Gratisprodukte, Gewinnspiele, Blogger-Tipps, Produkt- und Shoptests
 
Genießen und Lebensmittel retten – Mit den leckeren Knödeln von Knödelkult

Genießen und Lebensmittel retten – Mit den leckeren Knödeln von Knödelkult

Essen ist eine große Leidenschaft von dir? Wie wäre es, wenn ich dir sage, dass du damit nun auch etwas Gutes tun kannst. Klingt komisch, geht aber wirklich. Essen und damit Lebensmittel retten sowie einen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit gehen? Wie das geht? Na mit den leckeren und nachhaltigen Semmelknödeln von Knödelkult. Dies sind nämlich Knödel aus gerettetem Brot.

Über Knödelkult – Produktversprechen:

Wenn ein Architekt und eine Juristin ihre Jobs an den Nagel hängen, um ein Knödel-Startup zu gründen, spricht vieles dafür, dass entweder komisches Zeug geraucht wurde oder der Konsum von „Die Höhle der Löwen“ zu einer Überdosis Gründernaivität geführt hat. Tatsächlich war es nichts dergleichen, sondern wir hielten es einfach für eine gute Idee, Brot zu retten und daraus deliziöse Knödel zu machen.



Im April 2016 fing alles an. Matze, unser damaliger Mitgründer, erzählte bei einem Stammtisch von der Idee, eine Knödelmaschine für Bäckereien zu bauen, damit diese ihr Restbrot verwerten können. Mit seinem Brotrettungsplan, seiner ansteckenden Leidenschaft für Knödel und einer großen Portion Klugscheißerwissen über die deutsche Knödelkultur hat er Janine und Felix direkt mitgerissen und so wurden umgehend Pläne zur Umsetzung der knödeligen Mission geschmiedet. Aus der Maschine wurde schließlich die heutige Knödel-im-Glas-Idee.

 

Wir sind wirklich stolz darauf, wieviel Brot wir jeden Tag vor der Tonne bewahren können, denn unser Ziel ist es, mit unseren Knödeln so viel Brot wie möglich zu retten und mehr Bewusstsein für den Wert von Lebensmitteln zu schaffen.

 

Außerdem befreien wir den guten alten Knödel von seinem verstaubten Beilagen-Image und zeigen, dass er das Zeug zum Hauptdarsteller auf dem Teller hat.

Du willst auch probieren und dabei noch sparen?

Mit dem Code „mirellas15“ bekommst du 15% Rabatt auf deine Bestellung bei Knödelkult. Der Mindestbestellwert liegt bei 23Euro.

Der Produkttest:

Genießen und Lebensmittel retten - Mit den leckeren Knödeln von Knödelkult

Genießen und Lebensmittel retten - Mit den leckeren Knödeln von KnödelkultIch und auch der Rest meiner Familie findet die Idee einfach klasse. Denn auch wir lieben es zu essen und tun es schwer damit Lebensmittel wegzuschmeißen. Die heutige Lebensmittelverschwendung ist einfach schrecklich und wir müssen endlich (mehr) Lebensmittel retten. Auch wir sehen tagtäglich die Verschwendung, da meine Eltern ein Restaurant haben. Dies ist auch einer der Gründe, wieso wir unseren Gästen gerne anbieten, das übrig gebliebene Essen für sie zum Mitnehmen einzupacken; schade das so etwas nicht viel mehr Restaurants proaktiv anbieten.

Aber kommen wir zurück zum Test der Knödel. Denn dieser war sehr umfangreich. Wir bekamen nämlich gleich sechs Gläser von Knödelkult und konnten insgesamt alle ihrer fünf verschiedenen Sorten probieren:

  • Speck & Zwiebeln
  • Petersilie
  • Karotten und Curry
  • Apfel und Zimt
  • Mohn und Mandeln

Schon diese Auswahl zeigt wie vielfältig das Angebot ist. Ich finde es besonders klasse, dass es sowohl süße, als auch herzhafte Knödel gibt. Und noch besser finde ich, dass sogar vegetarische und vegane Varianten angeboten werden. Dazu sind alle Sorten frei von Zusatzstoffen und super schnell sowie einfach zubereitet.

Zubereitung: Den Knödel ganz einfach aus dem Glas stürzen und in 6 gleichmäßige Scheiben schneiden. Diese kann man dann je nach Belieben einfach in Öl anbraten, in der Mikrowelle (abgedeckt) erhitzen oder grillen. Ergibt eine üppige Hauptmahlzeit oder 2-3 Beilagenportionen. Besonders lecker zu Gerichten mit viel Soße aber auch pur mit einem Klecks Sour Cream ein Genuss.

Genießen und Lebensmittel retten - Mit den leckeren Knödeln von Knödelkult

Möchte man allerdings aufwendiger kochen ist dies auch gut und gerne möglich. Dafür bietet Knödelkult auch zahlreiche Rezeptideen an. Auch wir haben einige Rezeptideen, als Rezeptkärtchen, mitgeschickt bekommen. 

Die Verpackung:

Alles was mit dem Branding zu tun hat ist einfach perfekt geworden. Die Aufmachung der Produkt ist richtig klasse, passend und ansprechend. Dazu sind die Gläser nachhaltig und einfach in der Handhabung. 

Der Geschmack:

Neben der tollen Idee und der einfachen Zubereitung, musste uns nun nur noch der Geschmack überzeugen. Und wir können euch sagen, dass hat er getan. Natürlich gingen die Geschmäcker bezüglich der Lieblingssorte auseinander, aber im Großen und Ganzen stimmen wir überein, dass sie sehr lecker sind. 

Genießen und Lebensmittel retten - Mit den leckeren Knödeln von KnödelkultGenießen und Lebensmittel retten - Mit den leckeren Knödeln von Knödelkult

Die Sorte Speck & Zwiebeln findet insbesondere mein Partner klasse. Aber auch mein Vater und meine Brüder sind begeistert von dem würzigen Mix aus Brotmischung, Speck und Zwiebeln. Hier fehlt ihnen nichts. Die Sorte Petersilie kam besonders gut bei zwei meiner Schwestern an. Sie lieben Petersilie und können sich diese Sorte auch gut zu Kartoffeln vorstellen; denn auch Petersilien-Kartoffeln lieben sie. Neben der Brotmischung und der Petersilie passt sich hier auch Zwiebel gut ein. Das Ergebnis eine würzige, runde Sache. 

Genießen und Lebensmittel retten - Mit den leckeren Knödeln von Knödelkult

Die Sorte Karotte und Curry sind der Favorit von meiner Mutter und mir. Ich war zunächst begeistert, dass er vegan ist und dann auch vom Geschmack. Der Knödel schmeckt wie eine Schnellreise von Deutschland nach Indien; man hat Deutschland noch klar vor Augen, ist aber schon in Indien. Die Mischung aus dem gerettetem Brot mit der Karotte und dem Curry ist ein würziger, exotischer Traum. 

Mit der Sorte Apfel & Zimt haben wir die süßen Varianten eingeleitet. Auch hier durfte ich herzhaft, ähhh süß, zugreifen, da er vegan ist. Und auch hier stimmen die Mischung und das Mischungsverhältnis einfach. Der Knödel ist schön süß, fruchtig und zimtig. Ich kann ihn mir auch super zu Weihnachten vorstellen. Aber auch an allen anderen Tagen im Jahr ist er eine leckere Sache. Die Sorte Mohn & Mandel ist „leider“ nicht vegan, aber laut Aussagen meiner Familie dafür umso leckerer. Gerade mein Vater findet diese süße Variante sehr lecker. Er liebt Mohn und findet die Mischung aus Mohn, der Brotmischung und den Mandeln super lecker. 

Das Fazit:

Ist es nicht wundervoll zu sehen, was drei kreative Köpfe mit dem Wunsch, Lebensmittel zu retten, erreichen können. Und umso schöner finden wir es, dass dabei nicht nur ein Produkt rausgekommen ist, dass der Lebensmittelverschwendung den Kamp ansagt, sondern dazu auch noch richtig gut schmeckt. Wir sind absolut überzeug von der Idee sowie Umsetzung von Knödelkult und empfehlen die Produkte sehr gerne weiter. Lebensmittel retten kann soooo schön sein. <3

Vielen Dank an das Team von Knödelkult, für diesen “rettenden” Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Liebevolle Werbung: Dies ist ein Beitrag mit Produktsponsoring! Dennoch gibt er meine unverfälschte Meinung wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.