Amüsanter Zeitvertreib mit dem Smartphone auf Reisen

Amüsanter Zeitvertreib mit dem Smartphone auf Reisen

Langstreckenreisen mit der Bahn werden immer beliebter, das ist ja auch ziemlich gemütlich: reinsetzen, losfahren und ankommen. Doch gerade die längere Reisezeit stellt einige Bahnfahrer vor eine Herausforderung: „Was fange ich bloß mit der freien Zeit an?“ Ein Buch lesen würde schon viel Spaß machen, aber die wiegen auch gleich immer so viel. So richtig Lust sich mit anderen Mitfahrern im Zug zu unterhalten, besteht oftmals dann auch nicht. Dabei befindet sich ein spaßiger Zeitvertreib direkt in der Handtasche, natürlich ist hier die Rede vom Smartphone. Es gibt großartige Apps, die die Reisezeit locker verkürzen können; einige unterhaltsame Anwendungen stelle ich euch heute vor.

Ein Spiel, dass schon viele Menschen gefesselt hat, ist Solitär. Die Evolution des Klassikers lässt sich wohl wie folgt erklären: erst in haptischer Kartenform, danach bequem zu Hause auf dem Computer und jetzt neuerdings in der Bahn auf dem Smartphone. Fast jeder hat es schon mal gespielt, umso erfreulicher ist es, dass dieser Klassiker Einzug auf die mobilen Endgeräte gehalten hat. Falls ihr Solitär noch nie gespielt habt, erkläre ich euch kurz die Regeln: Die Hauptaufgabe besteht darin vier Kartenstapel nach Symbolen und Farben in aufsteigender Reihenfolge zu sortieren. Das As macht also den Anfang, der Stapel endet mit dem König. Bedient werden die anfangs noch leeren Ablagestellen von verschiedenen anderen Stapeln mit umgedrehten Karten, es muss also strategisch klug mit den Karten hantiert werden, um diese sinnvoll ablegen zu können. Manche Spiele sind sogar unlösbar, doch nur nicht aufgeben! Ein Erfolgserlebnis ist bestimmt in Sicht – Zeit genug hat man bei einer Bahnfahrt ja.

Das Pendant zur Langeweile ist Spannung, die bietet auch das Kartenspiel Poker. Dieser andere Klassiker hat nämlich schon lange Einzug in die App und Play Stores erhalten. Das Spiel fordert die grauen Zellen mal so richtig heraus, außerdem werden die mathematischen und strategischen Fähigkeiten gefördert. Als wären das nicht schon genug Gründe, um eine Partie zu spielen, vertreibt Pokern auch unter Garantie Langeweile. So ein Game kann nämlich manchmal sehr spannend sein und so wird aus dem Strategiespaß für unterwegs auch eine Achterbahn des Hormonhaushalts: Adrenalin soweit das Auge reicht. Wie praktisch, da doch gerade die Zugfahrt so langatmig ist.

Lustig und bunt geht es mit Candy Crush weiter. Hier stürzen sich die Reisenden mit Tiffi und Herrn Toffee in vorzügliche Abenteuer. Im Spiel selbst dreht sich alles um süße Leckereien: Lollis, Donuts, Schokolade, Gelee und natürlich auch um Bonbons. Insgesamt ist Candy Crush sehr farbenfroh gestaltet, in den verschiedenen Levels geht es darum, geschickt drei Bonbons in derselben Farbe miteinander zu kombinieren. Durch diese Mischung platzen die Symbole, das lässt ordentlich die Punktekasse klingeln. Werden vier Bonbons der gleichen Farbe zusammengefügt, dann ergeben sie ein gestreiftes Objekt. Dieses hat dann die Power direkt eine komplette Reihe zu zerstören. Außerdem gibt es noch weitere Booster, die es zu entdecken gilt, also am besten einfach noch mal selbst ausprobieren.

Ebenfalls bunt, dennoch weitaus zackiger, geht es bei den Fruit Ninjas zu. Hier steht alles im Namen der Früchte und eines großen Küchenmessers. Vielleicht könnt ihr schon fast erahnen, worum es bei diesem Spiel geht: Der Finger gleitet über den Bildschirm und zack, schon ist eine Frucht durchgeschnitten. Das leckere Obst fliegt nur so durch die Lüfte, gerne dürfen die Booster erwischt oder gar mehrere Teile auf einmal zerteilt werden, doch die Bomben können dem Spieler ein schnelles Ende setzen. Im Grunde geht es also auch hier wieder darum, so viele Punkte wie möglich einzuheimsen und nach ein paar Übungsrunden ist das gar kein Problem mehr.

Wirklich außergewöhnlich geht es bei My Talking Pet zu. Ein kurzer Schnappschuss von dem Tier eurer Wahl und schon kann es losgehen. Nachdem das gewünscht Foto dann in der App ist, einfach noch eine kurze Sprachnachricht einsprechen und ihr werdet sicherlich Tränen lachen vor Freude. Die possierlichen Tierchen sprechen den Text mit einer Mundbewegung nach, das Ergebnis sieht sehr realistisch aus und macht es nur noch amüsanter. Erstmal geht es bei der App per se um Tiere, doch es können auch Fotos anderer Personen oder gar Autos genommen werden.

Viele der vorgestellten Apps sind kostenfrei erhältlich, die My Talking Pet App kostet ca. 1,50 Euro, doch das lohnt sich. Egal für welche App sich die Reisenden entscheiden, sie werden sicherlich keine Langweile haben. Außerdem ist durch die Klasse Ablenkung der Stress des Alltags oder auch Ärger wegen eventueller Verspätungen direkt vergessen. Da der Akku der Smartphones bei ständiger Benutzung schnell nachlässt, sollte auch immer eine Powerbank mitgenommen werden, so werden auch dem Spielspaß keine Grenzen gesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.