Kenwood Küchenparty mit dem Motto Plätzchen – Marshmallow-Plätzchen und mehr

Eines was ich an meinem Blogger-Leben besonders klasse finde, sind Events, wie die Kenwood Küchenparty. Schon bei der ersten Saison 2015/2016 wäre ich liebend gerne dabei gewesen, bekam jedoch keinen Platz. Doch in der darauffolgenden 2016/2017 bekam ich dann doch einen der begehrten Plätze. Der Abend ist zwar schon etwas her, aber ich wollte auf jeden Fall trotzdem noch davon berichten.

Über die Kenwood Küchenparty:

9 GASTGEBER, 8 STÄDTE UND ÜBER 50 ABENDE!

Bei der Küchenparty geht es darum mit Gleichgesinnten zu einem bestimmten Thema zu kochen, zu backen oder ähnliches und dies natürlich mit Einsatz der Kenwood Cooking Chef; welche man so auch ausprobieren kann, sollte man sie nicht schon kennen. Dabei gibt es jeweils einen Gastgeber, welcher einmal im Monat zu einem bestimmten Motto, gemeinsam mit sechs, kochbegeisterten Menschen kocht. Die Gastgeber sind allesamt Food-Blogger aus verschiedenen Städten; als ich teilnahm waren 8 Städte dabei sowie ein virtuelles Team. Dabei treten die Städte bzw. Gastgeber in sechs, verschiedenen Themen gegeneinander an; bei uns waren es folgende: Kürbis, Plätzchen, Brot, Desserts, Risotto und Low Carb. Das Team, dass in ihrem jeweiligen Thema gewinnt darf dann an einer weiteren Küchenparty mit Johann Lafer teilnehmen.

Meine Erfahrung mit dem Abend:

Da ich in Hamburg lebe habe ich mich natürlich für einen Abend in Hamburg beworben und zwar für das Thema Plätzchen. Dieses Motto war passenderweise für den Monat November vorgesehen. Unsere Gastgeberin war die Liebe Anne. Sie ist hauptberuflich Erzieherin und leidenschaftliche Food- und DIY-Bloggerin.

Bevor es soweit war haben wir uns untereinander ausgetauscht welche Rezepte zu unserem Motto passen würden. Am Ende hatten wir einige Rezepte zusammen und ich konnte es nicht erwarten endlich los zu backen. Am 19. November war es dann auch soweit und wir haben uns in der Oberstube eines süßen, kleinen Restaurants getroffen, um leckere Köstlichkeiten zu backen. Wir wurden sehr freundlich von Anne und ihrer Mutter empfangen, welche als Unterstützung dabei war. Alles war sehr süß dekoriert und eingedeckt. Zudem gab es für uns Mädels ein Glas Spekulatius-Aufstrich, selbstgemacht von Anne versteht sich. Dieser schmeckt übrigens super lecker und war für mich etwas ganz Neues. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde ging es dann auch schon los; also Kenwood-Küchenschürze angezogen und los.

Zu den Rezepten zählten u. a. ausgefallene Marshmallow-Kekse, Herzhafte mit Marmelade, Käse und Sesam sowie ganz klassische Plätzchen zum Ausstechen. Da wir eines der Rezepte für den Wettbewerb gegen die anderen Gastgeber einreichen mussten, entschieden wir uns für die Herzhaften. Das Rezept dazu und auch zu denen der anderen Teams und Themen findet ihr auf der Webseite von Kenwood Küchenparty.
Wir hatten wirklich eine Menge Spaß und haben unzählige Kekse gebacken. Damit wir dabei auch nicht hungerten wurde natürlich auch für unser leibliches Wohl gesorgt, mit vielen leckeren Kleinigkeiten. Diese waren wie schon alles andere an dem Abend super schön angerichtet.

Und so gestärkt wie wir dann waren, kamen am Ende mehr Plätzchen heraus als gedacht. Daher durften wir alle reichlich Kekse mit nach Hause nehmen, sodass sich bei mir Freunde, Arbeitskollegen und auch meine Mitbewohner über unsere leckeren Kreationen erfreuen durften. Besonders meine Arbeitskollegen waren hin und weg von den Keksen, da viel es schon schwer sich für einen Favoriten zu entscheiden.

Vielen Dank an das Team von Kenwood, Anne und natürlich die anderen Mädels, welche diesen Abend zu einem unvergesslichem und leckeren Erlebnis machten.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies