Die Rohkostprodukte von Pure Raw – Vielfältig und natürlich

In der Vergangenheit durfte ich euch schon einmal von dem Unternehmen Pure Raw berichten und ich darf euch einen weiteren Einblick in das breite und gesunde Spektrum geben.

Über Pure Raw:

Gegründet wurde das Unternehmen 2010 von Kirstin Knufmann. Sie kam auf die Idee den Shop zu gründen, durch eine Geschäftsreise in Amerika. Dort ist das Thema Rohkost viel verbreiteter. Auch sie ist durch die Ernährung mit Rohkost fitter geworden und hat ein besseres Körpergefühl. Der Shop ist übersichtlich und einladend gestaltet, was nicht zuletzt an der Nutzung der ansprechenden Produktbilder liegt. Im Shop findet man nicht nur ein großes Sortiment an Lebensmitteln vor, sondern auch Küchenhelfer, Pflegeprodukte und Literatur zum Thema Ernährung und Rohkost werden angeboten. Insgesamt bietet der Shop über 240 verschiedene roh-vegane Produkte aus 18 Ländern an.
Bei Rohkost wird darauf geachtet das die Lebensmittel nicht zu heiß zubereitet werden, da sonst deren Struktur und auch einige Nährstoffe zerstört werden. Zudem sollte die Nahrung dem Körper keine Kraft nehmen, um es zu verdauen, sondern im Kraft und Enzyme geben. Im Shop findet man die verschiedensten Nüsse, die noch leben, das heißt sie könnten sogar noch keimen, verschiedenste Pulver mit denen sich Speisen zubereiten und abrunden lassen, ob Süßspeisen, Shakes, Suppen, Soßen oder Dressings sowie Superfoods, die zu den gesündesten Lebensmitteln der Welt zählen, mit der höchsten Vitamin- und Mineralstoffdichte, wie getrocknete Gojibeeren.

Zahlen kann man per PayPal, Sofortüberweisung, Vorkasse, Nachnahme, Rechnung oder Lastschrift. Der Versand beträgt bis zu einem Gewicht von 900g 3,30€ und darüber 4,90€. Hat man einen Warenwert von 90€ erreicht wird versandkostenfrei geliefert.

Mein Produkttest:

Auch dieses mal war das Testpaket sehr umfangreich. Ausprobiere durfte ich folgende Produkte:

  • Chia Samen (160 g) (5,50 €)
  • Agavensirup (250 ml) (6,95 €)
  • BOBEI – Backen ohne Butter und Ei (Muster)
  • Algae Drink (Muster)
  • Reishi Latte (Muster)
  • MaKao Classic (Muster)
  • MaKao She (Muster)

Die Chia Samen:

In der Vergangenheit durfte ich schon Chia Samen einer anderen Marke testen und war begeistert und die der Marke Pure Raw sind da keine Aussnahme. Chia Samen halten sich sehr lange, sind vielfältig einsetzbar, verfeinern viele Gerichte und sind sehr gesund. Die Power-Samen sind nährstoffreich und gelten als Superfood. Man kann sie zum Beispiel für Smoothies, Desserts, Müsli, Joghurt oder Brot nutzen.
Die Verpackung der Chia Samen von Pure Raw ist praktisch, leicht zu öffnen und sieht schick sowie ansprechend aus. Zudem lässt sie sich mit dem Deckel wieder verschließen. Ich habe mit den Samen meinen Quark verfeinert, Brot gebacken, Pancakes gemacht und mein Müsli aufgepeppt. Die Handhabung war stets unkompliziert und das Ergebnis sehr lecker. Viele weitere Rezeptideen findet ihr auch im Internet.

Der Agavensirup:

Mein Bruder liebt Agavensirup, allerdings ist dieser auch recht hochpreisig, weshalb meine Mutter ihn nicht immer einkauft. Daher freute es ihn auch riesig diesen durch meinen Test zu bekommen. Die Tube des Sirups ist schick aufbereitet und liegt gut in der Hand. Zudem lässt der Agavensirup damit gut dosieren. Der Sirup an sich ist sehr lecker. Er hat die optimale Konsistenz und auch die perfekte Süße. Mit ihm lassen sich die verschiedensten Getränke und Speisen süßen, ob nun Kuchen, Eis, Dressings, Smoothies oder andere Dinge. Ansonsten hat er einen recht milden und neutralen Geschmack.

Zu den Mustern (BOBEI, Algae Drink, Reishi Latte, MaKao Classic und MaKao She):

Mit dem gold-gelben BOBEI Mikroalgenpulver habe ich eine kleine Portion Pfannkuchen gemacht. Dies ging auch unerwartet gut. Es hat die Butter und die Eier tatsächlich problemlos ersetzt und die Pfannkuchen schmeckten fast genauso wie mit Eiern und Butter zubereitet. Um ein Ei zu ersetzen vermengt man einen Esslöffel des Pulvers mit 40 ml und möchte man 100 g Butter ersetzen vermengt man 30 g des Pulvers mit etwas Wasser. Der Algae Drink war leider nicht so nach unserem Geschmack. Wir mischten, wie empfohlen 2 Teelöffel mit 200 ml Wasser und ließen es 3 Minuten quellen. Es löste sich leider nicht richtig auf und war daher klumpig, auch der Geschmack war nicht unserer. Da es jedoch auch als Ei- und Butterersatz dient würden wir es dafür empfehlen. Der Reishi Latte soll herb-süß schmecken, konnte uns jedoch leider auch nicht überzeugen. Er schmeckt erdig und war auch nach langem rühren klumpig, da sich das Pulver in der Milch nicht auflöste. Den MaKao Classic habe ich in meinem ersten Test schon ausprobieren dürfen. Die fertige Trinkschokoladen-Mischung muss man sehr lange umrühren bis auch die letzten Klumpen verschwunden sind, doch der Geschmack ist gut, wenn auch ganz anders als bei Kakao etc. Es schmeckt sehr viel herber und bitterer, fast wie eine sehr kakaohaltige Zartbitterschokolade. Süß ist er mit Absicht nicht, sodass jeder selbst nach belieben süßen kann. Der MaKao She schmeckt süßer, braucht jedoch auch sehr lange um sich aufzulösen. Mir schmeckt dieser besser.

Unser Fazit:

Die Produkte von Pure Raw sind mit Sicherheit etwas ganz anderes als die üblichen Produkte aus dem Supermarkt, können einen jedoch sowohl geschmacklich als auch von der Möglichkeit sie zu nutzen positiv überraschen. Zudem zeigt uns die Marke, dass man sich mit Rohkostprodukten tatsächlich sehr abwechslungsreich ernähren kann.

Vielen Dank an das Team von Pure Raw, für diesen „gesunden“ Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Dies ist ein Beitrag mit Produktsponsoring! Dennoch gibt er meine unverfälschte Meinung wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.