Die manuelle Kafeemühle 3in1 von Arc Premier – Nichts geht über frisch gemahlenen Kaffee

Meine Eltern leiben Kaffee, weshalb ihr morgendliches Ritual auch einen frisch aufgebrühten Mokka beinhaltet. Daher sagte ich nicht nein, als ich die Möglichkeit bekam, die manuelle Kafeemühle 3in1 von Arc Premier zu testen.

Über die manuelle Kafeemühle 3in1 von Arc Premier:

Mit der handbetriebenen Kaffeemühle kann man frisch gemahlenen Kaffee auch unterwegs genießen, da sie klein und leicht ist. Ferner kann man bei dieser den Mahlgrad einstellen, von fein über mittel bis grob. Das Mahlwerk soll nicht verstopfen und neben Kaffeebohnen kann man darin auch Nüsse und Gewürze mahlen. Die Handhabung ist denkbar einfach und angenehm, durch einen ergonomisch geformten und rutschfesten Griff. Da die Kaffeemühle aus Edelstahl ist, ist sie rost- und korrosionsbeständig. Kaufen kann man sie derzeit für nur 19,58 € anstatt für 51,10 € bei Amazon. Der Versand ist für Amazon Prime-Mitglieder kostenlos.

Der Produkttest:

Zu der Verarbeitung:

Die Kaffeemühle sieht schick und hochwertig aus und fühlt sich auch dementsprechend an. Sie ist fehlerfrei verarbeitet und macht einen robusten Eindruck.

Zu der Nutzung:

Die Nutzung ist wirklich kinderleicht und selbsterklärend. Man wählt den gewünschten Mahlgrad aus und gibt einfach die Kaffeebohnen, die zu mahlenden Gewürze oder Nüsse hinein. Dies geht schnell und einfach, ohne das man viel herumfummeln müsste oder ähnliches. Dann steckt man den Deckel und den Mahlhebel zum Mahlen drauf und schon kann man den Kaffee etc. mahlen. Dies geht auch einwandfrei, wobei es natürlich anstrengender ist und länger dauert, als mit einem elektrischen Gerät. Dafür braucht man jedoch keine Batterien bzw. ist nicht auf Strom angewiesen. Und mahlen kann man mit dem Gerät wirklich alles (Kaffee, Gewürze und Nüsse) ohne Probleme. Nichts blieb stecken oder ähnliches. Zudem ist es praktisch, dass das Unterteil ein kleines eingebautes „Fenster“ hat, so kann man genau sehen wie viel schon gemahlen wurde. Hat man genug, kann man das Unterteil ganz einfach abnehmen und den gemahlenen Kaffee, die gemahlenen Nüsse oder Gewürze entnehmen.

Zum Mahlergebnis:

Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Ausprobiert haben wir jeden der drei Mahlgrade. Das Ergebnis ist, wie versprochen, klar zu unterscheiden, von fein über mittel bis grob.

Das Fazit:

Uns konnte die Kaffeemühle überzeugen. Sie weißt keine Mängel bei der Verarbeitung auf und auch nicht während der Nutzung. Alle Produktversprechen werden eingehalten und auch der Preis stimmt. Wir können sie daher nur empfehlen.

Vielen Dank an das Team von Arc Premier, für diesen „aromatischen“ Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Liebevolle Werbung: Dieser Artikel ist durch eine Kooperation entstanden, dies beeinflusst jedoch weder meine Meinung, noch meine Erfahrung mit dem vorgestellten Produkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.