Emcur gegen Fuss- und Nagelpilz – Präventiv gegen Fusspilz vorgehen

Heute folgt ein weiterer Bericht zu einer Marke, welche ich durch meinen Besuch beim Yupik Blogger-Event kennenlernen durfte und zwar Emcur. Genauer gesagt geht es um zwei Produkte gegen Fusspilz. Hier findet ihr auch meine anderen Berichte zu den Marken und Produkten vom Yupik Event.

Über Emcur:

Emcur bietet Produkte gegen und auch zur Vorbeugung von Fuss- und Nagelpilz an. Zu ihrem Sortiment zählen vier Produkte, mit welchen man Fuss- und Nagelpilz-Symptome hygienisch und einfach behandeln kann. Das Fusspilz-Gel zur Behandlung der Symptome von Fusspilz, Nagelpilz-Set zur Behandlung der Symptome von Nagelpilz, Fusspilz-Schutzschaum für einen 24 Stunden Schutz vor Fusspilz und Fusspilz-Schutzpuder zur Vorbeugung von Fuss- und Nagelpilz. 

Der Produkttest:

Testen durfte ich die beiden Produkte Fusspilz-Schutzschaum und Fusspilz-Schutzpuder; wobei ich diese der Mutter meiner Freundin gab. Denn diese geht regelmäßig ins Schwimmbad und kann daher gut Produkte zur Vorbeugung gebrauchen. Denn jeder weiß Schimmbäder oder auch Saunen sind perfekte Nährboden für Pilze.

Zu der Verpackung:

Die Verpackung der Produkte ist sehr praktisch, da man diese damit hygienisch und gut dosiert entnehmen bzw. auftragen kann. Vom Design her sind sie schlicht gehalten, wie man es von medizinischen Produkten erwartet. Allzu langweilig finde ich sie jedoch nicht, aufgrund der pinken Highlights.

Zum Fusspilz-Schutzschaum:

Für den Test hat die Freundin meiner Mutter zunächst den Schaum für einen Monat getestet und im Anschluss das Puder.

Das Produktversprechen:

Der Schaum beugt Fusspilz und der Infektionsausbreitung bei Nagelpilz vor und dies durch eine bis zu 24 stündige Schutzbarriere. Diese schützt schon nach einer einmaligen Anwendung. Zudem schützt es die Haut nicht nur, sondern pflegt sie auch. Er wirkt sofort kühlend, erfrischend und neutralisiert Gerüche. Es zieht schnell ein und ist wasserfest. Geeignet ist es auch für Kinder ab 4 Jahren. Zur Anwendung wird der Schaum zweimal täglich auf die trockenen Füße und zwischen den Zehen aufgetragen. Wäscht man die Füße wird der Schaum erneut aufgetragen.

Die Erfahrungen damit:

Die Anwendung geht schnell, unkompliziert und ist angenehm. Der Schaum zieht sehr schnell und hinterlässt keinen unangenehm Film. Er macht die Haut weich und neutralisiert tatsächlich auch Gerüche. Im Sommer ist der kühlende Effekt sehr angenehm. Ob der Schaum wirklich hilft können wir nicht sagen, aber während der Testzeit gab es tatsächlich keine Probleme mit Fuss- oder Nagelpilz.

Zum Fusspilz-Schutzpuder:

Das Puder wurde ebenfalls einen Monat getestet.

Das Produktversprechen:

Das Puder schützt vor Fuss- und Nagelpilz. Es hemmt das Wachstum von Pilzregen und beugt Neuinfektionen vor. Gleichzeitig neutralisiert es Gerüche und absorbiert Schweiß. Zudem ist es unbedenklich für Strümpfe und Schuhe. Geeignet ist es auch für Kinder ab 4 Jahren. Zur Anwendung gibt man das Puder vor und nach dem Tragen von Schuhen auf die Füße. Für zusätzlichen Schutz wird es auch in die Strümpfe gestreut.

Die Erfahrungen damit:

Die Anwendung ist auch hier leicht und geht schnell. Allerdings fand die Testerin den Schaum noch etwas besser in der Anwendung. Auch hier konnten Gerüche neutralisiert werden und das Puder hinterlässt keinen unangenehm Film oder ist in sonst irgendeiner Weise störend. Auch hier können wir nicht sagen, ob das Puder hilft, aber es gab auch hier keine Pilzansteckung währender Testzeit.

Mein Fazit:

Ob es wirklich an dem Schaum oder Puder lag wissen wir nicht, aber während der insgesamt zwei monatigen Testzeit wurde die Testerin tatsächlich nicht von Fuss- oder Nagelpilz betroffen. Zudem ist die Anwendung beider Produkte unkompliziert, angenehm und geht schnell von der Hand. Wir empfehlen die Produkte daher gerne weiter; insbesondere an jene die Probleme mit Fuss-und/oder Nagelpilz haben.

Vielen Dank an das Team von Emcur und Yupik, für diesen „schützenden“ Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Liebevolle Werbung: Dieser Artikel ist durch eine Kooperation entstanden, dies beeinflusst jedoch weder meine Meinung, noch meine Erfahrung mit dem vorgestellten Produkt.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.