Das schwedische Hundefutter Robur Sensitive Grain Free Reindeer von Bozita – Balu hat es geschmeckt

Auch unser Hund Balu bekam dieses Jahr einige Weihnachtsgeschenke, wie das schwedische Hundefutter Robur Sensitive Grain Free Reindeer von Bozita. Dies erhielt ich von „Futtertester“ zum Testen.

Über Bozita:

Das Unternehmen wurde 1903 gegründet und ist mittlerweile der größte Hunde- und Katzenfutter Hersteller in Schweden. Alle Rohstoffe sind frei von Hormonen, Antibiotika und künstlichen Zusätzen.

Über Robur von Bozita:

Es ist ein weizen- und glutenfreies Superimunfutter, mit einem hohen Anteil an frischem, schwedischen Fleisch. Statt Weizen wird Reis und Mais verwendet. Es soll einen guten Geschmack haben und besonders verträglich sein. Weiterhin sollen Selen, MacroGard, Vitamin C und E für ein starkes Immunsystem sorgen und sorgfältig zusammen gesetzte Ballaststoffe zu einer guten Darmfunktion beitragen. Angeboten wird es in verschiedenen Sorten, sodass für jedes Bedürfnis etwas dabei ist, für verschiedene Aktivitätslevel, für Welpen, Erwachsene und Senioren etc. Angeboten wird es in folgenden Größen: 950 g, 3 kg und 11,5 kg. Ein Beutel mit 3 kg kostet bei Fressnapf 18,99 €.

Unser Produkttest:

Zum Testen erhielten wir einen 3 kg Futterbeutel. Geeignet ist die Sorte Sensitive Grain Free Reindeer für Hunde ab einem Jahr. Die vollwertige und getreidefreie Rezeptur enthält schmackhaftes Rentier. Sie wurde auf natürliche Weise für empfindliche Hunde mit normalem Aktivitätslevel optimiert und enthält ein ausgewogenes Verhältnis von Omega 3 & 6 für die Gesundheit von Haut und Fell.

Zu der Verpackung:

Die Verpackung sieht überaus modern und ansprechend aus. Dazu ist sie handlich, lässt sich ohne Probleme öffnen und ist wiederverschließbar.

Zum Geschmack:

Die Kroketten des Futters haben eine perfekte Größe und sehen ansprechend aus. Auch der Duft es keineswegs unangenehm. Balu hat das Futter von der ersten bis zur letzten Krokette sehr gerne gefressen. Schon beim ersten Test war er ganz aus dem Häuschen und hat es zügig gefressen.

Zu der Verträglichkeit:

Balu hat einen empfindlichen Magen, wobei er jedoch eher Probleme mit Nass- als Trockenfutter hat. Dieses Futter hat er jedoch sehr gut vertragen, ohne Verdauungsprobleme oder ähnliches. Auch sonst wirkte er während des Testzeitraums agil und fit.

Unser Fazit:

In Anbetracht dessen, dass das Futter hochwertige Inhaltsstoffe enthält, es Balu sehr gut geschmeckt und er es ohne weiteres vertragen hat, obwohl er einen empfindlichen Magen hat, können wir es empfehlen. Allerdings ist der Preis doch recht hoch, weshalb wir das Futter nur im Angebot kaufen würden und ansonsten unser herkömmliches Futter nutzen. Wer jedoch Wert auf ein hochwertiges Futter, mit ausgewählten Zutaten, legt, sollte das Futter selbst einmal ausprobieren.

Vielen Dank an das Team von Futtertester und Bozita für diesen „hochwertigen“ Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Liebevolle Werbung: Dieser Artikel ist durch eine Kooperation entstanden; dies beeinflusst jedoch weder meine Meinung, noch meine Erfahrung mit dem vorgestellten Produkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.