Die D Move Bluetooth 4.1 In-Ear-Kopfhörer mit Sport Headset von DOCKIN – Leider keine durchgehende Übertragung

Seit einem Monat gehe ich wieder regelmäßig joggen und was darf da natürlich nicht fehlen, richtig die passende Musik. Doch um diese auch wirklich genießen zu können, bedarf es der richtigen Kopfhörer. Da kam der Test der D Move Bluetooth 4.1 In-Ear-Kopfhörer mit Sport Headset von DOCKIN genau richtig. Testen durfte ich diese als eine von 30 Testern über das Testportal mytest.

Über die D Move Bluetooth 4.1 In-Ear-Kopfhörer mit Sport Headset von DOCKIN:

Beschrieben werden sie als federleichte (14,9 g), kompakte In-Ear-Kopfhörer mit äußerst detailliertem Klang, individueller Passform, stabilem Halt und elegantem Design, die nach IPX4 schweißresistent sind. Die Klangwiedergabe soll klar und detailreich sein, mit ausgewogenen Höhen und Tiefen ohne Einfärbungen sowie satten Bässen. Durch formbare, flexible Bügel, die sich jeder Ohrform anpassen, versprechen sie Stabilität und sicheren Halt. Und auch durch den Punkt der Regen- und Schweißresistenz dank IPX4, zeigt sich, dass die Kopfhörer sporttauglich sind. Weiterhin sind ein hochauflösendes Mikrofon und eine praktische Fernbedienung in das Kabel integriert. Kompatibel sind die Kopfhörer mit iOS, Android, Windows Phone sowie PC/Mac. Die Batterielaufzeit beträgt 7 Stunden bei Musikwiedergabe, 8 Stunden Gesprächszeit sowie 250 Stunden Standbyzeit. Die Ladedauer liegt bei 2 Stunden und die Abmessungen sind folgende: 13,7 mm x 13,7 mm x 18,3 mm. Kaufen kann die Kopfhörer bei Amazon für 49,95 €. Der Versand ist für Amazon Prime Kunden gratis.

Mein Produkttest:

Zum Versand und Lieferumfang:

Die Kopfhörer waren sicher und gut verpackt, in einer ansprechenden Umverpackung. Sie befanden sich in einem kleinen, weiß-schwarzen Pappkarton mit einem kleinen transparenten Fenster, wodurch man einen ersten Blick auf sie werden konnte. Zudem ist die Verpackung mit einer bedruckten Manschette umschlossen. Im Paket enthalten waren neben den Kopfhörern mit bereits aufgesteckten Ohrstöpseln, vier Paar schwarze Ohrpassstücke, vier Paar orangene Ohrpassstücke, ein USB-Ladekabel sowie eine bebilderte Bedienungsanleitung in unterschiedlichen Sprachen.

Zum Design und der Verarbeitung:

Vom Design her gefallen sie mir überaus gut. Sie haben schwarze und silber-farbene Bestandteile, die die Kopfhörer aufpeppen und noch moderner sowie stilvoller machen. Ansonsten wirken die Kopfhörer schnittig und sportlich. Zudem hat man den Vorteil, dass es kein störendes Kabel gibt, da man das Kabel hinten um den Kopf/Hals herum legt.
Von der Verarbeitung her sind sie hervorragend, was ich bei solch einem Preis jedoch auch erwarten würde. Sie wirken stabil und robust und auch der flexible Teil des Kabels lässt keine Mängel erkennen; er ist flexibel genug, um ihn so zurecht zu biegen, wie man ihn braucht, aber nicht zu weich, sodass er sich bei jeder kleinsten Bewegung ungewollt verbiegen würde. Zudem konnte ich keine Mängel oder Verarbeitungsfehler entdecken. Auch die Rundungen sind perfekt und es gibt keine scharfen Kanten oder ähnliches.

Die Inbetriebahme:

Zu Beginn habe ich die Kopfhörer geladen. Dafür steckte ich das Micro-USB Kabel in die Ladebuchse am der Fernbedienung auf der rechten Seite des Kopfhörers und steckte ein Stromadapter an, um es dann in der Steckdose zu laden. Währenddessen leuchtet die LED an der Fernbedienung. Das Micro-USB Kabel ist lang genug und passt perfekt in den Anschluss der Fernbedienung, ohne zu wackeln. Nach ca. 2 Stunden waren sie geladen und ich konnte sie ausprobieren. Zum An- und Ausschalten muss ich lediglich die Multifunktionstaste auf der Fernbedienung für fünf Sekunden gedrückt halten. Dann blinkt die LED abwechselnd rot und blau und es folgt eine Stimme, die mir sagt, dass die Kopfhörer nun an sind. Nun muss ich die Kopfhörer nur noch über mein Smartphone auswählen und schon teilt mir die Stimme mit, dass die Kopfhörer nun mit meinem Handy verbunden sind. Alles ging schnell, ohne großen Aufwand und völlig selbsterklärend. Und hätte ich doch Fragen gehabt, hätte ich in die Bedienungsanleitung schauen können. Sehr praktisch ist auch, dass mein Handy die Kopfhörer nun stets automatisch auswählt, wenn ich die Kopfhörer anmache und Bluetooth auf meinem Handy aktiviere.

Die Nutzung:

Das Kabel zwischen den Kopfhörern ist lang genug bzw. auch nicht zu lang, dass es unangenehm wäre. Auch von der Flexibilität ist es optimal, starr genug dass es sich nicht schnell verdreht, aber flexibel genug, dass man es noch gut umlegen kann. Auch beim Sport leisten sie super Arbeit, denn sie sind leicht sowie bequem und passen perfekt in meine Ohren, durch die Wahl an unterschiedlichen Ohrstöpseln. Besonders der flexible Teil des Kabels ist klasse. So kann ich die Kopfhörer perfekt auf meine Ohrform anpassen. Die Tasten auf der Fernbedienung auf der rechten Seite der Kopfhörer lassen sich problemlos bedienen und nachdem man sich dran gewöhnt hat, kann man sie auch intuitiv und schnell bedienen. Über diese kann man die Musik lauter und leiser machen, ein Lied zurück oder weiter schalten sowie die Musik pausieren und wieder starten. Die Übertragung funktioniert so gut wie immer störungsfrei. Allerdings habe ich es beim Joggen schon einige Male gehabt, dass es etwas stockt. Ich weiß nicht woran es lag bzw. wodurch ein Bluetooth-Signal behindert werden kann. Ich weiß nur, dass es vermehrt an windigen Stellen aufgetreten ist. Dies fand ich etwas enttäuschend, besonders da ich zunächst begeistert war, von der Übertragungsqualität. Denn ich habe auch schon andere Bluetooth-Kopfhörer getestet und die von DOCKIN reichen definitiv weiter als meine anderen. Aufgefallen ist es mir in meiner Wohnung, so geht das Signal auch noch über zwei Räume hinweg ohne Probleme.

Zu der Klangqualität:

Die Umgebungsgeräusche werden ausreichend reduziert, sodass ich meine Musik vollends genießen kann. Der Klang und auch der Bass sind sehr gut, da er überaus kräftig ist. Auch telefonieren kann ich damit ohne weiteres. Ich kann Anrufe annehmen und auflegen über die Kopfhörer. Zudem kann ich alles gut verstehen und auch ich werde gut verstanden.

Zu der Akkulaufzeit:

Die Akkulaufzeit liegt bei mir nicht ganz bei sieben Stunden, sondern bei knapp 5,5 Stunden. Was mich bei diesen Kopfhörern stört, ist dass die Mitteilung über die schwache Akkuleistung einfach zu spät kommt. Eine Batterieanzeige wäre sehr hilfreich oder zumindest eine Ansage die früher kommt und nicht wenn die Kopfhörer nur noch knapp 5 Minuten laufen.

Mein Fazit:

Da die Kopfhörer doch recht teuer sind, habe ich natürlich höhere Ansprüche an diese, als an preisgünstigere Varianten. Positiv ist das Design, dass sie schweißresistent sowie leicht sind und eine gute Klangqualität aufweisen. Zudem ist der Lieferumfang umfangreich und sie sitzen fest und bequem im Ohr. Schade ist, dass die Übertragung zwar recht weitläufig klappt, aber nicht durchgehend. Weiterhin wäre eine Batterieanzeige hilfreich oder eine Ansage die etwas früher kommt und nicht, wenn die Kopfhörer nur noch fünf Minuten laufen.

Vielen Dank an das Team von mytest und DOCKIN, für diesen “sportlichen” Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Dies ist ein Beitrag mit Produktsponsoring! Dennoch gibt er meine unverfälschte Meinung wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.