Nescafé Azera Typ Espresso – Einfach gemacht und lecker

Über das Testportal von Nestlé, dem Nestlé Marktplatz, durfte ich als einer von 700 Testern wieder an einem Produkttest teilnehmen. Diesmal durfte ich mit meiner Familie Nescafé Azera Typ Espresso, einen Instant-Espresso, testen.

Über Nescafé Azera Typ Espresso:

Hochwertiger Instant Espresso mit hauchfein gemahlenen Arabica Kaffeebohnen und einer samtigen Crema. Für ein überraschend feines Espresso Erlebnis ganz ohne Maschine. Dieser temperamentvolle Espresso ganz nach italienischer Art verspricht ein einzigartiges Espressoerlebnis. Dieser Espresso soll dank der ausgewählten Kaffeebohnen und der einzigartigen Röstung vielschichtigen Aromen freisetzen, ohne dabei Bitterkeit zu entwickeln. Zur Herstellung gibt man einen gehäuften Telöffel des Pulvers mit 50 bis 60 ml heißem Wasser in eine Tasse und verrührt es; ganz ohne Maschine. Das Produkt kann in der 100 g Dose gekauft werden, reicht für ungefähr 55 Tassen, zum Preis von 5,99 €. Oder aber in der Faltschachtel mit jeweils 25 Sachtes á 1,8 g.

Der Produkttest:

Meine Eltern sind was Kaffee angeht ziemlich verwöhnt, da sie einen unglaublich teuren Kaffeevollautomaten in unserem Restaurant stehen haben. Aber für den Test haben sie versucht neutral zu werten bzw. den Vergleich zwischen diesem und anderen Instant-Kaffee-Produkten zu ziehen.

Zu der Herstellung:

Die Herstellung ist wirklich kinderleicht und vor allem schnell. Und dazu braucht man dafür keine Kaffeemaschine und Co. Das Pulver löst sich zudem zügig und komplett auf, ohne Klümpchen etc. Dies sind natürlich stets die großen Vorteile bei Instant-Produkten. Doch bei allem was danach kommt, können die meisten Instant-Produkte leider nicht wirklich überzeugen.

Zu der Crema und dem Duft:

Schon während des Aufgießens wird ein intensiver und angenehmer Kaffeeduft verbreitet. Und auch die zarte Crema setzt wenig später ein und lässt keine Wünsche bezüglich der Optik offen.

Zum Geschmack:

Nun musste nur noch der Geschmackstest bestanden werden und was sollen wir sagen, auch dort hat das Instant-Pulver uns nicht enttäuscht. An dieser Stelle müssen wir sagen, dass er zwar nicht an den Espresso aus frisch gemahlenen Bohnen aus dem Vollautomaten herankommt, aber für ein Instant-Produkt schmeckt es überragend. Der Espresso ist intensiv, vollmundig und aromatisch im Geschmack und dabei wirklich nicht bitter.

Das Fazit:

An diesem Produkt haben wir tatsächlich nichts auszusetzen. Durch das Faktum, dass es ein Instant-Pulver ist, ist es schnell und ohne Aufwand zubereitet. Zudem konnten uns auch der Duft, die Crema und der Geschmack überzeugen. Wenn es also mal schnell gehen muss, man aber einen leckeren Espresso wünscht, ohne gleich sonst was für Einen bei Starbucks und Co. zu zahlen, genau die richtige Wahl.

Vielen Dank an das Team von Nestlé, für diesen „aromatischen“ Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Liebevolle Werbung: Dieser Artikel ist durch eine Kooperation entstanden, dies beeinflusst jedoch weder meine Meinung, noch meine Erfahrung mit dem vorgestellten Produkt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.