Geldbörse für Männer von Nestron – Schlichte Eleganz und ein kleines Platzwunder

Vor kurzem bekamen wir die Möglichkeit eine Geldbörse für Herren aus Echtleder von Nestron zu testen. Portemonnaies sind nicht nur absolute Gebrauchsgegenstände, weshalb sie sich auch schneller abnutzen als andere Dinge, sondern auch ein Modeaccessoire, weshalb man natürlich nicht irgendein Portemonnaie nutzen möchte.

Über die Geldbörse von Nestron:

Das Portemonnaie ist aus echtem, weichen Nappa-Vollnarbenleder und hochwertig verarbeitet. Es verspricht ein schlankes, kleines (11,5 x 9,5 x 0,8 cm) und leichtes Design, welches sowohl zur Jeans, als auch zum Anzug passt. Ferner schützt das Portemonnaie wichtige Daten, die auf den RFID-Chips von Kreditkarten, Geldkarten etc. gespeichert sind. Dafür wurde die Geldbörse mit einem  13,56 MHz Frequenzsignal getestet. Ferner verfügt die Geldbörse über ein Schnellzugriffs ID Fenster, 9 Kartenfächern, 1 Münztasche sowie zwei lange Schlitze für Papiergeld, Quittungen oder Tickets. Kaufen kann man das Portemonnaie bei Amazon für 22,95 €. Der Versand ist für Prime-Mitglieder kostenlos. Und möchte man das Portemonnaie verschenken, ist diese passenderweise gleich in einer schicken Geschenkschachtel verpackt.

Der Produkttest:

Ich habe das Portemonnaie meinem jüngsten Bruder geschenkt, welcher sich riesig darüber gefreut hat. Was er dazu sagt bzw. wie sein Testurteil ausfällt erfahrt ihr hier.

Die Lieferung und der Lieferumfang:

Die Geldbörse war sicher und ansprechend verpackt und kam innerhalb weniger Tage bei uns an. Sie befindet sich in einer schlichten und edlen, schwarzen Geschenkverpackung. Dazu gab es noch zwei Visitenkarten, auf welcher sich u. a. für die Bestellung bedankt wird.

Das Design und die Verarbeitung:

Vom Design her wirkt es sehr edel und schlicht. Es ist durchweg in schwarz gehalten und ist schlank sowie handlich. Es lässt sich sehr gut greifen udn wirkt hochwertig sowie stabil verarbeitet. Auch die Nähte lassen keinerlei Mängel erkennen.

Die Nutzung:

Die Nutzung ist sehr angenehm, durch die Haptik und die ausreichend vorhandenen Fächer. Geldscheine, Tickets etc. lassen sich in einem der zwei großen Fächer unterbringen, Münzgeld in das Münzfach, welches nicht gerade sehr groß ist, aber dies wäre sonst wohl zu Lasten der kompletten Größe des Portemonnaies gegangen. Durch die kleine Größe des Münzfaches passen leider nicht sehr viele Münzen hinein und das Suchen nach dem richtigen Kleingeld ist schwer möglich, zumal das Fach auch nur leicht aufgeklappt werden kann. Ansonsten lassen sich Karten (Kredit-, EC- oder Mitgliedskarten) in einem der insgesamt neun Kartenfächer unterbringen davon befinden sich drei in einer Reihe auf der Vorderseite und drei in einer Reihe in der Innenseite bzw. wenn man es aufklappt. Zwei der Fächer befinden sich jeweils hinter dem Münzfach und dem Kartenfach auf der Vorderseite. Das letzte Fach ist ein größeres, transparentes, in dem man eine Karte platzieren kann, die schnell einsehbar sein soll, wie eine Metro-Karte, der Führerschein oder Personalausweis.
Durch die handliche Größe passt es in jede Hosentasche und lässt sich gut tragen. Auch der RFID-Schutz ist klasse, auch wenn dieser bisher nicht getestet (werden) konnte.

Das Fazit:

Bis auf das zu kleine Münzfach können wir nichts an dem Portemonnaie beanstanden. Auch den Preis finden wir angemessen. Wir empfehlen die Geldbörse daher sehr gerne weiter.

Vielen Dank an das Team von Nestron, für diesen „edlen“ Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Liebevolle Werbung: Dieser Artikel ist durch eine Kooperation entstanden, dies beeinflusst jedoch weder meine Meinung, noch meine Erfahrung mit dem vorgestellten Produkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.