Das Lego Friends Set: Rettung auf der Dschungelbrücke – Alicia darf bauen und spielen

Ich durfte das erste mal über das Testportal „MyTest“ ein Produkt testen oder besser gesagt meine Schwester Alicia, denn sie bekam ein Lego Friends Set: Rettung auf der Dschungelbrücke. Ich könnte zwischen diesem Set oder dem Set „Wohnwagen-Ausflug“ wählen.

Zu dem Set „Rettung auf der Dschungelbrücke“:

Bei dem Set soll man ein Bärenjunges von einer klapprigen alten Seilbrücke retten. Zur Rettung eilen Matthew in seinem Geländewagen und Mia im Hubschrauber. Mia schwebt über die Brücke und lässt die Trage mit der Winde herunter, um den Bären zu retten. Dann kann sie den Bären mit Matthew und dem Verbandskasten untersuchen. Dazu kann man das Set noch mit anderen Lego Friends Dschungel-Sets kombinieren, für noch mehr Tierrettungs-Abenteuer. Dieses Set besteht aus:

  • Den Figuren Mia, Matthew und einem Bärenjungen
  • 2 Felsklippen mit Stufen und Höhlen und dazwischen einer Seilbrücke mit abnehmbaren Brettern. Sie sind über 9 cm hoch, 19 cm breit und 6 cm tief.
  • Einem Rettungshubschrauber mit beweglichem Rotor, Cockpit-Fenster zum Öffnen, Haken, Winde und Seil. Er ist 8 cm hoch, 12 cm lang und 3 cm breit
  • Einem Geländewagen mit drehenden Rädern. Er ist 5 cm hoch, 11 cm lang und 5 cm breit.
  • 2 flexiblen Lianen
  • Sowie dem Zubehör: Trage, Arztkoffer, Spritze, Desinfektionsmittel, 2 Walkie-Talkies, Kommunikations-Headset, Frosch, Fisch, Beeren und 2 wertvollen Edelsteinen.

Empfohlen wird das Set für Kinder zwischen 5 und 10 Jahren. Kaufen kann man es im Einzelhandel oder im Lego Shop für 29,99 €.

Unser Produkttest:

Alicia hat schon ein Mini-Set mit einem Brunnen, Pferd und der Lego Figur Olivia, da sie diese von ihrer Cousine geschenkt bekommen hat, ansonsten hat sie jedoch noch keine eigenen Lego Produkte und freute sich daher riesig über ihr erstes eigenes größeres Set. Ich hatte ihr nichts von dem Test erzählt und als es dann da war, war sie ganz aus dem Häuschen und wollte es gleich aufbauen. Alicia liebt es Dinge aufzubauen, sogar noch mehr als danach mit den Dingen zu spielen. Dies liegt wohl auch daran, dass wir Mädchen zu alt waren, um mit ihr zu spielen und ihre Brüder, die zwar ungefähr gleich alt waren, lieber unter sich Jungs blieben. Und alleine spielt sie nicht so gerne mit Lego, Puppen und Co. Aber wenn sie Besuch hat macht sie es dann doch gerne. Doch kommen wir nun zurück zu ihrem Lego Friends Set.

Wen ihr gerne ein Unboxing Video sehen möchtet und den ersten Teil des Aufbaus, dann schaut euch gerne mein Video an:

Der Inhalt des Sets:

Das Set „Rettung auf der Dschungelbrücke“ beinhaltete neben den Bauteilen in drei transparenten Tüten, zwei Hefte bzw. die Bauanleitungen, einen kleinen Stickerbogen sowie das Unterteil für das Set und zwei Lianen.

Der Aufbau:

Da so schönes Wetter war setzten wir uns nach draußen in unseren Garten und schon durfte sie ihr Set öffnen, sich einen Überblick verschaffen und aufbauen.
Sie nahm sich das erste der Hefte vor und schaute hinein. Auf der folgenden Seite fand sie bildlich, wie sie vorgehen und die Bauanleitung nutzen sollte. Auf der zweiten Seite fand sie dann den Hinweis den ersten Beutel zu öffnen:

Wie ihr seht durfte sie erst einmal Matthew aufbauen und danach mit dem Jeep weiter machen. Dies war auch ganz einfach, da durch Nummern alles genau gekennzeichnet ist und die Teile perfekt und groß genug abgebildet werden. Nach einigen Minuten war sie dann auch mit dem Jeep fertig:

Im folgenden bekam sie den Hinweis, wann sie die zweite und dritte Tüte öffnen musste. Alicia hatte keine Probleme beim Aufbauen, da die Bauanleitung verständlich und gut bebildert ist. Sie hatte das Set nach knapp einer Stunde komplett aufgebaut. Dabei hatte sie viel Spaß, suchte nach den Teilen und musste manchmal etwas tüfteln, zum Beispiel, als sie das Band an dem Seilzug befestigen musste, zum Retten/ Hochziehen des Bären.
Hier seht ihr auch das aufgebaute Set:

Unser Fazit:

Alicia hatte viel Spaß beim Aufbauen des Sets und sie spielt auch gerne mit ihren Freundinnen damit. Das Set ist gut durchdacht, mit vielen Details und der Aufbau geht, durch die übersichtliche und farbige Bauanleitung, leicht von der Hand. Zudem sind die Bauteile qualitativ hochwertig und gut verarbeitet. Wir können das Set daher absolut weiter empfehlen.

Vielen Dank an das Team von mytest und Lego für diesen “spielerischen” Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Dies ist ein Beitrag mit Produktsponsoring! Dennoch gibt er meine unverfälschte Meinung wieder!

5 Comments

  1. Pingback: Mobile Games für langweilige Stunden | Mirellas Testparadies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.