ApaCare – Flüssiger Zahnschmelz für gesunde, hellere Zähne

Ich lege großen Wert auf die Pflege meiner Zähne und dies nicht nur, weil ich weiße, gut gepflegte Zähne schön finde, sondern auch weil diese sehr teuer werden können. Daher habe ich gleich zugesagt, als ich die Möglichkeit bekam, die Zahnpflegeprodukte von ApaCare zu testen.

Über ApaCare – Produktversprechen:

Die Marke ApaCare gehört zu der Firma Cumdente, welche im Jahr 2000 von Herrn Prof. Dr. med. dent. Rainer Hahn und Herrn Dr. rer. nat. Frank Schynowski gegründet wurde. Beide besitzen ein zahnärztliches und chemischmaterialwissenschaftliches Hintergrundwissen sowie jahrelange Erfahrung.

Die Produkte von ApaCare enthalten flüssigen Zahnschmelz bzw. medizinisches Hydroxylapatit, welches eine ähnliche Zusammensetzung hat wie natürliche Zähne. Zahnschmelz schützt die Zähne sowie das Zahnfleisch vor Erkrankungen wie Karies und Parodontitis. Ferner ist in den Produkten Fluorid enthalten, was die Verbindung des Hydroxylapatit mit dem natürlichen Zahnschmelz verstärkt. Karies im Entstehungsstadium und mikrofeine Defekte können so reduziert werden. Das Unternehmen beschreibt eine Dreifachformel des medizinischen Hydroxylapatits und somit der Produkte:

  1. Reduzierung von Defekten im Zahnschmelz: Der enthaltende flüssige Zahnschmelz fördert die Remineralisierung der Zähne. ApaCare Repair hilft, Karies im Entstehungsstadium und makroskopisch sichtbare weißliche Verfärbungen zu reduzieren. Oberflächenporen und kleine Defekte wie kleine Risse werden durch den flüssigen Zahnschmelz in ApaCare wieder aufgefüllt und so reduziert.  
  2. Sensibilitäten der Zähne werden verringert: Der darin enthaltene flüssige Zahnschmelz versiegelt offene Kanälchen an freiliegenden Zahnhälsen. Durch ApaCare und Repair können Schmerzen bei Kälte oder Süße effektiv verringert werden.  
  3. Die Zähne werden aufgehellt, versiegelt und geglättet und werden somit vor Belägen und Bakterien geschützt. Hydroxylapatit ist ein natürlicher Weißmacher. Der flüssige Zahnschmelz in ApaCare ergibt nach dem Auftragen eine hauchdünne Schutzschicht auf der Zahnoberfläche. Dadurch können die Zähne sichtbar aufgehellt werden und Bakterien, Beläge und Verfärbungen perlen einfach ab.

Vertrieben werden die Produkte u. a. in allen Müller-Drogerien sowie bei Zahnärzten, in Apotheken und im Onlineshop von ApaCare.

Der Produkttest:

Ich war begeistert wie viele Produkte ich ausprobieren durfte und habe direkt mit dem Test angefangen. Das Produktversprechen war auf jeden Fall vielversprechend; weißere Zähne, ein Schutz dieser und dann auch noch Verminderung der Sensibilität der Zähne. Gerade mit Letzterem habe ich leider ein Problem, weshalb ich mir viel von den Produkten erhofft habe. Ausprobieren durfte ich das ApaCare Prophylaxe-Set (22,- €) mit folgenden Produkten:

  • 1x ApaCare – Remineralisierende Zahncreme (4,90 € pro Tube 75 ml)
  • 1x ApaCare Repair Intensiv-Reparatur (10,90 € pro Tube 30 ml)
  • 1x ApaCare Liquid Zahn- und Mundbalsam (7,90 € pro Fläschchen 200 ml)
  • 1x ApaCare Polish Zahnpolierpaste (6,90 € pro Tube 20 ml)
  • 3x ApaGum Kurpackung (35,70 € pro 6-Wochen-Kurpackung 24 Blister zu 12 Dragees)
  • sowie reichlich Infomaterial

Zum Design der Produkte:

Das Design wirkt schlicht und geradlinig. Durch das Symbol des Zahns wird gleich deutlich wofür die Produkte vorgesehen sind und die Verpackungen sind handlich und praktikabel. Alle Produkte (Tuben und Fläschchen) lassen sich gut entnehmen und sind ebenfalls handlich und leicht zu öffnen sowie wieder sicher zu verschließen.

Zur ApaCare – Remineralisierende Zahncremen:

Wie oben beschrieben soll die Zahnpasta die Zähen aufhellen, reinigen, schützen und reparieren. Morgens und abends sollte man sich die Zähne ca. 3 Minuten mit der Zahncreme putzen. Das Produkt ist besonders bei hoher Kariesanfälligkeit, sensiblen Zähnen und nach säurehaltigen Mahlzeiten geeignet. Für Kinder bis 6 Jahre sollte nur eine erbsengroße Menge Zahncreme benutzt werden.

Zutaten/Inhaltsstoffe Anzeigen

Sowohl optisch als auch geschmacklich unetrscheidet sich die Zahncreme nicht von „herkömmlichen“ Zahncremes. Damit war der Geschmack bekannt und keineswegs unangenehm. Sie schmeckt frisch und nicht zu intensiv, aber auch nicht zu lasch. Auch die Konsistenz ist wie zu erwarten und somit angenehm. Die Zahncreme lässt sich gut aus der Tube drücken und schäumt beim Putzen auf, wenn auch nur leicht. Nach dem Putzen sind die Zähne komplett glatt, ohne jeglichen Belag; was jedoch eher am eigenen Putzverhalten liegt, würde ich behaupten. Zudem ist der Atem frisch. Nach knapp zwei Wochen im Test habe ich wirklich das Gefühl, dass meine Zähne weniger schmerzempfindlich sind. Heller sind sie jedoch nicht geworden, auch nicht nachdem die gesamte Packung aufgebraucht war.

Zur ApaCare Repair Intensiv-Reparatur:

ApaCare Repair ist ein hocheffizientes Zahnreparatur-Gel für alle Altersklassen zur Anwendung nach dem Zähneputzen. Es wird 1 – 2 x täglich, am besten abends nach dem Zähneputzen, mit dem Finger oder der Zahnbürste aufgetragen und danach nicht ausgespült. Besonders nachhaltig ist die Anwendung von ApaCare Repair mit einer Zahnschiene, die der Zahnarzt gerne anfertigt (2 x täglich 10 Minuten tragen).

Zutaten/Inhaltsstoffe Anzeigen

Das Balsam hat eine milchige Farbe und man gibt diese in den mitgelieferten transparenten Becher mit Mengenangabe, um die richtige Menge abzumessen. Nach der Anwendung kann man den Becher einfach ausspülen und wieder auf den Kopf des Balsams drücken. Die Anwendung ist einfach und angenehm, auch wenn das Balsam etwas dickflüssiger ist und schärfer im Geschmack ist, als die Zahncreme. Auch hier bekommt man ein angenehm frisches Gefühl im Mund. Auch dieses Produkt half meine Zähne weniger sensibel zu machen.

Zu der ApaCare Polish Zahnpolierpaste:

ApaCare Polish wird 1 – 2 x pro Woche an Stelle der ApaCare Zahncreme verwendet. Zahnbeläge wie Kaffee-, Tee-, Rotwein- oder Nikotinbeläge können entfernt werden. ApaCare Polish enthält spezielle Putzkörper mit sehr hoher Reinigungskraft, wobei medizinisches Hydroxylapatit vor Sensibilitäten schützt, die Oberfläche aufhellt und glättet. Geeignet ist es nur für Erwachsene.

Zutaten/Inhaltsstoffe Anzeigen

Ich war gespannt ob es meine Zähen wirklich heller machen könnte, da ich keine „unnantürlichen“ Verfärbungen habe. Ich trinke weder Kaffee, noch Wein, noch rauche ich. Daher helfen Produkte zur Aufhellung oft nicht, da eben keine unnatürliche Verfärbung da ist, die „weggeputzt“ werden könnte. Daher habe ich den Test gemeinsam mit meiner Muter gemacht, die täglich Kaffee trinkt. Auch hier war die Anwendung angenehm und einfach. Die Konsistenz war super, der Geschmack ist in Ordnung und weder zu stark noch zu lasch. Beim Putzen schäumt sie leicht auf. Das Ergebnis war ein frisches Gefühl im Mund und bei meiner Mutter nach knapp drei Wochen wirklich etwas weißere Zähne. Wie zu erwarten tat sich bei meiner Zahnfarbe nichts. 

Zu den ApaGums:

Die zuckerfreien ApaGum Anti-Karies Kaugummis enthalten Xylit, einen wohlschmeckenden, natürlich vorkommenden Zuckeraustauschstoff (auch Birkenzucker genannt), welcher zur Verringerung kariesverursachender Bakterien in der Mundhöhle beiträgt. Zusammen mit den in ApaGum enthaltenen Zahnschmelzmineralien Kalzium und Phosphat wird die Remineralisation und Reparatur angegriffenen Zahnschmelzes nachhaltig begünstigt. Sie sind frei von künstlichen Süßstoffen, gluten- sowie laktosefrei. Kinder können 3 mal täglich 1 Kaugummi kauen, Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 3 mal täglich 2 Kaugummis.

Zutaten/Inhaltsstoffe Anzeigen

Die Kaugummis lassen sch super aus der Blisterpackung entnehmen. Sie sind sehr angenehm im Geschmack und auch die Konsistenz ist klasse. Auch hier konnte ich nach knapp zwei Wochen eine Verbesserung meiner schmerzempfindlichen Zähne feststellen.

Das Fazit:

Tatsächlich zeigten alle Produkte eine Wirkung, manche mehr, manche weniger. Alle halfen gegen meine schmerzempfindlichen Zähne. Besonders das ApaCare Repair Intensiv-Reparatur fand ich beeindruckend, da es sehr schnell wirkte. Aber auch die ApaCare Polish Zahnpolierpaste empfehlen wird gerne weiter, da sie bei künstlichen Verfärbungen wirklich helfen kann. Alles in allem konnten alle Produkte überzeugen und ich empfehle sie besonders denen, die Probleme mit sensiblen Zähnen haben und/oder Verfärbungen durch Kaffee, Tee etc., da die Produkte zwar ihren Preis haben, aber eben auch wirklich helfen.

Vielen Dank an das Team von ApaCare, für diesen „reinigenden“ Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Liebevolle Werbung: Dieser Artikel ist durch eine Kooperation entstanden, dies beeinflusst jedoch weder meine Meinung, noch meine Erfahrung mit dem vorgestellten Produkt.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.