Pahuyuth – Die Geschichte der thailändischen Kampfkunst

Mittlerweile teste ich regelmäßig und in kürzeren Abständen Bücher über Blogg dein Buch und auch heute möchte ich euch ein wirklich tolles Buch vorstellen. Das Buch trägt den Titel „Pahuyuth – Die Geschichte der thailändischen Kampfkunst“ und ist ein richtiger Brocken. So ein schweres Buch hatte ich zuvor noch nicht in meinem Bücherregal. 🙂

Der Produkttest:

Das Buch “Pahuyuth – Die Geschichte der thailändischen Kampfkunst” ist von Plai Tamin und Smingplai. Erschienen ist das Buch im paperwitch Verlag und es umfasst 480 Seiten mit über 100 Abbildungen und Karten. Es ist ein Hardcover Buch und beinhaltet neben einem schönen Lesebändchen in rot auch eine Titelprägung. Erstehen kann man es zum Preis von 48 €. Die ISBN Nummer ist 978-3-9812064-0-1 .

Über den paperwitch Verlag:

Gegründet wurde der Verlag am 28. September in Berlin, als unabhängiger Nischen- sowie Kulturverlag. Veröffentlicht werden in dem Verlag unter anderem Bücher über Pahuyuth und artverwandte artverwandte Themen, wie Saiyasart und traditionelle thailändische Heilkunde. Damit gehört paperwitch zu dem ersten Verlag, der dieses fast verlorene Kulturgut publiziert und damit zu seiner Verbreitung sowie Erhaltung beiträgt.

Das Programm ist für Querdenker, Praktiker, Philosophen, Mystiker, Logiker, Liebhaber und Kämpfer – vor Allem aber für Menschen.

Der Name des Verlags soll ein Wink mit dem Zaunpfahl sein, gleich den Prinzipien des Pahuyuth. über das Vordergründige soll hinausgegangen werden und vielleicht Unbekanntes und Neues entdeckt werden.

Über das Buch und Pahuyuth:

Mit diesem Buch berichten Plai Tamin und Smingplai als traditionelle Lehrer das erste Mal über das Pahuyuth als komplexes und in sich geschlossenes Wissensgebiet und geben eine Einführung in seine geschichtliche Entwicklung.
Pahuyuth ist der Name für das traditionelle thailändische Kampfwissen. Dies existiert mittlerweile seit über 4000 Jahren und die Entstehung beruht auf dem Freiheitsdrang der Thai, welche ihr Land in vielen Kriegen verteidigt haben. Das Pahuyuth zeichnet sich durch die Form der Auseinandersetzung mit dem eignen Ich aus. Eingebettet ist das Kampfwissen in die südostasiatische Kultur und die vorherrschenden Glaubensstrukturen. Neben dem Kampfwissen wird in dem Buch auch das Saiyasart, welches das Wissen über das Nichts ist und das Heilwissen angesprochen.

Meine Meinung zum Buch:

Wie ich, kennt mit Sicherheit jeder die eine oder andere Kampfkunst, wie Judo, Karate, Kung Fu und vielleicht auch Kendo. Doch wie viel Wissen wir eigentlich über das traditionelle thailändische Kampfwissen. Denn Kampfkunst kommt eben nicht nur aus China oder Japan. Wer meint schon etwas darüber zu Wissen oder sich gerade erst mit dem Thema beschäftigt, wird hier mit Sicherheit eine gute Quelle des Wissens finden. Und auch wenn es nur eine Einführung sein soll, finde ich es mit 480 Seiten sehr informativ und wissenserweiternd. Das Buch ist dazu sehr einfach zu verstehen, sodass wirklich jeder der Interesse hat sich mit dem Thema beschäftigen kann. Und die vielen Abbildungen und Karten machen das Ganze noch anschaulicher. Und dabei ist das Buch weniger eines wo man sich mit Wissen vollstopfen muss, sondern eher wie eine interessante Geschichte, die man einfach zu Ende lesen möchte. Das ein Buch, welches mir Wissen verleihen möchte das kann, bedeutet viel und spricht absolut für das Buch.
Neben der alten Geschichte zur thailändischen Kampfkunst findet man auch mehr zu der Art und Anwendung der Kampfkunst sowie zu den Strukturen des täglichen Lebens und dem interessanten und tiefen Glauben der Thai, der dieses Wissen überhaupt erst möglich gemacht hat.

Wer nun neugierig geworden ist, kann hier auch eine Leseprobe finden. 🙂

Mein Fazit:

Abschließend kann ich sagen, dass die Geschichte zur thailändischen Kampfkunst wirklich sehr interessant und Wert ist verbreitet zu werden. Und mit diesem Buch wird mit Sicherheit jedem das Thema ansprechend nahegebracht. Wer geschichtlich oder Kampfsport-interessiert ist wird auf jeden Fall gefallen an dem Buch finden. Aber wie gesagt können auch alle Anderen mit diesem Buch in die thailändische Geschichte der Kampfkunst eintauchen, ohne dass es langweilig oder trocken wird.

Vielen Dank an das Team von Blogg dein Buch, für diesen “informativen” Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Dies ist ein Beitrag mit Produktsponsoring! Dennoch gibt er meine unverfälschte Meinung wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.