Digitaler Bilderrahmen von Nixplay – Für jede Preisklasse etwas dabei

Ich mache häufig und gerne Fotos, besonders seitdem ich einen Partner habe. Und auf jeden Fall noch mehr, wenn unser Sohn im Juni auf die Welt kommt. Zudem reise ich gerne und habe mit sieben Geschwistern viele Fotomotive. Und all diese schönen Momentaufnahmen möchte ich natürlich mit anderen teilen und in Erinnerung behalten. Eine super Möglichkeit um dies zu tun, sind digitale Bilderrahmen. So kann man nicht nur ein Bild zeigen, sondern gleich mehrere in einer Diashow. Wir bekamen netterweise gleich zwei verschiedene Ausführungen der digitalen Bilderrahmen von Nixplay zum Testen, den Nixplay Smart Digitaler Bilderrahmen 10.1 Zoll (W10F) und den Nixplay Smart Digitaler Bilderrahmen 10.1 Zoll (W10F).

Über die digitalen Bilderrahmen von Nixplay – Produktversprechen:

Nixplay ist die führende Marke für Smart-Fotorahmen in den USA und versucht nun auch in Deutschland Fuß zu fassen. Doch was hat Nixplay in all den Jahren als weltweit meistverkauften digitalen Fotorahmen im Geschäft gehalten? Dazu sagt das Unternehmen folgendes:

Es liegt daran, dass wir noch nicht fertig sind. Wir sind von Design und Funktionalität genauso besessen wie von Sicherheit. Wir investieren stark in den Kundenservice. Und arbeiten härter als jeder andere, den wir kennen, um Ihnen ein Sharing-Erlebnis zu bieten, das einfach das Beste ist.

Zum Angebot der Marke gehören digitale Bilderrahmen in den unterschiedlichsten Ausführungen: Größen, Farben oder auch mit verschiedenen Funktionen. Und stets kommen neue Rahmen dazu. Zurzeit gibt es drei Nixplay Wi-Fi Cloud Bilderrahmen: Nixplay Seed Wav, Nixplay Seed und Nixplay Smart sowie zwei digitale Bilderrahmen, ohne Wi-Fi: Nix Digital und Nix Advance.

Der Produkttest:

Als die Rahmen ankamen konnte ich es gar nicht abwarten diese auszupacken und das ist bei den digitalen Bilderrahmen von Nixplay auch ein wahrere Genuss. Denn jeder Rahmen, egal welcher Preisklasse, mit mehr oder weniger Funktionen ist liebevoll und stilvoll verpackt, wie ihr auf den nachfolgenden Bildern sehen könnt. Hier hat man sich nicht nur über die Technik Gedanken gemacht, sondern auch zum Packaging. 

Zum Nix Lux Digitaler Bilderrahmen 13.3 Zoll Silver:

 

Diesen Rahmen bekommt man in den Größen 8, 10 und 13 Zoll. Schon beim Auspacken macht er einiges her, aber wie toll er eigentlich wirklich ist, merkt man erst, wenn man Bilder und/oder Videos darauf wiedergibt. Denn die Bildqualität ist ein absoluter Traum, die Bilder sind gestochen scharf und die Farben stark und leuchtend. Zudem ist auch die Helligkeit des Bildschirms optimal. Die Pixelauflösung der 13.3 Zoll Variante liegt bei 1920 x 1080 Pixeln und es ist ein IPS Display (16:9). Abgespielt werden die Bilder über SD-Card oder USB, eine WLAN-Option gibt es nicht.

Wir haben den Rahmen in unserem Wohnzimmer, auf einem Schränkchen sehne, man kann den Rahmen allerdings auch mit einer separat erhältlichen Wandhalterung an der Wand anbringen.

Funktionen des Rahmens:

Zudem hat er viele kleine, nette Spielereien, wie eine Fernbedienung, mit der man den Bildschirm nicht nur ein- und ausschalten kann, sondern auch durch das Menü wandern kann (Tasten für rauf, runter, nach links und rechts). Zudem hat die Fernbedienung eine extra Taste, um in das Einstellungsmenü des Bilderrahmens zu gelangen, eine Pause/Play-Taste, eine „Zurück-Taste“ sowie eine Taste um direkt zur Galerie zu wechseln. Über die Fernbedienung kann ausgewählt werden, ob die Bilder im Zufallsprinzip abgespielt werden sollen, oder aber nach Datum oder Namen sortiert. Auch Bildübergänge können ausgewählt werden. Ansonsten kann man den Rahmen auch über Funktionstasten am Gehäuse bedienen. 

Außerdem dreht der Rahmen die Bilder automatisch, je nachdem ob er im Hoch- oder Querformat steht. Und er ist mit einer Auto on/off-Funktion und einem Schlafmodus ausgestattet, welcher sich individuell einstellen lässt. Die Auto on/off-Funktion wird durch den eingebauten Hu-Bewegungssensor ermöglicht, sodass sich der Rahmen einschaltet, sobald man den Raum betritt und ausschaltet, sobald man den Raum verlässt. Auch eine Uhr- und Kalenderfunktion steht zur Verfügung und kann nach Wunsch ein- oder ausgeschaltet werden. 

Zum Nixplay Smart Digitaler Bilderrahmen 10.1 Zoll (W10F):

 

Diesen Rahmen gibt es in den Größen: 9.7, 10.1, 13.3 und 15 Zoll. Zudem gibt es die 9,7 Zoll Ausführung in einer 2K – Metall Ausführung. 

Auch hier kann ich mich mit meiner tollen Bewertung zur Bild-/Video-Wiedergabe nur wiederholen. Die Bilder werden in einer super Auflösung, mit starken, realistischen Farben auf dem 1280 x 800 HD IPS-Display wiedergegeben. Und auch dieser Rahmen dreht die Bilder automatisch, je nachdem ob er im Hoch- oder Querformat steht, besitzt einen Bewegungssensor und kann an der Wand montiert werden. 

Steuern kann man den Rahmen per Nixplay-App auf dem Smartphone oder aber mit der mitgelieferten Fernbedienung. Wenn man den Rahmen mit Google Fotos verbindet, bleibt er außerdem automatisch auf dem neusten Stand. Zudem unterstützt er Dropbox, Facebook und Instagram als Browser Version.

Zu den (weiteren) Funktionen:

Überaus praktisch bei diesem Rahmen, ist seine WLAN-Funktion, sodass man Fotos und Videos über das Handy oder per E-Mail an den Nixplay-Rahmen überspielen kann. Das bedeutet natürlich auch, dass man den Rahmen zum Beispiel an Freunde oder Familie verschenken kann und aus der Ferne neue Schnappschüsse, einfach über den Rahmen teilen kann. Und auch andere Personen können eingeladen werden, Bilder und Videos auf dem Rahmen zu teilen. Um den Sicherheitsaspekt nicht zu missachten, kann jedoch eine Person festgelegt werden, welche die Fotos und Wiedergabelisten kontrolliert, die auf dem Rahmen geteilt werden. 

Mein Fazit:

Uns konnten tatsächlich beide Rahmen überzeugen. Sie haben ein schickes Design und erfüllen absolut ihren Zweck. Besonders gut gefällt uns der Aspekt, dass so viele verschiedene Rahmen, nicht nur vom Design und Größe, sondern auch vom technischen Aspekt ausgehend, angeboten werden. So kann auch preislich für jeden Kunden und Wunsch ein Rahmen angeboten werden. Wir können die digitalen Rahmen der Marke ausnahmslos weiterempfehlen. 

Vielen Dank an das Team von Nixplay, für diesen “visuellen” Test.

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Liebevolle Werbung: Dies ist ein Beitrag mit Produktsponsoring! Dennoch gibt er meine unverfälschte Meinung wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.