Brother MFC-J5330DW 4-in-1 Farbtintenstrahl-Multifunktionsgerät – Das Gerät kann wirklich alles

Ende letzten Jahres bekam ich die freudige Botschaft, dass ich ein Beschriftungsgerät von Brother testen darf und nun darf ich eine weiteres Produkt der Marke dank der Konsumgöttinnen testen. Diesmal wurde es das Brother MFC-J5330DW 4-in-1 Farbtintenstrahl-Multifunktionsgerät (Drucker, Scanner, Kopierer, Fax). Testen durfte ich als eine von 500 Konsumgöttinen.

Produktversprechen zum Brother MFC-J5330DW 4-in-1 Farbtintenstrahl-Multifunktionsgerät (Drucker, Scanner, Kopierer, Fax):

Sicher, gut und schnell

Das Multifunktionsgerät mit LAN/WLAN und DIN A4 ADF kann scannen, faxen und kopieren. Es druckt schnell, sicher und in hervorragender Qualität – und das sogar bis zum Format DIN A3. Drucken und Scannen funktioniert von jedem Endgerät aus, ob nun vom Drucker, Smartphone oder Tablet. Über LAN, WLAN oder mit dem Smartphone via App kann man sich mit dem Gerät verbinden und Unterlagen drucken. Und das alles in unterschiedlichen Medienformaten – dafür sorgt das erweiterte Papiermanagement des Geräts. Die erste Seite wird in schnellen 6 Sekunden gedruckt, ansonsten schafft der Drucke bis zu 22 Seiten pro Minute in s/w und 20 Seiten in Farbe (DIN A4). Das Gerät besitzt einen Einzelblatteinzug, kann bis zu 50 Blatt eigenständig einziehen bis zu DIN A4 (ADF) und hat eine geschlossene Papierkassette von 250 Blatt. Automatischer Duplexdruck ist bis zum Format DIN A4 möglich; die Duplexdruckeinheit sorgt dafür, dass Dokumente auch beidseitig ausgedruckt werden können. Randloses Drucken ist bis zum Format DIN A3 möglich. Ferner sind die Druckkosten günstig, dank vier separater, optionaler XL-Tintenpatronen (LC-3219XL) mit einer Kapazität von bis zu 3.000 Seiten in Schwarz und 1.500 Seiten je Farbe (gemäß ISO/IEC 24711). Damit verfügt das Gerät über günstigere Folgekosten als viele vergleichbare Farblasergeräte derselben Preis- und Leistungsklasse. 

Das Multifunktionsgerät ist hervorragend geeignet für das Home Office oder im eigenen Büro; seine robuste Qualität ist für die Bedienung durch mehrere Mitarbeiter gemacht. Dazu wurde das Gerät mit dem„Blauen Engel“ ausgezeichnet und damit als ressourcenschonend und emissionsarm klassifiziert. Es trägt auch das Gütesiegel ENERGY STAR® (geringer Energieverbrauch + Energiesparmodus) und besitzt die PTS-Zertifizierung (Dokumentenechtheit). Auf das Gerät hat man eine 3-jährige Herstellergarantie. Sollte es innerhalb dieser 3 Jahre nach dem Kauf zu einem Garantiefall kommen, sorgt der technische Service von Brother sowie die bundesweiten Servicepartner für eine schnelle Reparatur oder gar einen Austausch. Die UVP liegt bei 259,- € inkl. MWST. 

Der Produkttest:

Der Lieferumfang:

Der Drucker war kompakt und sicher verpackt, in einem großen Karton zwischen zwei Styropor-Platten. Der Lieferumfang umfasst folgendes:

  • Brother MFC-J5330DW 4-in-1 Farbtintenstrahl-Multifunktionsgerät,
  • 4 Starterpatronen: Schwarz, Cyan, Magenta, Gelb für je ca. 358 Seiten,
  • Netzkabel,
  • Faxkabel,
  • Treiber für Windows und Mac, Control Center 4 und Nuance Paper Port 14 (Win), Control Centre 2 inkl. Nuance OCR Modul (Mac) (CD-ROM),
  • Installationsanleitung und 
  • Benutzeranleitung.

Zum Design des Geräts:

Der Drucker sieht überaus ansprechend aus, wenn er auch sehr riesig ist, mit den Maßen 30,4 cm x 39,8 x 52,0 cm. Er wirkt schlicht und ansprechend durch das glänzende schwarz. Allerdings hatte er mit 16,9 kg ein überaus stattliches Gewicht.

Die Einrichtung:

Die Inbetriebnahme war super einfach, durch die Hinweise, welche man stets über den Display des Geräts erhielt. Auch die beiliegende, bebilderte Installationsanleitung ist präzise sowie verständlich formuliert. Schritt für Schritt wird man durch die Inbetriebnahme geführt. Natürlich dauerte diese etwas länger (ca. 15 Minuten). Man musste das Datum einstellen, das Gerät mit dem WLAN verbinden sowie mit dem Laptop und schlussendlich auch einrichten. Durch die Verbindung über WLAN kann man das Gerät nicht nur kabellos mit dem Laptop nutzen bzw. verbinden, sondern hat eben auch die Möglichkeit das Gerät über andere Endgeräte zu steuern. Wer möchte kann das Gerät jedoch gerne auch per Kabel nutzen.

Um dann auch mit dem Gerät zu drucken, mussten natürlich auch die Patronen eingesetzt werden. Auch hier war alles sehr einfach und gut erklärt; so gab es einen Hinweis zum richtigen Einsetzen auf der Verpackung der Patronen.

Drucken:

Nachdem das Gerät eingerichtet wurde, druckt es zunächst eine Probeseite, um die Druckqualität zu prüfen. Danach konnte auch schon das „richtige“ Drucken beginnen. Und dies geht schnell sage ich euch, sowohl die Übermittlung des Druckauftrages, als auch das Drucken selbst. Der Drucker druckt jedoch nicht nur schnell, sondern auch in einer hervorragenden Qualität. Texte sind geradlinig und scharf. Selbst Bilder sehen sehr gut und klar aus. Nichts wirkt verwaschen oder unscharf und die Farben sind schön kräftig. Allerdings darf man natürlich keine Qualität wie bei einem Fotodrucker erwarten, dies ist schließlich immer noch „nur“ ein Tintenstrahldrucker. Wem die Farben nicht kräftig genug sind, der sollte in den Einstellungen eine Änderung vornehmen und zwar von „schnell“ auf „besten Druck“ umschalten. In den Werkseinstellungen ist nämlich der „schnelle Druck“ voreingestellt.

Auch der doppelseitige Druck funktioniert tadellos und in der gleichen, guten Qualität. Super ist auch, dass man in DIN A3 drucken kann und auch dies wird einem sehr einfach gemacht. Man öffnet einfach den Einzeleinzug auf der Rückseite des Geräts und legt das Papier ein. Ist der Einzug aufgeklappt registriert dies der Drucker und druckt automatisch in diesem Format, ohne das man extra etwas auswählen müsste. Ansonsten sei noch zu sagen, dass die Lautstärke beim Drucken natürlich nicht bei null liegt, aber keineswegs unangenehm laut ist. Unangenehme Gerüche enstehen beim Drucken nicht.

Die Nutzung mit der App:

Die App war in wenigen Minuten heruntergeladen und installiert. Nachdem man sich mit dem Gerät verbunden hat – einfach in der App danach suchen – kann man auch schon mit dem Drucken etc. beginnen. Dabei funktioniert die Befehlsübertragung zügig, sodass man nicht länger warten muss, als wähle man über dem Laptop aus. Zudem ist die App einfach zu bedienen und leicht verständlich.

Bedienung über das Gerät:

Auch am Gerät kann ich alle möglichen Funktionen anwählen, sowie mehr, wie die Reinigung der Patronen etc. Ob drucken, scannen, kopieren oder faxen, alles kann ich einfach und intuitiv  über das Bedienfeld auswählen.

Scannen:

Auch das Scannen funktioniert ohne Probleme und schnell. Dabei ist auch hier die Qualität tadellos. Am Gerät kann ich sogar direkt auswählen, wohin der Scan geschickt werden soll. So habe ich die Dinge direkt am passenden Ort, ob Laptop, Smartphone oder Tablet. Zudem kann man auswählen ob der Scan „traditionell“ über die Glasplatte erfolgt oder aber über den automatischen Einzug. Letzteres ist besonders praktisch, wenn man mehrere Dokumente einscannen möchte, da man dann nicht jedes Blatt einzeln ein- bzw. auflegen muss.

Kopieren:

Beim Kopieren hat mich das Gerät auch durchweg überzeugt. Er zieht die Dokumente schnell und ohne Doppeleinzug oder ähnliches ein und kopiert alles wie gewollt.

Faxen:

Diese Funktionen haben wir bisher nicht genutzt und wird wohl auch nicht zum Einsatz kommen, da ich es bei meinem Home Office nicht brauche.

Folgekosten:

Wie bei vielen Produkten des alltäglichen Lebens (Drucker, Staubsauger oder gar der Rasierer) fragt man sich, wie hoch die Folgekosten sind, aufgrund von neuen Patronen, Staubsaugerbeuteln oder Klingen. Und hier kann sich der Preis sehen lassen. Zum einen kann mit nur einer Patrone eine große Anzahl an Seiten gedruckt werden. Und zum anderen werden sogar Drittanbieter-Patronen akzeptiert, was die Folgekosten nochmals drastisch reduziert. Damit für mich ein absolutes Argument für das Gerät.

Was den Stromverbrauch angeht sei zu sagen, dass das Gerät relativ schnell in den Ruhe- bzw. Stromsparmodus schaltet (sich also quasi abschaltet).

Das Fazit:

Ich und auch der Rest der Familie lieben unserer neues Multifunktionsgerät, nicht nur da der Drucker um einiges besser funktioniert, als unser alter Brother, auch dass das Gerät so viele weitere Funktionen und Extras hat, macht ihn zu unserem neuen Liebling. Es ist klasse, dass man das Gerät kabellos nutzen kann und sowohl über den Laptop, als auch über das Smartphone oder Tablet, mittels passender App, bedienen kann. Die Übermittlung von gescannten Dokumenten oder Aufträgen an das Gerät ist super schnell, ob über die App oder Laptop. Zudem druckt der Drucker überaus schnell und in eine sehr guten Qualität, besonders dafür, dass es ein Tintenstrahldrucker und kein Fotodrucker ist. Zudem ist es super das man sogar in DIN A3 und doppelseitig drucken kann. Der Scanner und auch der Kopierer haben uns ebenfalls durchweg überzeugt. Alles wird schnell erledigt und man spart Zeit, da man gleich mehrer Dokumente, dank automatischen Einzug einscannen kann. Alles in allem eine super Leistung zu einem fairen Preis. Wir empfehlen das Gerät daher gerne weiter.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Liebevolle Werbung: Dieser Artikel ist durch eine Kooperation entstanden, dies beeinflusst jedoch weder meine Meinung, noch meine Erfahrung mit dem vorgestellten Produkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.