Glücksspiel erfolgreich gestalten durch Risikomanagement und Strategie

Die Glücksspielbranche besteht hauptsächlich aus Betreibern von Sportwetten, Casinos und Pokerräumen. Dies sind die großen Gewinner der Branche, abhängig davon, wie die Spiele gegen die Spieler aufgestellt sind. Buchmacher verdienen Geld durch den VIG, Casinos haben einen garantierten Gewinn durch den Hausvorteil. Wenn Sie oft und vor allem viel gewinnen wollen, müssen auch Sie ein sprichwörtliches Glücksspielgeschäft starten. Nachfolgend finden Sie einen ausführlichen Erfahrungsbericht und wertvolle Tipps wie das Spielen wirklich lohnenswert für Sie sein kann.

Im Glücksspiel gibt es immer jemanden der einen Vorteil hat – und das sollten Sie sein!

Entweder Sie sind der Gewinner. Sie oder der Mann auf der anderen Seite der Wettlinie. Das ist normalerweise das Haus, das für Buchmacher und Casinos steht. Dieser Vorteil für eine bestimmte Seite ist entweder vorbestimmt (denken Sie an Roulette, wo Sie 35-zu-1 auf einem 37-Zahlenrad bezahlt werden) oder fluktuieren (denken Sie an Wettquoten, die sich nach oben oder unten bewegen).

Spielen bedeutet Risikomanagement

Bevor Sie überhaupt erst daran denken, die Casinos oder die Buchmacher zu schlagen, müssen Sie das Risikomanagement verstehen. Auch bekannt als Bankroll oder Kapitalmanagement, wird das Risikomanagement der entscheidende Faktor für Ihren Erfolg sein. Egal wie viel Gewinn Sie über die Glücksspielunternehmen erzielen, ein schlechtes Risikomanagement wird Ihre Wettbankroll schlichtweg verdampfen lassen. Wenn Sie sich an eines aus diesem Artikel erinnern, dann bitte Folgendes:

Riskieren sie immer 1 % ihres Glücksspielkapitals!

Das ist ziemlich leicht zu merken, nicht wahr? Legen Sie einen bestimmten Geldbetrag für Ihre Spiele beiseite und teilen Sie ihn in 100 Teile auf. Unabhängig von Ihrem Spielmedium sollten Sie bei jeder platzierten Wette nicht mehr als einen Teil riskieren. Das ist auch schon so ziemlich alles!

Das wird Sie auch in eine sichere Entfernung von katastrophalen Spielstrategien wie das Martingalespiel bringen. Dies ist eine Strategie im Glücksspiel, bei der der Einsatz im Verlustfall zusätzlich erhöht wird. Bis dahin jedoch, riskieren Sie 1 Prozent Ihrer Bankroll und alles wird gut. Denken Sie daran, dass diese Regel für kleine und große Bankrolls gilt! Also spielt die Größe Ihrer Bankroll keine Rolle, wenn es um Risiken geht. Größe bestimmt nur, wie viel Geld Sie in Währungen verdienen oder verlieren werden.

Finden Sie ein Glücksspielsystem

Jetzt kommt die wirklich mühsame Aufgabe zum Tragen, eine gewinnbringende Glücksspielstrategie zu schaffen. Einen Vorteil auf dem Markt zu finden ist nicht einfach, das sage ich Ihnen gleich. Wenn es so einfach wäre und die einfache Risikomanagementregel, die ich erklärt habe immer klappen würde, wäre jeder ein Gewinner. Aber Sie wissen bereits, dass nur 5% der Spieler es sich zu Nutze machen können.

Seien Sie diszipliniert, bleiben Sie „auf Zack“ und vermeiden Sie Burnout

So, jetzt sollten Sie ein entwicklungsfähiges System haben und wissen, wie viel Sie auf das nächste Spiel wetten sollten. Sie sind auf dem besten Weg, einer der Elite-Profispieler zu werden. Was kann nun schon schief gehen? Da gibt es so einiges!

Erstens sind Sie an einem bestimmten Punkt vielleicht nicht mehr diszipliniert genug, um Ihren eigenen Regeln zu folgen! Aber wäre es nicht schade, nach all der Forschung und dem Studium der Wahrscheinlichkeiten Geld zu verlieren?

Erleben Sie nie gekannten Spaß, indem Sie neue Märkte ausnutzen, etwas Neues ausprobieren oder Ihre Methoden und Strategien verbessern. Außerdem sollten Sie aber auch daran denken, dass Burnout eine ernsthafte Gefahr bei allen Arten von erfolgreichem Glücksspiel ist. Machen Sie Pausen, gehen Sie in den Urlaub und genießen Sie Ihre Gewinne und harte Arbeit. Lassen Sie sich nicht vom Glücksspiel verzehren, egal wie viele gute Gewinne Sie einfahren. Genießen Sie das Leben, denn am Ende ist das doch der Sinn des Lebens, oder nicht?

Bildrechte: http://www.rouletteonline24.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.