Der Fenstersauger Dry&Clean im Komplett-Set von Leifheit – Schnell und einfach streifenfreie Fenster und Co.

Ich wurde erneut von Leifheit gefragt, ob ich ein neues Produkt testen möchte. Diesmal darf  ich euch den neuen Fenstersauger Dry&Clean im Komplett-Set sowie die Absaugdüse von Leifheit vorstellen.

Über Leifheit:

Die Marke Leifheit kennt mit Sicherheit jeder, zumindest jede Frau. Denn dies ist eine starke Haushaltsmarke. Schon seit über 50 Jahren ist die Leifheit AG führender Anbieter von Haushaltswaren in Europa. Das Motto „Immer eine Idee besser“ steht hier dauerhaft auf dem Programm und so kommen regelmäßig innovative Neuheiten auf den Markt. Die Produkte sollen einem das Leben erleichtern und verschönern. Der Fokus liegt auf folgenden Bereichen: Reinigung, Wäschepflege und Küchenhelfer. Zu der Leifheit AG gehört seit 2001 auch Soehnle mit Hauptsitz im Rheinland-Pfälzischen Nassau an der Lahn. Hier findet ihr auch die Facebook Fanpage von Leifheit.

Über den Fenstersauger Dry&Clean im Komplett-Set sowie die Absaugdüse von Leifheit:

Das Komplett-Set bietet alles für eine rundum streifen- und tropffreie Fensterreinigung: den Fenstersauger Dry&Clean, den Power Washer mit Rundumbezug zum Einwaschen und gleichzeitigem Reinigen der Fensterrahmen und den zu beiden passenden Click-System Stiel. Der neue Fenstersauger Dry&Clean hat eine 15 % längere Akku-Laufzeit, dank intelligenter StandBy-Automatik, wodurch eine Akku-Ladung bis zu 35 Minuten (100 m²) reicht. Die Stand-By-Automatik sorgt dafür, dass der Fenstersauger erst bei Kontakt mit der Fensterscheibe aus dem Stromsparmodus auf maximale Saugkraft schaltet. Ausgestattet ist der Fenstersauger mit einem langlebigen Lithium-Ionen-Akku und dank seiner extra großen Tanköffnung ist er leicht zu reinigen. Er ist im 360° Modus anwendbar, ob nun in Schräglage, horizontal oder über Kopf. Durch den mitgelieferten 43 cm langen Stiel kann man die Arbeitshöhe des Power Washers und Dry&Clean Fenstersaugers auf 2,40 m erhöhen. Geeignet ist der Fenstersauger für die Reinigung aller glatten Flächen wie Fenster, Spiegel, Fliesen oder Duschkabinen. Weiterhin ist das Produkt mit allen allen Leifheit ClickSystem-Stielen kombinierbar und somit perfekt für die Reinigung hoher Fenster, Wintergärten oder Dachfenster. Sollte man wieder Erwarten nicht zufrieden sein gibt es auch eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Kaufen könnt ihr das Set u. a. bei Amazon für derzeit nur 44,99 € anstatt für 69,99 €.
Die schmale Absaugdüse hat eine breit von 17 cm und kann jederzeit mit der im Set enthaltene Düse ausgetauscht werden. Sie ist ideal für schmale Scheiben, Türen mit Glaseinsätzen oder Sprossenfenster.

Der Produkttest:

Diesmal ließ ich meine ältere Schwester Miriam testen, da sie das Paradebeispiel für eine perfekte Hausfrau ist. Sie liebt es zu putzen und bei neuen Haushaltsgeräten oder Putzmitteln geht ihr das Herz auf, Daher war auch ihre Freude groß, als ich ihr das Testpaket zur Verfügung stellte.

Die Verpackung des Fenstersaugers Dry&Clean im Komplett-Set:

Der Fenstersauger bzw. das Set waren sehr ansprechend und platzsparend in einem kleinen Papkarton verpackt. Auf diesem waren alle wichtigen Informationen zum Fenstersauger zu finden, wie zur Anwendung und den Möglichkeiten zur Erweiterung, durch das praktische Leifheit ClickSystem.

Der Lieferumfang des Fenstersaugers Dry&Clean im Komplett-Set:

Wie eingangs beschrieben waren in dem Set unter anderem der Fenstersauger Dry&Clean mit Saugdüse, der Power Washer mit Rundumbezug und der zu beiden passende Click-System Stiel. Weiterhin enthalten waren das Netzteil und die Bedienungsanleitung.

Der Aufbau sowie der Wechsel der Düsen:

Zunächst schaute ich mir die Anleitung an und ließ den Fenstersauger mit dem Netzteil voll laden. Der Aufbau war kinderleicht und ging vor allem sehr schnell. Ich steckte zunächst den Power Washer mit dem Rundumbezug zusammen. Alles passte optimal und war fest, ohne zu wackeln oder ähnliches. Auch der Stiel passt perfekt auf den Fenstersauger und den Power Washer. Natürlich probierte ich auch den Wechsel der Düsen aus, was ebenfalls kein Problem war. Die jeweilige Düse lässt sich mit einem Klick einrasten und auch einfach wieder abnehmen.

Die Nutzung:

Nachdem der Akku innerhalb von ca. 2 Stunden voll geladen war konnte es dann auch losgehen. Meine Schwester machte sich zunächst an ihre große Fensterfront im Wohnzimmer. Um auch wirklich überall heranzukommen, nutze meine Schwester gleich den Stiel. Sie stecke ihn an den Power Washer, um mit dem Einwaschen zu beginnen. So konnte sie selbst schwer zugängliche Stellen mit Leichtigkeit erreichen. Der Rundumbezug des Power Washers sorgt für eine schnelle Schmutzlösung und reinigt sowohl das Glas als auch die Fensterrahmen in einem Zug.
Dann konnte sie auch mit dem nächsten Schritt beginnen und zwar das Schmutzwasser mit dem Fenstersauger absaugen. Auch hier nahm sie den Stiel zur Hilfe. Dieser war in sekundenschnelle vom Power Washer auf den Fenstersauger geklickt worden. Beim Absaugen war meine Schwester erleichtert, da sie doch gute 10 Minuten damit „arbeiten“ konnte, ehe ihr der Oberarm sagte, es ist zu schwer. Denn wenn der Sauger auf dem Stiel sitzt, hat er ein ganz schönes Gewicht. Daher verwendet sie diesen auch nur mit Stiel, wenn es unbedingt sein muss. Ohne den Stiel ist der Sauger auch angenehm vom Gewicht. Praktisch ist, dass man den Sauger jederzeit drehen und wenden kann sowie in jeder Stellung nutzen kann, ob oben oder über dem Kopf, von links nach rechts oder umgekehrt. Zudem ermöglicht die schmale Absaugdüse an noch schmalere Ecken zu kommen.
Der Fenstersauger nimmt das schmutzige Wasser effektiv auf und hinterlässt tatsächlich ein perfektes Ergebnis. Auch mit tropfendem Schmutzwasser hatte meine Schwester keinerlei Probleme. Besonders praktisch findet meine Schwester auch die StandBy-Automatik, da der Akku somit um die 40 Minuten hielt. Erst wenn die Gummilippen der Absaugdüse das Glas berühren wird die volle Leistungskraft aktiviert.

Das Ergebnis:

Das Ergebnis, streifenfreier Fensterglanz. Auch Spiegel und die Duschkabine wurden durch die Nutzung des Fenstersaugers streifenfrei sauber.

Die Reinigung:

Sobald das Wasser bei der „MAX-Anzeige“ angekommen ist, sollte man es ausleeren, da es sonst herausläuft. Um dies zu tun, muss man nur die Klappe an der Seite des Wassertanks öffnen und es herauslaufen lassen. Da dies so schnell geht und der Fenstersauger die StandBy-Automatik hat, kann meine Schwester diesen auch schnell nebenbei leeren, ohne ihn auszuschalten. Dann kann sie gleich mit ihrer Arbeit fortfahren. Nachdem sie alles geputzt hat, entriegelt sie den Tank, nimmt ihn ab, entfernt den unteren Tankverschluss und kippt das schmutzige Wasser aus. Dann kann man den Tank mit klarem Wasser ausgießen. Zum Reinigen des Fenstersaugers nimmt man ein Tuch, denn man sollte ihn nicht unter Wasser säubern.

Das Fazit:

Meine Schwester ist absolut begeistert von dem Fenstersauger. Er erleichtert das Reinigen von glatten Oberflächen ungemein und vor allem geht es damit viel schneller und effektiver. Besonders wenn man Probleme hat, Glasoberflächen streifenfrei zu reinigen sollte man sich überlegen, den Leifheit Fenstersauger Dry&Clean zu kaufen. Weitere Vorteile sind die StandBy-Automatik, das praktisch Leifheit ClickSystem und das viele weitere Zubehör. Wir empfehlen ihn und auch das Zubehör, die schmale Absaugdüse, daher sehr gerne weiter.

Vielen Dank an das Team von Leifheit, für diesen „streifenfreien“ Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Liebevolle Werbung: Dieser Artikel ist durch eine Kooperation entstanden, dies beeinflusst jedoch weder meine Meinung, noch meine Erfahrung mit dem vorgestellten Produkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.