Gratisprodukte, Gewinnspiele, Blogger-Tipps, Produkt- und Shoptests
 
Champagner Dom Perignon – Nicht nur für Mönche ein guter Tropfen

Champagner Dom Perignon – Nicht nur für Mönche ein guter Tropfen

Lässt du den Tag gerne mal mit einem Glas Wein ausklingen? Einfach entspannt auf dem Sofa liegen und dabei einen schönen Wein genießen oder gar einen passenden Wein zum Abendessen? Zu besonderen Anlässen darf es dann sogar ein sehr hochwertiger Wein sein? Wie wäre es da mit einem Champagner, wie einem Dom Perignon.

Zur Herkunft des Dom Perignons:
Champagner Dom Perignon - Nicht nur für Mönche ein guter Tropfen
Image by CoxinhaFotos from Pixabay

Wer ihn nicht kennt, der Dom Perignon ist eine berühmte und hochpreisige Champagnermarke von Moët et Chandon. Die Herkunft des Namens geht auf einen Mönch vom Orden der Benediktiner zurück und zwar Dom Pierre Pérignon (1638-1715).

Er lebte im Gebiet der Champagne. Im Kloster Hautvillers-san-Marne arbeitete er seit dem Jahr 1668, als Schatz- und Kellermeister. Ob er auch wirklich den Champagner erfunden hat ist jedoch fraglich, auch wenn er am Weinbau des Klosters beteiligt war.

Im Jahr 1830 wurden die Gebäude des Klosters vom Champagner-Haus Moët et Chandon erworben und anschließend in ein Museum umgewandelt. Im Jahr 1930 erwarb Moët und Chandon schlussendlich das Namensrecht an der Marke Dom Pérignon vom Haus Mercier. Und seit 1936 verkaufte Moët und Chandon eine Prestige-Cuvée unter dem neugekauften Namen.

Zum Dom Perignon:

Der Champagner wird in der Regel als Cuvée – was so viel wie Verschnitt aus mehreren Rebsorten heißt – aus den Rebsorten Chardonnay und Spätburgunder angeboten. Und obwohl die Produktionsmenge, mit wahrscheinlich ein bis zwei Millionen Flaschen, sehr hoch ist, relativiert sich die Anzahl der hergestellten Flaschen.

Denn der Dom Perignon wird nur in ausgewählten Jahren produziert und anschließend lange gereift. Vorfinden kann man den Champagner entweder als Weißwein oder aber auch als Roséwein; wobei letzteres sehr viel seltener vorkommt.

Wenn du dir nun auch einmal diesen besonderen Tropfen gönnen möchtest, dann wäre Silvester mit Freunden und/oder Familie mit Sicherheit ein schöner Anlass. Im oberen Teil des Artikels habe ich dazu auch passend einen Shop verlinkt, in welchem eine Vielzahl von Jahrgängen und sowohl der Dom Perignon als Weißwein, als auch als Roséwein angeboten werden. 

Bilder hochladen
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.