Das Vanish Oxi Action Pulver – Wie gut hilft es gegen unsere Flecken

Putzen gehört zum Leben dazu, auch wenn ich manchmal keine Lust dazu habe. Aber es ist schön, dass man heutzutage so einige Mittelchen und Geräte kaufen kann die einem das Putzen, Waschen, etc. erleichtern. Und ein solches Produkt durfte ich über die Empfehlerin, dem Testportal der Erdbeerlounge, testen. Ich war überrascht, da ich schon länger nicht mehr bei einem Test über die Empfehlerin dabei war. Aber insgesamt durften auch 3.000 Haushalte testen. Zum Testen gab es entweder das Vanish Oxi Action Pulver oder das Vanish Oxi Action Gel.

Über Vanish und Vanish Oxi Action:

Neben dem Oxi Action Pulver und Gel bietet Vanish auch noch weitere Produkte: Power weiß, Power weiß Gel, extra Hygiene, Extra Hygiene Gel, Vorwaschspray und FleckenStopp. Das letzte Produkt durfte ich, über die Konsumgöttinnen, auch schon testen. Hier findet ihr den Test dazu.

Mein Produkttest:

Ich entschied mich bei dem Test für das Pulver, da das Gel zwar einfacher zu handhaben ist, aber dies nicht so gut in der Reinigungsleistung sein soll, wie Pulver. Wobei ich natürlich nicht weiß natürlich ob dies bei dem Vanish Oxi Action Gel auch so ist. Aber sicher ist sicher. 🙂

Als das Pulver ankam, konnte der Test beginnen und ich war gespannt ob ich den Satz: „Vanish, vertrau Pink, vergiss Flecken.“ so unterschreiben könnte. Und zum Testen hatten wir einiges, da ich das Pulver zu meinen Eltern brachte. Dort wasche ich nicht nur meine Wäsche und die Wäsche meiner Eltern, sondern auch fünf meiner jüngeren Geschwister liefern dort Testmaterial ab. 🙂 Im Laufe des Tests bekamen wir die verschiedensten Flecken, auf den unterschiedlichsten Materialien zusammen.

Die Anwendung:

In Pulverform kann man es auf verschiedenste Weise verwenden, je nachdem wie schlimm die Kleidung verschmutzt ist. Entweder gibt man es in der Waschmaschine hinzu, bei „normalen“ Flecken reicht ein halber Dosierlöffel bei einer Temperatur von 30°C. Oder man weicht die Kleidung ein, wenn es hartnäckige und eingetrocknete Flecken sind. Und zu guter Letzt hat man die Möglichkeit den Fleck vorzubehandeln, indem man etwas von dem Pulver mit Wasser anmischt und auf den Fleck gibt.

Auf 4 Liter Wasser kommt eine Dosierkappe Vanish Oxi Action Pulver, bei normalen Flecken reicht bereits ein halber Dosierlöffel.
Die Testflecken und unsere Anwendung:

Meine ältere Schwester gab zum Test weiße Bluse, Hosen und Shirts dazu mit Soßen Flecken, Schweißflecken sowie Grasflecken. Meine kleinen Geschwister hatten größtenteils Buntwäsche mit Flecken von Filzstiften, Blut sowie Schokolade. Ich gab auch weiße Wäsche dazu, mit Make-up Flecken sowie Erdflecken. Teils weichten wir die Kleidung ein und teils behandelten wir sie vor, indem wir die Wasser/ Vanish Oxi Action Pulver- Paste mit den Rubbel-Knubbeln auf der Unterseite des Dosier-Löffels auf den Flecken verteilten.
Das Ergebnis:
Die Blut-, Filzstift-, Gras- und Erdflecken gingen problemlos raus. Auch die Schokoladenrückstände waren komplett verschwunden. Die Make-up Flecken wurden zwar heller, waren aber leider noch auf meinem weißen Schal. Die Soßen und Schweißflecken gingen so gut wie ganz raus, aber eben nicht ganz. Was nebenbei noch auffiel, ist, dass die weißen Sachen wieder mehr strahlten. Ein schöner Nebeneffekt. Dazu viel auf, dass die frischen Flecken so gut wie immer mit Vanish rausgehen, aber desto älter diese sind, desto schwerer wird die Reinigung.
Mein Fazit:

Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden mit dem Pulver und auch meine ältere Schwester findet es klasse. Wir werden das Pulver gerne weiterhin benutzen, aber bei sehr hartnäckigen Flecken lieber gleich zu speziellen Fleckentfernern greifen. Dazu hat das Pulver nämlich auch seinen Preis. Eine Dose mit 500g kostet knapp 5,30 €. Man kann jedoch auch die 1kg oder 1,5kg Variante kaufen.

Vielen Dank an das Team von erdbeerlounge und Vanish, für diesen “reinigenden” Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Dies ist ein Beitrag mit Produktsponsoring! Dennoch gibt er meine unverfälschte Meinung wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.