Gratisprodukte, Gewinnspiele, Blogger-Tipps, Produkt- und Shoptests
 
Catz Finefood zeigt was eine katzengerechte Rezeptur bedeutet

Catz Finefood zeigt was eine katzengerechte Rezeptur bedeutet

Du hast eine Katze? Dann ist dir mit Sicherheit viel daran gelegen, dass dein Stubentiger auch lange gesund bleibt. Was du dafür tun kannst, ist deiner Katze/deinem Kater u. a. hochwertiges, artgerechtes Katzenfutter anzubieten, kurz gesagt katzengerechte Rezeptur. Eine Marke die ich guten Gewissens empfehlen kann ist Catz finefood, einer Marke von Pets nature. Wir durften uns auch von der Qualität der Produkte überzeugen und bekamen je zwei Dosen sechs verschiedener Sorten der catz finefood classic-Linie.

Über Pets Nature und Catz finefood – Produktversprechen:

Pets Nature wurde 1999 gegründet und hat sich der hochwertigen und tiergerechten Ernährung von Katzen und Hunden verschrieben. Anfangs handelte das Unternehmen ausschließlich mit ausgezeichneten Tierfuttermitteln nationaler und internationaler Herkunft. Dann entschied sich Pets Nature jedoch, unter dem Motto: „Die besten Produkte kann man nur selber machen“, selbst Futter herzustellen und anzubieten. Denn obgleich es inzwischen einige wirklich gute Katzenfuttermittel gibt, weiß man doch nur beim eigenen Produkt zu 100 % was es beinhaltet und wie die Herstellung abläuft. 

Ihre Marke Catz finefood gibt es seit 2010, mit dem Ziel, all das ganze Wissen über katzengerechte Ernährung in einem eigenen Produkt zu bündeln. Ein Produkt welches Mensch wie Katze gleichermaßen überzeugt. Denn es vereint welches moderne artgerechter Rezepturen, verbunden mit einer konsequenten Produktphilosophie und einer fairen Preisvorstellung.

Aufgrund der hervorragenden Qualität und der katzengerechten Rezepturen sind die catz finefood Nahrungsmittel für jede Lebensphase einer Katze geeignet. Wir verzichten auf Zuckerzusätze, gentechnisch veränderte Zutaten oder Sojaprotein als Ersatz für tierische Proteinquellen und Fleischmehle, Formfleisch oder ähnliches haben in unseren Rezepturen keinen Platz. Die Katze als Fleischfresser bekommt mit catz finefood selbstverständlich Fleisch serviert! Auch werden für alle Produkte von catz finefood keine Tierversuche durchgeführt.

Das Sortiment zählt mittlerweile sechs verschiedene Linien, darunter auch Leckerlies und sogar eine Bio Linie.

Der Produkttest:

Catz Finefood zeigt was eine katzengerechte Rezeptur bedeutet

Schon von dieser Vielfalt sind wir begeistert, wenn man dann überlegt, dass es sogar noch sechs weitere Sorten gibt, stellt sich mit Sicherheit nicht mehr die Frage, ob deine Katze/deiner Kater gelangweilt ist von den immer gleichen Sorten. Und auch sonst sind absolut begeistert von dem Futter. Doch brechen wir die Bewertung einmal in Kategorien runter.

Die Verpackung:

Die Dosen sehen sehr ansprechend aus, haben einen cleanen und trotzdem starken Stil. Jede Sorte hat eine Farbe und durch das Logo der Marke auf der Vorderseite der Dose hat das Futter einen klaren Wiedererkennungswert. Zudem lassen sich die Dosen problemlos öffnen und das Nassfutter entnehmen. Und auch die Deklaration der Zutaten lässt keine Wünsche offen. Diese Marke macht genau das, was sich ein Haustierbesitzer wünscht, sie geben die Zutaten ausführlich (Art und Anteile der Zutaten) und transparent an.

Zu den Zutaten:

Die Zutaten sind wirklich ein Traum für jede Katze. Denn hier bekommt man eine katzengerechte Rezeptur geliefert und dies bei jeder der getesteten Sorten. Denn Katzen sind Raubtiere bzw. Fleischfressen und somit ist der größte Anteil ihrer Nahrung Fleisch. In der Natur jagen sie kleine Beutetiere, weshalb sie auch dessen Mageninhalt aufnehmen. Daher fällt ein kleiner Anteil des Futters auch auf Obst und Gemüse. Wie in der Natur ist dieser im Futter jedoch sehr gering.

Zudem wird für den Geschmack und die Vielfalt nicht nur eine Fleischart beigegeben, sondern verschiedene Innereien, wie Lunge, Muskelfleisch, Herz und Leber. Für die weitere Gesundheit, die bessere Verträglichkeit, den Geschmack und die Konsistenz kommen außerdem noch Wasser, Nährstoffe, diverse Öle und Fette hinzu. Lässt man das Wasser, welches für eine angenehmere Konsistenz und einen guten Verdauungsprozess sorgen, außer acht, beinhaltet jede Sorte ca. 95 % Fleisch oder Fisch und 5 % Obst und/oder Gemüse. Damit erhält die Katze alle wichtigen Nährstoffe (Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente) über das Futter.

Auf billige, ungesunde Bestandteile oder Füllstoffe sowie chemische Zusätze wurde hingegen völlig verzichtet. So kommen keine künstlichen Aromen, Farb-, Konservierungs- und Lockstoffe, minderwertige Proteine oder billiger Proteinersatz wie Soja und Weizen vor. Generell wird hier völlig auf Getreide verzichtet.

Zum Geschmack und der Verträglichkeit:

Im Test konnte die katzengerechte Rezeptur jeder der sechs Sorten überzeugen. Es gab nicht einmal eine Sorte bei der ich mehr oder weniger Interesse wahrnahm. Bei allen Sorten wurde schnell und freudig gefressen. Und auch Vertragen wurde jede Sorte ohne Auffälligkeiten.

Das Fazit:

Wir können nur Positives von dem Futter berichten. Hier stimmt wirklich alles: Philosophie der Firma, die Sortenvielfalt, das Design der Verpackung, die artgerechte Rezeptur, die Transparenz der Zutaten, der Geschmack, die Verträglichkeit und auch der Preis ist absolut im Rahmen. Das Preis-, Leistungsverhältnis ist sehr gut und uns bleibt nichts weiter zu sagen, als dass wir diese Futter guten Gewissens weiterempfehlen können. 

Vielen Dank an das Team von Pets Nature und Catz finefood, für diesen “katzengerechten” Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Liebevolle Werbung: Dies ist ein Beitrag mit Produktsponsoring! Dennoch gibt er meine unverfälschte Meinung wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.