Die neue Zahnpasta MultiCare Tiefenreinigung von Sensodyne – Effektiver Schutz gegen schmerzempfindliche Zähne

Zahnhygiene ist ein großes Thema für mich, denn ich habe so gut wie immer ein Lächeln auf dem Gesicht und das möchte ich natürlich strahlend weiße und gesunde Zähne präsentieren. Weiterhin habe ich häufig mit schmerzempfindlichen Zähnen zu kämpfen, besonders wenn ich einige Tage am Stück süße Dinge esse. Daher teste ich auch immer wieder gerne neue Produkte aus diesem Bereich, wie aktuell die neue Zahnpasta MultiCare Tiefenreinigung von Sensodyne. Testen durfte ich diese als eine von 1.000 Testern über Markenjury.

Über die neue Zahnpasta MultiCare Tiefenreinigung von Sensodyne:

Die neue Zahnpasta von Sensodyne soll schmerzempfindlichen Zähne pflegen und Ihnen langanhaltenden Schutz vor Schmerzempfindlichkeit bieten. So kann man sich ein kühles, erfrischendes Getränk oder ein leckeres Eis wieder schmecken lassen. Beim täglichen Zähneputzen mit Sensodyne MultiCare Tiefenreinigung legt sich der Wirkstoff Kaliumnitrat schützend um den Zahnnerv, wirkt beruhigend und hilft so vor Schmerzempfindlichkeit zu schützen. Bei zweimal täglichem Zähneputzen, verleiht sie den Zähnen nach einer 2 bis 4-wöchigen Anwendung, einen 24 Stunden Schutz vor Schmerzempfindlichkeit. Der frische Geschmack soll für langanhaltende Frische sorgen. Tiefenreinigung bis in die Zahnzwischenräume wird durch die Schaum-Boost-Technologie versprochen. Eine Tube mit 75 ml kostet 2,99 €.

Mein Produkttest:

Mein Testpaket war wieder reichlich bestückt, sodass nicht nur ich, sondern auch Freunde und Verwandte mittesten konnten. Der Inhalt war folgender:

  • SENSODYNE MultiCare Tiefenreinigung in Originalgröße (75 ml)
  • 10 Proben (Minis à 15 ml)
  • 10 Marktforschungs-Fragebögen

Zu der Verpackung:

Das Design der Zahncreme gefällt mir sehr gut, es wirkt schlicht, ansprechend und überaus modern, in den klaren Farben-blau und weiß sowie mit dem kleinen Wasserwirbel. Nicht nur das Design, sondern auch alles Weitere an der Verpackung gefiel mir gut. Sie ist handlich und der Deckel lässt sich gut aufschrauben und wieder verschließen. Auch die Größe ist optimal. Öffnet man die Tube ist die Zahncreme durch eine Schutzfolie geschützt, die man bei der ersten Anwendung entfernt.

Zu der Konsistenz, dem Duft und dem Geschmack:

Die Zahnpasta hat eine blaue Farbe und eine gelartig Konsistenz. Der Duft ist erfrischend und sehr angenehm. Auch der Geschmack spiegelt den Duft wieder, so schmeckt sie erfrischend, minzig und weder zu scharf, noch zu lasch und verleiht dadurch einen frischen Atem. Dieser bleibt zudem recht lange erhalten.

Zu der Anwendung:

Die Zahncreme lässt sich problemlos dosieren. Durch die gelartige Konsistenz lässt sie sich gut auf den Zähnen und im Mundraum verteilen. Sie schäumt, durch die Schaum-Boost-Technologie gut auf und ist dementsprechend auch ergiebig. Durch die ausreichende Menge an Schaum gelangt dieser überall hin, auch in die Zahnzwischenräume. Weiterhin lässt sie sich gut ausspülen.

Das Ergebnis:

Nach dem Putzen habe ich ein frisches Mundgefühl und glatte Zähne. Nach drei Wochen im test kann ich auch ein Langzeitergebnis abliefern, wofür ich mit Absicht drei Tage am Stück Süßigkeiten genascht habe. 🙂 Und siehe da, ich habe tatsächlich keine Probleme mehr. Sonst hatte ich nach solchen Tagen beim Zähneputzen Schmerzen an den Zahnhälsen sowie beim trinken und essen von kalten Lebensmitteln und Getränken.

Mein Fazit:

Von mir gibt es eine absolute Kaufempfehlung, zum einen da die Zahncreme wirklich hält was sie verspricht und zum anderen, da sie wirklich ergiebig ist, durch den Schaum. Da ist der Preis auch absolut in Ordnung. Auch die Anwendung der Zahncreme empfinde ich aufgrund der Konsistenz und des Geschmacks als überaus angenehm. Also ein super Preis-Leistungsverhältnis.

Vielen Dank an das Team von Sensodyne und Markenjury, für diesen „erfrischenden“ Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Colgate, Mirellas Testparadies

Dies ist ein Beitrag mit Produktsponsoring! Dennoch gibt er meine unverfälschte Meinung wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.