Die Senseo Capsules – Senseo Kapseln auch für eine Nespresso Maschine

Ich habe euch ja vor kurzem von unserer neuen Kaffeemaschine berichtet und zwar von der neuen Senseo Latte Duo Padmaschine und wieder darf ich etwas aus dem Themengebiet rund um Kaffee berichten. Denn Dank meiner Bloggerkollegin Eva durfte ich die Senseo Capsules testen. Hier findet ihr übrigens ihren Blog. Wir haben zwar keine Kapselmaschine bzw. eine Nespresso-Maschine, aber meine jüngere Schwester hat eine bei sich Zuhause und so wurde beim letzten Besuch bei ihr in Bremen ausgiebig getestet und sie durfte sich über ein prall gefülltes Paket mit Kapseln freuen, was bei dem Preis für Kapseln ihrer Maschine auch ein großes Geschenk für sie war.

Unser Produkttest:

Meine Schwester hat eine Nespresso Pixie Maschine von Krups Zuhause, in der wir, Dank Eva, diese acht von 9 Sorten testen konnten:

  • Alle 5 Lungo Sorten:
    • Estremo: Intensität 09 besonders würzig, starke Röstung
    • Profondo: Intensität 08, dunkle Röstung
    • Fragrante: Intensität 06 angenehm intensiv, Röstung medium
    • Elegante: Intensität 05 blumig, mittel-intensiv, Röstung medium
    • Decaffeinato: Intensität 05 vollmundig, Röstung medium
  • Alle 3 Espresso Sorten:
    • Supremo: Intensität 10 intensiv, starke Röstung
    • Forza: Intensität 09 stark, dunkle Röstung
    • Splendente: Intensität 07 mittel-stark, Röstung medium

Zu der Verpackung:

Die Verpackung gefällt uns wirklich sehr gut, da sie sehr edel wirkt und trotzdem ansprechend durch die farblichen Akzente. Dabei hatte jede Sorte seine eigene Farbe. Dabei ist die Hauptfarbe des Kartons schwarz. Er lässt sich gut öffnen und zum Vorschein kommen die einzeln verpackten und somit aromadicht verpackten Kapseln, die wieder ihren jeweiligen farblichen Akzent tragen. Jede Packung enthält 10 Kapseln mit jeweils 5,3 g Kaffee. Die Packung kann auch nach dem Öffnen wieder geschlossen werden und so auch gut in der Küche stehen. Durch die unterschiedlichen Farben der Sorten lassen sich die Kapseln auch problemlos auseinander halten.

Zum Aussehen der Kapseln:

Die Kapseln sind eher schlicht gehalten und sind komplett aus durchsichtigem Kunststoff. Jede Kapsel, egal welcher Sorte ist in der gleichen Farbe, das heißt ausgepackt lassen sie sich nicht mehr unterscheiden, aber wer packt sie schon vor der Nutzung aus. 🙂 Jedoch wäre es mir lieber, man hätte die Kapseln farblich gekennzeichnet und so die Verpackung drum herum gespart. So wird die Natur doppelt belastet.

Die Nutzung:

Bisher hat meine Schwester immer die original Nespresso Kapseln genutzt und deshalb war sie sehr gespannt, wie die Senseo Alternativkapseln von ihrer Maschine angenommen werde. Die Kapseln passten super rein und auch die Zubereitung funktionierte mit den Kapseln problemlos.

Zum Geschmackstest:

Noch gespannter als auf die Kompatibilität war meine Schwester auf den Geschmack der Senseo Kapseln.

Natürlich sind Geschmäcker verschieden und das Empfinden dabei subjektiv, aber meine Schwester hat schon einige Sorten der Nespresso Kapseln ausprobiert und versuchte deshalb so objektiv wie möglich zu bewerten.

Meinen Eltern und meinen anderen Geschwistern schmeckten die getesteten Sorten recht gut, doch meine jüngere Schwester schmeckte einen Unterschied zu den Originalen. Schlecht schmeckten ihr die Espresso bzw. Lungo Sorten auch nicht, aber so gut wie die Nespresso Kapseln waren sie für sie eben nicht. Ihr schmeckten die Sorten einfach zu schwach und somit nicht intensiv genug. Dies kann auch daran liegen, dass in den Senseo Kapseln etwas weniger Kaffee enthalten ist, als in den Nespresso Kapseln. Uns allen hat jedoch durchweg die Crema jeder Sorte gefallen.

Lungo:

09 Estremo:

Es soll eine dunkle Mischung zwischen den verführerischen Aromen von dunklem Kaffee und Espresso sein. Dabei soll er noch eine würzige Note aufweisen. Dieser Lungo kam bei uns allen ganz gut an und war für meine jüngere Schwester auch fast optimal vom Intensitätsgrad. Nur die würzige Note hätte für uns noch etwas intensiver sein können.

08 Profondo:

Er soll ein intensiv duftendes Aroma, einen ausgeprägten Körper und einen nussig-intensiven Geschmack sowie eine Karamellnote haben. Wir schmeckten leider alle keinen nussigen oder karamell Geschmack und das intensiv duftende Aroma war da, aber nicht so intensiv wie laut der Beschreibung erhofft. Er schmeckte uns allen einfach etwas zu wässirg und matt.

06 Fragrante:

Diese Sorte soll man leicht abgekühlt trinken, da er dann sein volles Aroma entfalten soll. Dies war auch absolut der Fall. Hier war auch meine jüngere Schwester positiv beeindruckt. Er schmeckt etwas bitter und hat einen geschmackvollen Abgang, wie wir in bei dem Profondo vermissten.

05 Elegante:

Hier passt der Grad der Intensität absolut zu der Vorgabe, er ist recht mild und das hatten wir uns bei der 05 auch gedacht. Er schmeckt ausgewogen und hat eine angenehm aromatische Note. Nur meinem Vater und meiner jüngeren Schwester war er wieder zu schwach.

05 Decaffeinato:

Dieser Lungo soll ein zartes Zitrusaroma beinhalten sowie den Geschmack von medium gerösteten Arabica Bohnen. Er soll liebevoll ausbalanciert sein und außergewöhnlich vollmundig. Er ist entkoffeiniert und soll eine leichter Säure besitzen. Wir können uns mit einem entkoffeinierten Kaffee nicht anfreunden, dies liegt jedoch nicht am Lungo. An sich hat er wirklich ein angenehm leichtes Zitrusaroma und schmeckt recht vollmundig.

Espresso:

10 Supremo:

Dieser Espresso ist tatsächlich sehr intensiv und aromatisch. Doch hat er auch einen stark bitteren Geschmack, sodass das Aroma etwas überlagert wird. Hier wäre es also gut, wenn er nicht so bitter wäre, dann würde das starke und intensive Aroma sehr gut zur Geltung kommen. So wird leider auch der Nachgeschmack durch die Bitterstoffe überlagert.

09 Forza:

Der Forza ist nicht so bitter und so kommt auch das volle Aroma voll zur Geltung. Der Espresso hat eine leichte und passende Säure. Uns allen hat dieser Espresso am besten geschmeckt.

07 Splendente:

Auch hier ist nur eine leichte bittere Note vorhanden und eine leichte angenehme Säure. Auch diese fanden wir sehr gelungen, wobei er natürlich etwas überlagert milder und schwächer ist. Daher ziehen wir den Forza vor.

Unser Fazit:

Was die Kompatibilität angeht sind wir restlos überzeugt und auch das die Kapseln in jedem Supermarkt erhältlich sind spricht für die Kapseln. Nur sind die Kapseln trotzdem sehr teuer, gerade im Vergleich zu den originalen Nespresso Kapseln. Jedoch spricht absolut für die Kapseln, dass hier auf Fair Trade geachtet wird, was mir sehr wichtig ist. Geschmacklich fanden wir, die Sporten nicht schlecht, einige sogar sehr gut, vorzugsweise die Espresso Sorten, aber im Vergleich sind sie eben einfach zu mild und schwach. Meine Schwester bleibt somit primär bei ihren Nespresso Kapseln und kauft die Senseo Capsules als Erweiterung. Die Sorte Forza wird sie sich jedoch gerne weiterhin kaufen.

Wenn ihr die Senseo Kapseln auch einmal probieren möchtet, könnt ihr euch hier eine Probierbox bestellen.

Vielen Dank an Eva von „DieTestfamilie.de“, für diesen „koffeinhaltigen“ Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Dies ist ein Beitrag mit Produktsponsoring! Dennoch gibt er meine unverfälschte Meinung wieder!

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.