Die Degustabox Dezember 2014 – Süß, süßer, am süßesten

Auch in diesem Monat berichte ich euch wieder von der Degustabox. In der Box von Dezember gab es diesmal viele süße Produkte.

Über die Degustabox:

Die Box hat einen Preis von 14,99 € inklusive Versand und der Warenwert jeder Box ist garantiert höher. Die Überraschungsbox kann wahlweise als 3-, 6- oder 12-monatiges Abonnement bestellt oder verschenkt werden. Pro Box befinden sich 10 bis 15 Produkte aus dem Bereich Lebensmittel in der Box, von großen Marken bis hin zu kleinen Firmen. Geliefert wird sie mit DHL. Hier findet ihr auch die Facebook-Seite von Degustabox.

Mein Produkttest:

Die Box kam diesmal etwas früher bei uns an und ich war ganz aus dem Häuschen, weil ich noch gar nicht mit ihr gerechnet hatte.
Auch diesmal war der Druck im inneren des Kartons rot und auf dem Aufkleber stand „Frohe Weihnachten“, sehr süß und gut mitgedacht. Ansonsten war die Verpackung wie ich sie kenne sicher und schick. In der Degustabox von Dezember befanden sich 10 Produkte, wovon eines eine Beilage in Form einer Probe war, im Gesamtwert von 28,25 €, was wieder deutlich mehr als der Preis von 14,99 € für die Box ist. Also wieder einmal Daumen hoch. Enthalten waren diese Produkte:

  • 3 Sorten Em-Eukal Gummidrops (90 g für je 1,85 €)
    • Anis-Fenchel
    • Ingwer-Orange
    • Eukalyptus-Menthol
  • Samova Inner Light Bio-Kräuter/ Grüntee (100 g für 9,95 -12,95 €)
  • Cilia Teefilter L (80 Stück für 2,99 €)
  • Lay’s Deep Ridged Naturel (147 g für 1,79 €)
  • Capri-Sonne Freezies Kirsche (5 x 50 ml für 1,99 €)
  • Bio-Zentrale Milchreis (134 g für 1,99 €)
  • Lindt Lindor (37 g 0,99 €)
  • Goodie Zetti Knusperflocken (Muster bzw. Extraprodukt)

Natürlich gibt es auch zu dieser Box ein Unboxing Video für euch:

Samova Inner Light Bio-Kräuter/ Grüntee:

Das Unternehmen Samova durfte ich schon einmal testen. Hierbei handelt es sich um Teekultur „Made in Germany“. Der Shop existiert schon seit 2002 und steht für Nachhaltigkeit, Premium-Qualität und Transparenz. Angeboten werden dort die verschiedensten Teesorten, aber auch Accessoires, wie Teekannen.

Der lose Tee befindet sich in einer schicken Dose und schmeckt mir unerwartet gut. Ich mag keinen grünen Tee, aber die Mischung mit Ingwer und Lemongras ist absolut gelungen. Der Tee schmeckt leicht exotisch und frisch und auch etwas scharf durch den Ingwer.

Cilia Teefilter L:

Die Marke Cilia gehört zu Melitta. Die Filter sorgen Dank der Aromagic Papierstruktur für vollen aromatischen Geschmack. Sie verfügen über eine doppelte Bodenfalte und geben dem Tee somit viel Raum zur Entfaltung. Zudem verfügen die Filter über eine Einfüll-Lasche zum einfachen Befüllen.

Auch die Teefilter von Cilia durfte ich schon testen, da in der Degustabox von Juni schon eine Packung enthalten war, allerdings in der Größe M. Die Filter sind sehr stabil und sorgen tatsächlich für einen leckeren, aromatischen Tee.

Lay’s Deep Ridged Naturel:

Lay’s ist eine Marke des Pepsi-Konzerns und bietet die verschiedensten Chipsvarianten an. Die neue Variante Deep Ridged ist doppelt so tief geriffelt wie andere Riffelchips, wodurch sie ganz besonders „crunchy“ sind. Es gibt sie in drei Geschmacksrichtungen: Naturel, American BBQ und Sweet Chili.

Die Zutatenliste der Kartoffelchips sagte mir auf jeden Fall schon zu, da die Chips keine Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe enthalten. Schon beim Öffnen entströmte ein leckerer Duft und die Chips sehen ganz anders aus, als herkömmliche Riffelchips. Auch vom Geschmack sagten sie uns allen zu. Die Chips sind überaus knusprig und optimal gewürzt.

Em-Eukal Gummidrops Anis-Fenchel, Ingwer-Orange und Eukalyptus-Menthol:

Die Gummidrops befinden sich in einem wiederverschließbarem Beutel und enthalten ätherische Öle. Nun kann man drei der bekannten Em-Eukal Geschmacksrichtungen nicht nur lutschen, sondern auch kauen.

Alle Gummidrops sind erfrischend und verleihen einen frischen Atem, auch wenn die Sorte Eukalyptus-Menthol mich am meisten erfrischte. Ich mag Gummidrops, sogar noch mehr als Bonbons, weshalb diese genau das Richtige für mich sind. Alle drei Sorten sind sehr geschmacksintensiv und jeder aus meiner Familie fand einen Favoriten.

Capri-Sonne Freezies Kirsche: 

Nun gibt es Capri-Sonne auch als Eis und zwar als Wassereis. Dafür muss man es nur knapp 4 Stunden einfrieren, aufreißen und genießen. Erhältlich ist es derzeit in den Sorten Orange, Cola-Mix und Kirsche. Ab Februar 2015 soll es auch noch die Sorte Monster-Alarm geben. Alle Sorten sind ohne künstliche Süßungsmittel und Konservierungsstoffe. In einer Packung findet man 5 Wassereis mit je 50 ml.

Ich war gespannt wie mir das Eis schmecken würde, denn Kirsche war schon immer meine Lieblingssorte von Capri-Sonne. Und das Eis schmeckt geschmacklich wirklich fast identisch. Es ist süß und schmeckt intensiv nach Kirsche, wenn auch nach dem künstlichen und nicht natürlichen Kirschgeschmack. Auch die Kinder fanden das Eis absolut gelungen und so waren alle fünf Tütchen auch nach zwei Tagen weg..

Bio-Zentrale Milchreis:

Der Milchreis eignet sich als Dessert und als Hauptgericht und ist zu 100% Bio, mit feinem Vanillegeschmack. In nur 15 Minuten lässt er sich zubereiten. Dazu muss man lediglich 500 ml aufkochen, den Topf vom Herd nehmen und den Milchreis einrühren. Anschließend lässt man ihn 12 Minuten ziehen.

Ich mag keinen Milchreis, dafür jedoch alle meine Schwestern, daher durften sie auch testen. Sie fanden ihn geschmacklich sehr gut, natürlich und süß genug. Auch der leichte Vanillegeschmack sagte ihnen zu. Zudem gefällt ihnen, dass er so schnell fertig ist und einfach in der Zubereitung ist.

Lindt Lindor:

Lindor sind Schokokugeln aus feiner Milchschokolade mit einer zartschmelzenden Füllung.

Schokolade geht bei uns immer und Lindt sowieso. In dieser Packung fanden wir drei Kugeln, die auch in Nullkommanichts weg waren. Die Schokolade ist so schön cremig und nicht zu süß. Die Hülle ist schokoladig und knackig und der Inhalt zartschmelzend und cremig. Diese Mischung ist ein wahrer Schokoladentraum.

Goodie Zetti Knusperflocken:

Dieses Produkt vereint fein gemahlenes knuspriges Knäckebrot mit zarter Vollmilchschokolade.

Das letzte Produkt aus dieser Box gefiel mir nicht. Ich kenne die Zetti Knusperflocken noch aus meiner Kindheit und weiß, dass ich sie da schon nicht mochte. Meine Geschwister haben sie jedoch gerne vernascht. Sie beschreiben sie als einen Mix aus zarter Schokolade und knackigem Knäckebrot.

Mein Fazit:

Was den Produktmix anging war es etwas einseitig, aber dies störte uns nicht, denn wir lieben alle Arten von Knabbereien und Süßigkeiten. Und auch wenn der Inhalt für uns nicht gerade nach Winter und Weihnachten schreit, bis auf den Tee und die Em-Eukal Gummidrops, fanden wir den Inhalt wieder einmal klasse. Denn für jeden aus meiner Familie war wieder etwas dabei und wir freuen uns wie immer riesig auf die nächste Box.

Vielen Dank an das Team von Degustabox für diesen “süßen” Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Dies ist ein Beitrag mit Produktsponsoring! Dennoch gibt er meine unverfälschte Meinung wieder!

4 Comments

  1. Pingback: Degustabox August 2015 - Süß, salzig, herb und scharf | Mirellas Testparadies

  2. Pingback: Die Degustabox Dezember 2015 – Die gesunde "Neujahresbox" | Mirellas Testparadies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.