Die neuen Pasta und Saucen Sets von Barilla – Schnell und lecker

Über Kjero durfte ich als einer von 2.200 Testern die vier neuen Pasta & Saucen Sets von Barilla testen.

Über die Pasta & Saucen Sets von Barilla:

Mit den Pasta & Saucen Sets kann man in nur kürzester Zeit, innerhalb von nur zehn bis zwölf Minuten, ein leckeres Pasta-Gericht zaubern und genießen. Die praktischen Pasta & Sauce Sets, bestehend aus Pasta in gewohnter al dente Qualität und servierfertiger Sauce, bieten Pastaliebhabern nicht nur die vier populärsten Pasta-und-Saucen-Kombinationen, sondern auch ein neuartiges Koch-Erlebnis – und das Beste: Man spart wertvolle Zeit, denn die Pasta-Gerichte werden in drei einfachen Schritten und in nur einer Pfanne zubereitet. Wasser und Pasta in eine Pfanne geben, aufkochen, Sauce hinzugeben und umrühren – fertig. Wer mag kann das jeweilige Pasta-Gericht jedoch auch auf normalem Wege im Topf, zubereiten. Die Sets gibt es in den Sorten Penne Arrabbiata, Spaghetti mit Tomate und Basilikum, Spaghetti Bolognese und Maccheroni mit Tomate und Ricotta. In jeder Packung sind 510 g enthalten, davon jeweils 250 g Pasta und 260 g Sauce. Sie soll für 3 Portionen ausreichen und kostet 2,99 € (UVP). 

Unser Produkttest:

Ich und auch meine Schwestern kochen gerne Pasta, denn es geht schnell und schmeckt eigentlich allen. Zudem finde ich die Zubereitung auch bei selbstgemachten Saucen unkompliziert und schnell. Frage ich allerdings meine Brüder, würden sie mir diesbezüglich widersprechen. Denn für sie kann es in der Küche nicht schnell genug gehen. Allerdings möchten auch sie nicht wirklich auf einen guten Geschmack verzichten. Und bei Fertiggerichten hat man häufig das Problem, dass der Geschmack und/oder die Konsistenz nicht stimmen. Bei den Pasta & Sauce Sets hat man das Problem mit der falschen Konsistenz nicht, da man die Pasta frisch kocht und sie somit so lange kochen kann wie man möchte Daher ist das Paste & Sauce Set für meine Brüder eine super Sache. Und für meine Mutter im übrigen auch, da sie dann nur noch eine Pfanne abwaschen muss; dafür sind die Herren nämlich zu faul. Mittlerweile haben meine Brüder alle Packungen zubereitet und vernascht. Probiert habe ich natürlich trotzdem jede Sorte. 

Zu der Zubereitung:

Jede der vier Sorten ist super leicht und schnell in der Zubereitung. Am liebsten bereiten meine Bruder das Pasta-Gericht in der Pfanne zu, denn das geht am schnellsten und erspart noch den ein oder anderen Handgriff, z. B. das extra Abgießen der Pasta. Bei der Zubereitung in der Pfanne muss man die Pasta in eine Pfanne geben und mit ca. 600 ml kaltem Wasser übergießen, bis sie vollständig bedeckt ist, und 8 Minuten kochen lassen. Wenn das Wasser fast vollständig von der Pasta aufgesogen ist, gibt man die Sauce hinzu und lässt es noch 2 Minuten köcheln. Bei einigen Gerichten muss man jedoch auch etwas Wasser abgießen, da es nicht komplett aufgesogen wird.

Zum Geschmack:

Bevor ich jede einzelne Sorte vorstelle und etwas zum jeweiligen Geschmack sage, muss ich sagen, dass eine Fertigsauce nie so gut sein kann, wie eine frische, selbstgemachte Sauce. Dafür haben wir alle unsere ganz eigenen Vorlieben, an Gewürzen, Kräutern, Gemüse etc. und wir können natürlich alles frisch zubereiten. Daher bewerte ich den Geschmack nicht im Vergleich zu einer selbstgemachten Sauce, sondern rein danach ob es uns geschmeckt hat und wie wir die Würzung, Konsistenz und Einlagen empfunden haben.

Zu dem Barilla Pasta & Sauce Set Penne Arrabbiata:

Diese Sorte verspricht den Geschmack von Penne mit Tomaten, Chillischoten und einem Hauch Knoblauch. Meine Familie und ich fanden die Sorte lecker. Sie ist angenehm würzig, dabei aber nicht zu salzig. Zudem schmeckt man die pikante und scharfe Komponente mit Knoblauch und Chillischoten gut heraus. Diese Sorte ist auch unser Favorit.

Zu dem Barilla Pasta & Sauce Set Spaghetti mit Tomate und Basilikum:

Diese Sorte ist ebenfalls ausreichend und gut gewürzt, aber für uns fehlte etwas das gewisse Extra. Wir empfehlen daher noch etwas frische Cherrytomaten mit anzubraten und frischen Basilikum auf das fertige Gericht zu geben.

Zu dem Barilla Pasta & Sauce Set Spaghetti Bolognese:

Dies ist für uns das absolute Kultgericht und geht einfach immer. Allerdings fehlte für unseren Geschmack noch etwas Fleisch, dafür waren sehr viele Karotten enthalten. Wer dieses Verhältnis bevorzugt oder mag, macht mit dieser Sorte nichts falsch. Von der Würze her, war die Sorte jedoch sehr gut und mit Parmesan als Topping sehr lecker.

Zu dem Barilla Pasta & Sauce Set Maccheroni mit Tomate und Ricotta:

Diese Sorte kam bei meinen Brüdern nicht so gut an, das liegt jedoch daran, dass sie Ricotta nicht mögen. Wer dies jedoch mag, hat hiermit auch eine würzige und gut abgeschmeckte Variante. Zudem ist die Sauce super cremig und passt optimal zu den Maccheronis. Bis auf meine Brüder fanden wir sie alle sehr gut und sie ist ganz knapp auf Platz zwei gelandet.

Unser Fazit:

Abschließend können wir eine klare Empfehlung aussprechen. Wer oft mal keine Zeit zum Kochen hat, aber nicht gerade ein Fertiggericht nutzen möchte, kann sehr gut zu dieser Variante greifen. Denn die Sauce ist zwar schon fertig, aber die Pasta kann man frisch dazu kochen, was mehr oder weniger von allein geht und vor allem auch schnell. Zudem braucht man dazu nur eine Pfanne und der Geschmack kann sich, dafür dass die Saucen schon fertig sind, auch sehen bzw. schmecken lassen. Besonders meine Brüder sind hin und weg und wollen sich alle Sorten bis auf die mit Ricotta nachkaufen.

Vielen Dank an das Team von Barilla, für diesen „leckeren“ Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Liebevolle Werbung: Dieser Artikel ist durch eine Kooperation entstanden, dies beeinflusst jedoch weder meine Meinung, noch meine Erfahrung mit dem vorgestellten Produkt.

2 Comments

  1. Hallo, Die Nudeln von Barilla essen wir sehr gerne. Da wir uns seit ein paar Wochen Kohlenhydratefrei ernähren, stehen sie natürlcih nicht unbedingt auf dem Speiseplan, aber für Zwischendurch, wenn die Zeit mal etwas knapper ist, kann man die ja gut im Hinterkopf behalten.

    LG Trixi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.