Brandnooz Bio Box – Probier dich durch verschiedene Bio Lebensmittel

Kaufst du auch lieber Bio-Produkte ein? Dann geht es dir wir mir. Zwar kaufe ich auch noch sehr häufig Produkte ohne Bio-Siegel, aufgrund des oft gravierenden Preisunterschieds, aber es werden weniger. Diese Entwicklung ist aber auch nicht verwunderlich, bei all den beunruhigenden Nachrichten aus dem Lebensmittelbereich. Heute ist es so einfach wie nie sich über das Thema Lebensmittel zu informieren. Und eines wird dabei schnell deutlich, Bio ist (fast) immer besser, im Sinne von gesünder und ökologischer in der Herstellung. Daher finde ich es super, dass Brandnooz, als Anbieter von Abo-Lebensmittel-Boxen, auch eine Bio Box angeboten hat. Zwar gibt es diese nicht als monatliches Abo, aber es gab sie als einmalige Themenbox. Und ich war eine von 50 glücklichen Testern dieser Box. Für den Test erhielt ich eine XXL-Version der Box, mit einem Warenwert von über 50 €.

Über die Bio Box von Brandnooz:

Die Brandnooz Bio Box war prall gefüllt mit neuen und beliebten ausschließlich bio-zertifizierten Lebensmitteln. Angeworben wurde sie als Box für Bio-Liebhaber und regionale Feinschmecker. Kaufen konnte man sie zum Preis von 19,99 €, mit einem Warenwert von über 30 €.

Meine Meinung zu der Bio Box von Brandnooz:

In meiner XXL Brandnooz Bio Box befanden sich die folgenden Produkte, einige auch mehrfach:

  • ORO di Parma – Bio Passierte Pomodori Tomaten (425 ml / 1,59 €)
  • Nabio Streich Mich – Quinoa Curry (140 g / 2,49 €)
  • WYLD Chia Porridge – Sweet Starter Crunchy & Erdbeere (350 g / 4,95 €)
  • Davert – Asia Burger (185 g / 1,99 €)
  • Davert – Orient Burger (185 g / 1,99 €)
  • felicia – Bio Buchweizen Spaghetti (250 g / 2,69 €)
  • Landgarten – Bio Pocket Snack Classic Fruit Bites (24 g / 0,99 €)
  • Schnitzel Muesli Mix – Cranberry + Oat (40 g / 1,49 €)
  • Knusperreich – Back to (the) Ruth´s Bio Cookie (50 g / 2,50 €)
  • Alnatura – Clementinen Saft (750 ml / 2,69 €)
  • Köln – Bio Smelk Hafer Liebe mit Dinkel (1 l / 2,49 €)
  • Natur und Mensch Lebensbaum Bio Tee – Beeren und Waldmeister (40 g / 3,79 €)
  • Friya Snacking Drink – Limette & Ingwer Bio Chiasamen (200 ml / 2,35 €)
ORO di Parma – Bio Passierte Pomodori Tomaten (425 ml / 1,59 €):
Mit passierten Tomaten kann man nie etwas falsch machen. Ich nutze sie regelmäßig, für Tomatensaucen, Chilis und und und. Mit den ORO di Parma – Bio Passierte Pomodori Tomaten haben wir natürlich passierte Tomaten der Extraklasse. Die Marke an sich gehört schon zu den hochpreisigeren und dazu noch die Bio-Ausführung. Geschmacklich konnten wir jedoch keinen Unterscheid erkennen. Sie schmeckten saftig und intensiv nach Tomate.
 
Nabio Streich Mich – Quinoa Curry (140 g / 2,49 €):
 
Bei veganen Brotaufstrichen, als Ersatz zu Käse, Wurst und Co., komme ich einfach nicht wirklich voran. Die meisten sind mir entweder zu teuer, zu groß von der Verpackung oder sie schmecken mir nicht. Wenn ich auch gestehen muss, dass ich mich bisher noch nicht wirklich durch das Sortiment durchprobiert habe. Dieser Aufstrich war leider auch nicht nach meinem Geschmack. Ich liebe zwar Curry, aber dann nur warm als Sauce oder ähnliches, aber nicht kalt auf dem Brot. 
 
WYLD Chia Porridge – Sweet Starter Crunchy & Erdbeere (350 g / 4,95 €):
 
Dieses Produkt ist leider nicht gänzlich vegan, durch die enthaltene weiße Schokolade. Probiert habe ich es allerdings trotzdem. Bis auf den enthaltenen Rohrzucker lesen sich die Zutaten sehr gut, vielfältig und vollwertig, aus verschiedenen Getreide- und Obstsorten. Geschmacklich hat es überzeugt, was nicht verwunderlich ist, durch die Schokostückchen und den Rohrzucker. Ich mache mir mein Porridge und Müsli z. B. immer selbst, und dann natürlich vegan und ohne extra Zucker. Mir reicht bei einem Porridge/Müsli die Süße aus der Frucht. Zudem ist es dann auch nochmal günstiger. Diese Fertigmischung spart allerdings Zeit und ist schnell zubereitet. Zudem wird es schön dickflüssig, wie man es von Porridge erwartet, auch wenn ich es mit Pflanzenmilch zubereitet habe. 
 
Zutaten/InhaltsstoffeAnzeigen
 
Davert – Asia Burger und Orient Burger (185 g / 1,99 €):
 
Da ich mich ja so gut wie vegan ernähre sind diese Burger natürlich perfekt für mich. Mit diesen Mischungen kann man schnell, vegane Burgerpatties herstellen. Der Beutelinhalt wird einfach in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser aufgegossen und quellen gelassen. Dann kann kleine Burger daraus formen und sie goldbraun anbraten. Man kann sie sogar auf dem Grill braten.
 
Geschmacklich und auch von der Konsistenz fand ich die Burger klasse. Sie schmecken würzig und sättigen gut. Auch die Zutatenliste kann sich sehen lassen; bis auf den Rohrzucker, bei der Sorte Orient Burger. Ich bin nämlich kein Fan von diesen chemisch hergestellten Fleischalternativen.
 
Zutaten/InhaltsstoffeAnzeigen
 
felicia – Bio Buchweizen Spaghetti (250 g / 2,69 €):
 
Die Pasta ist glutenfrei und soll mild-nussig schmecken. Bisher habe ich noch nie Pasta aus Buchweizen probiert, wenn auch aus Erbsen, Dinkel, Vollkorn oder Linsen. Nun war ich gespannt wie diese schmecken würden. Geschmacklich waren sie in Ordnung, die Konsistenz war ähnlich wie die von Vollkornpasta. Da sie geschmacklich jedoch nicht gerade außergewöhnlich schmecken, bleiben wir bei unserer Dinkel- oder Vollkornpasta, die dann doch günstiger ist. 
 
Landgarten – Bio Pocket Snack Classic Fruit Bites (24 g / 0,99 €):
 
Ich mag geröstet und gesalzene Sojabohnen recht gerne, die ein Bestandteil dieses Mixes sind. Getrocknete Früchte sind hingegen nicht so meins. Allerdings nähere ich mich diesen seit meiner Ernährungsumstellung langsam an. Hier waren z. B. Mangowürfel, Cranberrys und Apfelwürfel enthalten. Geschmacklich waren sie gut, wenn man ein Fan von Trockenobst ist. Schön süß und fruchtig. 
 
Schnitzel Muesli Mix – Cranberry + Oat (40 g / 1,49 €):
 
Der Riegel schmeckte nicht schlecht, war aber auch kein besonderes Highlight. Für mich war er dazu etwas zu süß. Gut gefiel mir, dass die Bestandteile im Ganzen enthalten waren, wie ganze Mandeln. So hatte man richtig was zu „beißen“ und konnte die einzelnen Geschmackskomponenten gut differenzieren.  
 
Knusperreich – Back to (the) Ruth´s Bio Cookie (50 g / 2,50 €):
 
Auch die Cookies sind nicht vegan und trotzdem habe ich sie probiert. Und was soll ich sagen, ich war enttäuscht. Gerade mit Blick auf den Preis, waren sie eine herbe Enttäuschung. Sie waren weder schön saftig, noch fest. Beides wäre für mich okay gewesen, auch wenn ich eher der Fan von saftigen Cookies bin. Und auch der Geschmack war nicht herausragend. 
 
Zutaten/InhaltsstoffeAnzeigen
 
Alnatura – Clementinen Saft (750 ml / 2,69 €):
 
Saft ist einfach lecker und trotzdem kaufe ich diesen nicht bewusst. Dafür nimmt man damit zu leicht und zu viel Zucker auf einmal zu sich, auch wenn es Fruchtzucker ist. Denn auch oder gerade Fruchtzucker ist in zu großen Mengen ebenfalls bedenklich, da es zu einer Fettleber führen kann. Ab und an gönne ich mir jedoch trotzdem einen (hochwertigen) Saft. Dieser hier zählt eindeutig dazu. Er ist schön fruchtig, mit einer markanten Säure-Note und ist angenehm süß. 
 
Köln – Bio Smelk Hafer Liebe mit Dinkel (1 l / 2,49 €):
 
Was ich nun schon seit fast einem Jahr komplett ersetzt habe ist Milch. Dabei probiere ich mich gerne aus, ob Soja-, Reis-, Dinkel-, Hafer-, Mandel- oder Kokosmilch. Allerdings gönne ich mir meist nur Soja- oder Reismilch, aufgrund des Preises. Ginge es jedoch nur nach dem Geschmack, würde ich wohl täglich Hafermilch trinken. Ich liebe den Geschmack dieser Milch, wenn es auch hier sehr große Geschmacksunterschiede, je nach Anbieter, gibt. Dieser Haferdrink mit Dinkel hat mir zum Beispiel sehr gut geschmeckt. Sowohl der Geschmack, als auch die Konsistenz konnten auf voller Linie überzeugen. 
 
Natur und Mensch Lebensbaum Bio Tee – Beeren und Waldmeister (40 g / 3,79 €):
 
Ich trinke das ganze Jahr über Tee und mag unzählige Sorten. Diese zählte jedoch leider nicht dazu. Ich habe weder die Beeren noch den Waldmeister wirklich herausschmecken können. Der Tee schmeckte langweilig und sogar etwas muffig. Mich erinnert er an die günstigen Früchtetee Varianten aus dem Supermarkt.  
 
Zutaten/InhaltsstoffeAnzeigen
 
Friya Snacking Drink – Limette & Ingwer Bio Chiasamen (200 ml / 2,35 €):
 
Mich erinnert diese Drink etwas an Bubble Tea durch die aufgequollenen Chiasamen. Geschmacklich schmeckte mir der Drink viel zu stark nach Ingwer. Aber wer den Geschmack mag, wird hier nicht enttäuscht. Dazu ist er nicht zu süß und auch die Limette schmeckt man gut heraus. 

Mein Fazit:

Wie bei allen Lebensmittel-Boxen bin ich von der Brandnooz Bio Box überzeugt. Klar schmeckt einem bei einer Überraschungsbox nie alles, aber man bekommt definitiv immer mehr als den Einkaufswert. Außerdem bekommt man die Möglichkeit Lebensmittel auszuprobieren, die man sonst wahrscheinlich eher nicht gekauft hätte. Zudem ist die Vielfalt der Box klasse, ob Getränk oder Lebensmittel, ob gleich zum Snacken oder doch zum Kochen; für alle ist etwas dabei.

Vielen Dank an das Team von Brandnooz, für die „leckeren“ Test.

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Dies ist ein Beitrag mit Produktsponsoring! Dennoch gibt er meine unverfälschte Meinung wieder!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.