Die neue Nivea Haarmilch Produktlinie – Individuelle Pflege für feines, normales und dickes Haar

Heute folgt ein weiterer, der angekündigten Berichte, zu einigen Produktneuheiten von Nivea. Vorstellen werde ich euch die drei Serien der Produktlinie „Haarmilch“. Im letzten Jahr durfte ich euch schon den Vorgänger der Haarmilch vorstellen. Dieses Jahr im März hat Nivea das Produkt noch einmal verbessert und die Pflegeformel jeweils speziell auf feine, normale und dicke Haarstruktur abgestimmt und perfektioniert. Hier findet ihr zudem meine weiteren Berichte zu Produkten von Nivea.

Über die neue Nivea Haarmilch Produktlinie:

Die neue NIVEA Haarmilch Serie mit Pflegeshampoos, Pflegespülungen und Pflege-Sprühkuren für jede Haarstruktur (feine, normale und dicke) verbindet über 100 Jahre Haarpflege-Expertise mit den Innovationen der NIVEA Forschung. Die Ansprüche unserer Haare sind individuell: Insbesondere trockenes, geschädigtes Haar benötigt eine spezielle Pflege für feine, normale oder dicke Haarstruktur.
Die Produktlinie soll trockenes, leicht strapaziertes Haar mit natürlichen Milchproteinen und einer innovativen Formel mit Eucerit® und Macadamia-Öl. reparieren, ohne dieses zu beschweren. Eucerit wird schon seit mehr als 100 Jahren in der Nivea Creme verwendet und wird aus dem Schafwollwachs Lanolin gewonnen, welcher in der Schafswolle eine Schutzbarriere aufbaut und sie versiegelt, um sie vor äußeren Einflüssen zu schützen. Daher hat die Serie auch den bekannten Duft der Nivea Creme. Die Serie ist für die tägliche Anwendung geeignet und mild zur Kopfhaut. Das Ergebnis soll gesund glänzendes und geschmeidiges Haar, voller Lebendigkeit sein. Kaufen kann man das Shampoo (250 ml) und die Spülung (200 ml) jeweils für 2,49 € und die Sprühkur (200 ml) für 4,49 €.

Unser Produkttest:

Wie gesagt bekam ich für den Test gleich alle drei Produkte der drei verschiedene Serien. Da ich natürlich nicht alle drei Serien testen kann, gab ich zwei der Serien weiter. Da ich feines Haar habe, testete ich natürliche Serie für feines Haar. Die Serie für dickes Haar ging an eine Freundin und die für normales Haar an meine Schwester.

Zu der Verpackung:

Alle Produkte der drei Serien sind im klassischen Nivea-Blau und wirken ansprechend und schick. Uns gefällt die geschwungene, feminine Schriftart des Schriftzugs „haarmilch“ und auch die Abbildung der unterschiedlich gefärbten Welle, je nach Serie, passt zu der Serie. Was ich jedoch etwas befremdlich fand, war, dass weder auf dem Shampoo noch auf der Spülung ein (genauer) Anwendungshinweis zu finden ist. Ich weiß natürlich wie ich ein Shampoo und eine Spülung nutze, aber die empfohlene Menge und Einwirkdauer sind immer nett. Bei der Sprühkur gibt es jedoch eine Angabe zur Anwendung.

Zum Duft:

Alle Produkte riechen fast genauso wie die bekannte Nivea-Creme. Ich würde diesen Duft nur noch als etwas blumiger beschreiben. Die Komponenten des Nivea-Dufts sind folgende:

  • Kopfnote: Zitrus und Bergamotte für einen frischen, pflegenden Akzent
  • Herznote: Jasmin und Rosen
  • Basisnote: Milde, warme Nuance von Moschus und Sandelholz, deren Duft am längsten anhält

Zu der Anwendung:

Das Shampoo ist milchig, weiß und flüssiger als andere Shampoos. Es lässt sich gut im Haar verteilen und schäumt leicht auf. Es lässt sich problemlos ausspülen und ist sehr ergiebig, durch die flüssige Konsistenz.

Die Spülung ist weiß und glänzend und sehr fest, noch fester als andere Spülungen. Mich erinnert die Konsistenz an Vaseline. Die Spülung wird cremig während ich sie in meine Längen und Spitzen einarbeite. Ich lasse sie knapp 5 Minuten einwirken und spüle sie dann aus. Dies ging schnell und problemlos.

Die Sprühkur kann ins nasse oder trockene Haar eingesprüht werden und muss nicht ausgespült werden. Sie soll sieben Haar-Bedürfnisse abdecken: entwirren, bis in die Tiefe pflegen, das Haar für mehr Widerstandskraft stärken, vor Hitzeschäden schützen, Glanz verleihen, Volumen schenken und das Haar mit Feuchtigkeit versorgen. Sie lässt sich ohne weiteres ins Haar sprühen und gut dosieren.

Zu dem Ergebnis:

Ich und auch die Mittester waschen unsere Haare nie ohne Spülung oder Kur, da unsere Haare sonst sehr frizzig und nicht zu bändigen sind. Daher können wir das Ergebnis nur in Kombination aus Shampoo und Spülung beurteilen. Bei uns allen sind unsere Haare nach dem Waschen weicher, als vor dem Waschen. Durch die Sprühkur werden sie jedoch so weich, wie wir es uns wünschen und trotzdem nicht beschwert, im Gegenteil sie sind sehr leicht. Bei der Kämmbarkeit ist es genauso. Unsere Haare duften sehr lange und angenehm nach dem bekannten Duft der Nivea-Creme. Das Haar ist griffig und lässt sich problemlos stylen. Weitere Veränderungen, wie glattes, geschmeidiges, glänzendes Haar konnten wir jedoch nicht verzeichnen. Dieses Ergebnis bleibt auch bei einem Langzeit-Test von mehr als einem Monat bestehen.

Mein Fazit:

Die neue Serie ist ansprechend gestaltet und hat den bekannten Duft der Nivea Creme, der auch nach dem Waschen lange im Haar verbleibt. Allerdings könnten die Langzeit-Ergebnisse stärker sein. Überzeugt hat uns alle jedoch der kurze Effekt direkt nach dem Duschen bzw. für den Tag bis zur nächsten Haarwäsche. Besonders die Sprühkuren finden wir sehr gelungen und empfehlen sie gerne weiter, da sie schnell anzuwenden sind, nicht ausgewaschen werden müssen und das Haar sehr weich und angenehm kämmbar machen, ohne es zu beschweren.

Vielen Dank an das Team von Nivea, für diesen „pflegenden“ Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Liebevolle Werbung: Dieser Artikel ist durch eine Kooperation entstanden, dies beeinflusst jedoch weder meine Meinung, noch meine Erfahrung mit dem vorgestellten Produkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.