Der bite away Stichheiler – Effektive und schnelle Hilfe bei Stichen und Bissen

Heute folgt ein weiterer Bericht zu einem Produkt welches ich durch meinen Besuch beim Yupik Blogger-Event kennenlernen durfte und zwar den bite away Stichheiler. An dem Stand wurde auch der Herpotherm, gegen Herpes, vorgestellt, welchen ich jedoch nicht zum Testen erhielt, da ich mich für ein Gerät entscheiden musste und nie Herpes habe. Hier findet ihr auch meine anderen Berichte zu den Marken und Produkten vom Yupik Event.

Über bite away:

Einfach, schnell und sicher.

Das elektronische Gerät arbeitet mit Hitze gegen Insektenstiche und -bisse und somit komplett ohne chemische Zusatzstoffe. Damit ist es eine rein natürlich Lösung gegen lästige Reaktionen nach den verschiedensten Stichen und Bissen, von Mücken, Wespen, Bienen, Hornissen oder auch Bremsen. Aber auch nach einem Zusammentreffen mit Quallen und Brennsseln kann man ihn einsetzen. Es ist zur äußeren Anwendung gedacht. Dafür wird einfach die Heizfläche bzw. keramische Kontaktfläche des Geräts auf dem Einstich oder Biss platziert und leicht angedrückt. Dann drückt man entweder die linke (3 Sek. Wärme für Kinder oder empfindliche Haut) oder die recht Taste (6 Sek.). Dabei erreicht das Gerät eine Temperatur von 49 bis 53° C. Da ab 50° C eine Zersetzung der Giftstoffe beginnt und das Juckreiz hervorrufende Hormon Histamin weniger ausgeschüttet wird, kommt es zu einer Milderung oder einem Stopp des Juckreizes und möglicher Schwellungen. Er ist dermatologisch getestet und auch für Schwangere, Allergiker und Kinder (ab 12 Jahren) geeignet. Kaufen kann man ihn online oder in der Apotheke.

Der Produkttest:

Hier in Australien musste der bite away Stichheiler natürlich mit, denn bei diesen Temperaturen ist man hier ständig umzingelt von Moskitos.

Zu der Anwendung:

Die Anwendung ist kinderleicht und schnell. Zudem ist der Stichheiler sehr handlich und leicht. Auch die Klippvorrichtung ist überaus praktisch, da man den Stichheiler damit überall befestigen und transportieren kann. Legt man den Stichheiler auf, wird er nach dem Knopfdruck sehr schnell warm. Die 6 Sekunden kommen einem auch wirklich länger vor, da es schon etwas unangenehm heiß wird. Aber man schafft es. Und die 3 Sekunden sind wirklich gar kein Problem.

Zu der Wirkung:

Verbrennungen hinterlässt es nie, nur eine entspannte Haut, ohne einen Juckreiz. Auch Schwellungen gehen schneller zurück.

Zu der Reinigung:

Für die Reinigung kann man ihn einfach mit einem nassen Tuch abwischen oder aber mit einem Desinfektionstuch, sodass man es hygienisch desinfizieren kann. Und ansonsten muss man nur nach ca. 300 Anwendungen die Batterien wechseln; dies wird einem jedoch auch vom Stichheiler angezeigt, durch ein dreimaliges Leuchten und einen Signalton. Anwendbar ist er somit quasi für immer.

Mein Fazit:

Ich finde die Idee des Stichheilers klasse. Nicht nur das er ganz natürlich ist und somit wirklich jeder ihn nutzen kann, auch das er kein Verfallsdatum hat, er schnell und einfach, vor allem aber effektiv in der Anwendung ist, spricht für ihn.

Vielen Dank an das Team von bite away und Yupik, für diesen „heilenden“ Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Liebevolle Werbung: Dieser Artikel ist durch eine Kooperation entstanden, dies beeinflusst jedoch weder meine Meinung, noch meine Erfahrung mit dem vorgestellten Produkt.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.