Die Antischweiß Produkte von L’axelle – Ich fühle mich sicher und frisch

Ich bekam schon einige Male die Möglichkeit Produkte gegen Schweißprobleme zu testen und dies waren durchweg Produkte, die man nicht aus dem Supermarkt kennt. Ich teste sowieso gerne Produkte die man nicht direkt kennt, gerade von der Marke her. Auch das Produkt bzw. die Produkte die euch heute vorstellen möchte, sind keine herkömmliche Produkte aus dem Drogeriemarkt von nebenan und zwar die Produkte von L’axelle.

Über L’axelle:

Das Unternehmen bietet Produkte an die einem bei Schweiß- sowie den daraus resultierenden Geruchsproblemen helfen können. Im Sortiment findet man neben einem Antitranspirant auch Achselpads in verschiedenen Größen. Kaufen kann man die Produkte auf der Webseite und die Pads auch in Drogeriemärkten.

Zahlen kann man in dem Shop per Vorkasse, Kreditkarte oder Lastschrift. Die Versandkosten betragen 3 € und zwar nur innerhalb Deutschlands. Versendet wird mit der Deutschen POST und DHL. Ab einem Warenwert von 30 € wird gratis versendet.

Mein Produkttest:

Bilder hochladen

Bilder hochladen

Bilder hochladen

Mein Testpaket bestand aus zwei Produkten und zwar dem Antitranspirant-Zerstäuber und den Achselpads von L’axelle. Von den Achselpads bekam ich gleich 3 Packungen zum testen, dazu gab es noch ein Anschreiben sowie ein Informationsflyer mit der Vorstellung der Produkte.

Bilder hochladen

Bilder hochladen Bilder hochladen

Zu dem Antitranspirant-Zerstäuber:

Der Antitranspirant-Zerstäuber beinhaltet 100 ml und die Flasche liegt gut in der Hand. Das Spray ist gegen Achselschweiß und Geruch. Es soll das Schwitzen um bis 65% reduzieren. Es soll einen wissenschaftlich nachgewiesenen 48-Stunden-Effekt haben. Dazu ist es besonders hautverträglich. Denn das Pumpspray ist ohne Alkohol, Parfum, Farb- und Konservierungsstoffe. Allerdings dauert es auch ein wenig bis es getrocknet ist, da es eben kein Alkohol enthält. Auch auf Silikone und Parabene wird verzichtet. Es ist zur täglichen Anwendung geeignet und duftneutral. Nach dem Erstgebrauch ist es ein Jahr haltbar. Zudem erhielt das Spray das „Original DERMATEST®„-Siegel mit der Wertung „sehr gut.“ Das Spray mit 100 ml kostet bei L’axelle 4,99 €.

Zu der Anwendung:

Möchte man das Spray nutzen sollte man es gut schütteln. Des weiteren sollte man darauf achten kurz und heftig auf den Pumpzerstäuber zu drücken, mit genügend Abstand, da das Spray so flüssig wie Wasser ist und es sonst nur herunter tropft. Das war jedoch kein Problem bei mir. Der Pumpzerstäuber lies sich leicht herunterdrücken und das Spray wurde optimal aufgesprüht sowie verteilt. Und die Hautverträglichkeit kann ich absolut bestätigen, kein zippen, brennen oder sonstige unangenehme Nebenwirkungen. Nicht mal nach dem epilieren brannte es. Zudem braucht man keine Sorgen, wegen irgendwelcher Duftmixe zu haben, da das Antitranspirant duftlos ist.

Das Ergebnis:

Ich nutze Antitranspirante mittlerweile immer abends vor dem Schlafengehen auf der gereinigten und trockenen Haut, da ich damit die besten Erfahrungen gemacht habe, was die Wirkung betrifft. Das Antitranspirant hat mich absolut überzeugt, am nächsten Tag blieb ich komplett schweißfrei und zwar auch in aufregenden Situationen. Allerdings hielt dies nicht so lang an, dass heißt zwei Tage hält die Wirkung nicht. Aber dies tut dem ganzen keinen Abbruch, denn dafür hat es einen kompletten Tag gewirkt und zwar zu 100%.

Bilder hochladen

Zu den Achselpads:

Dann kamen die Achselpads dran und wurden ausgiebig getestet. Ich bekam wie gesagt drei Packungen und in jeder befanden sich 6 Pads. Ich bekam sie in der Größe M, wobei es sie auch in der Größe L gibt. So ist für jeden etwas dabei. Man kann sie auch in einem Karton kaufen, in diesem sind 30 Stück enthalten und somit für 15 Anwendungen geeignet. Der Karton kostet 9,49 €. Wenn man sehr stark schwitzt sind diese Pads auf jeden Fall zu empfehlen. Sie sind nur 1mm dick und haben eine sehr weiche Oberfläche die Aloe Vera enthält. Da sie so dünn sind und Knicklinien haben (Multi-Flex-Form®) sieht man sie selbst unter eng anliegender Kleidung nicht. Denn die sogenannte Multi-Flex-Form® verhindert, wenn die Knicklinien genau auf der Naht der Kleidung liegt, dass das Pad nicht aufträgt. Nur durch sehr dünne, helle Stoffe schimmert der Umriss ein wenig hindurch. Sie besitzen im Inneren einen saugfähigen Kern, der auch unter Druck keine Feuchtigkeit abgibt. Auch Geruchsbildung sollen sie verhindern.

Die Anwendung und das Ergebnis:

Um die Achselpads zu nutzen, zieht man einfach die Folie ab und klebt sie in die Kleidung hinein. Zu Beginn fand ich es etwas ungewöhnlich, aber ich gewöhnte mich schnell dran und merkte sie alsbald gar nicht mehr. Man hat sie auch wirklich nicht in der Kleidung gesehen und meine Kleidung blieb komplett unberührt. Und auch unangenehme Gerüche blieben fern. Mit den Pads fühlte ich mich nicht nur sicher und frisch, sondern es entstanden auch keine Schweiß- oder Deoflecken, somit auch keine dauerhaften Verfärbungen. Und dazu klebten die Pads den ganzen Tag ohne zu verrutschen oder ähnliches. Wer nun denkt, dass es bestimmt schwer wird sie wieder zu entfernen, irrt sich jedoch. Auch dies ging problemlos.

Mein Fazit:

Mich konnten beide Produkte überzeugen, auch wenn sie ihren Preis haben. Denn beide halten die Versprochene Wirkung ein und das Antitranspirant ist zudem noch recht ergiebig. Die Pads würde ich jedoch nicht benutzen, da das Antitranspirant bei mir schon zum Schutz ausreicht und es dann doch noch unkomplizierter ist. Die Pads würde ich an Menschen empfehlen, bei denen selbst ein Antitranspirant nicht gut genug hilft.

Vielen Dank an L’axelle, für diesen „frischen“ Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Dies ist ein Beitrag mit Produktsponsoring!

5 Comments

  1. Pingback: Frische-Kick von L´axelle - Erfrischt durch den Sommer | Mirellas Testparadies

  2. Pingback: Das L’axelle 2in1 Frische-Fluid - Erfrischend und pflegend | Mirellas Testparadies

  3. Pingback: Zuwachs bei L'axelle – Erfrischungstücher und Wattepads im tropischen Design | Mirellas Testparadies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.