kinder+Karex+Kinderzahnpasta+-+Hydroxylapatit+anstatt+Fluorid+gegen+Karies&url=https%3A%2F%2Fmirellas-testparadies.de%2Fkinder-karex-kinderzahnpasta-hydroxylapatit-anstatt-fluorid-gegen-karies%2F&via=">">Twittern
6 Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.