Protect & Shave Rasierer und Rasiergel von Nivea – Klasse Duft, aber etwas schwergängig

Die Neuigkeiten bei Nivea reißen nicht ab. Heute darf ich euch den Protect & Shave Rasierer sowie das dazugehörige Protect & Shave Rasiergel der Marke vorstellen.

Über die Produktlinie „Protect & Shave“ von Nivea:

Nivea möchte mit ihrer Produktlinie „Protect & Shave“ das Entfernen von Körperhaaren zum sanften Pflege-Erlebnis machen. Denn normalerweise ist jede Rasur Stress für unsere Haut. Durch das Abtrennen der Haare auf der Hautoberfläche trocknet diese leicht aus. Das kann besonders bei sensibler Haut zu Spannungsgefühlen, Brennen, Juckreiz und Rötungen führen. Die Produktlinie umfasst die folgenden vier Produkte: Schwinggelenk-Rasierer (UVP 6,99 €), Rasiergel mit 200ml (UVP 2,99€), Dusche & Rasur mit 250 ml (UVP 2,29 €) und Body Lotion mit 250 ml (UVP 3,29€).

Über den Protect & Shave Rasierer und das Rasiergel:

Der flexible und anpassungsfähige Schwinggelenk-Rasierer mit Wechselklingen und verbessertem Rasierkopf gleitet sanft über die Haut und ist auch für schwer erreichbare Stellen geeignet. Das integrierte Gleitpflegepad mit Eucerit, welches feuchtigkeitsspendende und pflegende Eigenschaften hat, verbessert die Gleitfähigkeit schon während des Rasierens, durch die Bildung eins feinen Films auf der Haut. Eucerit wird schon seit mehr als 100 Jahren in der Nivea Creme verwendet und wird aus dem Schafwollwachs Lanolin gewonnen, welcher in der Schafswolle eine Schutzbarriere aufbaut und sie versiegelt, um sie vor äußeren Einflüssen zu schützen. Die fünf speziell beschichteten Klingen des Rasierers sorgen dafür, dass sowohl störrische als auch feine Haare erfasst werden, für ein perfektes, angenehm glattes Ergebnis und gleichzeitig weniger Hautirritationen. Die Klinge kann man mit einem leichten Klick vom Griff abnehmen und austauschen. Das Rasiergel schützt die Haut vor Irritationen und erleichtert die Rasur. Das cremige Gel bildet einen schützenden Film, der eine besonders gründliche Rasur ermöglicht. Die Formel mit Vitamin E hinterlässt wunderschöne Haut.

Mein Produkttest:

Zum Design und der Handhabung:

Mir gefällt das Design der Produktlinie und auch des Rasierers gut, auch wenn ich ihn mit der Klinge etwas klobig finde. Denn die Klinge ist recht groß, durch das Gleitpad, auch wenn sie an sich nicht breiter als andere Klingen ist. Ansonsten wirkt das Design des Rasierers schlicht und vor allem passt es optimal zu der Marke durch die Farben in blau und weiß. Ohne die Klinge wirkt der Rasierer recht unspektakulär und unauffällig. Unten am Griff befindet sich das Logo von Nivea. Ansonsten ist der Griff weiß und ist zur Mitte hin leicht geschwungen, wodurch er besser in der Hand liegt. Allgemein liegt der Rasierer gut in der Hand und ist auch vom Gewicht her sehr angenehm.

Zu der Anwendung des Rasierers:

Was mir beim ersten Rasieren gleich positiv auffiel, war die Tatsache, dass ich mich kein einziges mal geschnitten habe. Dies passiert mir besonders an den Fußfesseln und Knien häufig, besonders bei neuen Klingen. Und obwohl ich mich nicht geschnitten habe, ist die Rasur ordentlich und sauber. Jedes Haar ob kürzer oder länger wurde effektiv entfernt. Auch das Gleitpad gefiel mir gut, da es durch Kontakt mit Wasser einen angenehmen und schützenden Film auf meiner Haut bildet. Der Rasierer gleitet sanft und problemlos über meine Haut. Zudem entfaltet sich dabei der angenehme und typische Nivea-Duft. Allerdings hat mich der Rasierer etwas bezüglich der versprochenen Anpassung an meine Körperkonturen enttäuscht. Trotz des Schwinggelenks passte er sich teils nur schwerfällig meinen Konturen an.

Zu der Anwendung mit dem Rasiergel:

Bei der Nutzung mit dem Rasiergel konnte ich den Rasierer noch leichter und entspannter über meine Haut gleiten lassen. Das Rasiergel hat einen himmlischen Duft und schäumt super auf. Zunächst ist es ein Gel, wird beim Verteilen jedoch zu einem fluffigen, voluminösen Schaum. Dadurch ist es auch sehr sparsam. Zudem lässt es sich gut durch den Pumpspender dosieren und auf meiner Haut verteilen.

Die Verträglichkeit:

Nach der Rasur war meine Haut keineswegs irritiert, ob nun mit oder ohne Nutzung des Rasiergels. Dies habe ich wohl dem Gleitpad zu verdanken.

Zum Säubern und Wechseln der Klingen:

Leider ist es sehr schwer die Klingen zu säubern, was leider zu Lasten der späteren Rasuren geht. Denn wenn sich zu viele Härchen in der Klinge verfangen, kann dieser nicht problemlos seine Arbeit erledigen. Dies sollte auf jeden Fall noch verbessert werden. Zudem nutzt sich das Gleitpad sehr schnell ab, noch bevor die Klingen stumpf genug sind, dass man sie austauschen müsste. Spätestens da ist man gezwungen wieder einen Rasierschaum oder Rasiergel zu nutzen. Die Klingen werden mit wenigen Handgriffen ausgetauscht. Ich muss die Klinge nur aus dem Gelenk klicken, indem ich kurz und mit wenig Druck darauf drücke.

Meinung der Mittester:

Die meisten meiner Freundinnen nutzen schon seit Jahren die Rasierer von Gilette Venus und sind abgesehen von dem hohen Preis für die Klingen restlos begeistert. Denn sie passen sich optimal den Körperkonturen an, haben ein tolles Design und die Klingen halten lange. Nun waren sie gespannt, was Nivea da auf den Markt gebracht hat. Vom Preis waren auf jeden Fall alle begeistert. Das Design fanden manche gut, wegen der schlichten Aufmachung und andere zu langweilig und klobig. Was die Anwendung betrifft fanden alle den Duft klasse und auch wie der Rasierer in der Hand liegt. Allerdings bemängelten fast alle die nicht ausreichend vorhandene Flexibilität. Wegen des versprochenen 360° Schwinggelenks hatten sie sich einen Rasierer erhofft, der sich jeder Körperkontur anpasst, was leider nicht der Fall ist. Daher werden die meisten bei ihrem Gilette Venus Rasierer bleiben.

Mein Fazit:

Was ich direkt und ohne Umschweife weiterempfehlen kann, ist das himmlisch duftende und ergiebige Rasiergel. Es lässt sich gut dosieren, auf der Haut verteilen und erleichtert die Rasur. Was den Schwinggelenk-Rasierer angeht, bin ich und auch meine Mittester geteilter Meinung. Er ist sehr schlicht vom Design her, passt jedoch durch die Farbgebung hervorragend zur Marke. Er liegt gut in der Hand, ist nicht zu schwer und verströmt bei der Rasur den angenehmen und bekannten Nivea-Duft. Allerdings ist er uns nicht flexibel genug und das obwohl er angepriesen wird als Rasierer, der sich optimal den Konturen des Körpers anpasst. Dafür rasiert er schnell und effektiv, ohne auch nur ein Haar zurückzulassen.

Vielen Dank an das Team von Nivea, für diesen „glatten“ Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Liebevolle Werbung: Dieser Artikel ist durch eine Kooperation entstanden, dies beeinflusst jedoch weder meine Meinung, noch meine Erfahrung mit dem vorgestellten Produkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.