Der Pommes-Frites Schneider von Leifheit – Einfach und schnell zu bedienen

Ich wurde erneut von Leifheit gefragt, ob ich ein neues Produkt testen möchte. Diesmal durfte ich den neuen Pommes-Frites Schneider von Leifheit testen. In der Vergangenheit durfte ich euch schon zwei weitere Produkte der Firma vorstellen.

Über Leifheit:

Die Marke Leifheit kennt mit Sicherheit jeder, zumindest jede Frau. Denn dies ist eine starke Haushaltsmarke. Schon seit über 50 Jahren ist die Leifheit AG führender Anbieter von Haushaltswaren in Europa. Das Motto „Immer eine Idee besser“ steht hier dauerhaft auf dem Programm und so kommen regelmäßig innovative Neuheiten auf den Markt. Die Produkte sollen einem das Leben erleichtern und verschönern. Der Fokus liegt auf folgenden Bereichen: Reinigung, Wäschepflege und Küchenhelfer. Zu der Leifheit AG gehört seit 2001 auch Soehnle mit Hauptsitz im Rheinland-Pfälzischen Nassau an der Lahn. Hier findet ihr auch die Facebook Fanpage von Leifheit.

Über den Pommes-Frites Schneider von Leifheit:

Der Schneider ist aus Kunststoff und wiegt 581 g. Die Produktabmessungen sind 47,7 x 19,9 x 29,4 cm. Er ist mit zwei präzisen und messerscharfen Messereinsätzen in verschiedenen Größen, 10 mm und 12 mm, ausgestattet, sodass man dickere und dünnere Pommes schneiden kann. Den Einsatz den man nicht braucht kann man sicher und schnell am Boden des Schneiders platzieren. Mit dem Gerät kann man Pommes, Birnen und weitere Gemüse- und Obstsorten schneiden. Am Griff und am Boden ist eine spezielle Beschichtung vorhanden, die das Abrutschen verhindern soll. Auf das Gerät hat man 3 Jahre Garantie. Kaufen kann man ihn für 19,99 € im Handel und Onlineshops wie Amazon.

Der Produkttest:

Meine jüngeren Geschwister waren ganz aus dem als der Pommes-Frites Schneider ankam, da sie Pommes lieben. Ich habe schon einmal selber Pommes gemacht, doch dies war zeitaufwendig und anstrengend. Auch das Ergebnis war nicht optimal, sowohl von der Konsistenz als auch vom Geschmack her. Daher war ich gespannt, ob es tatsächlich so viel einfacher und schneller mit dem Pommes-Frites Schneider gehen würde und ob die Pommes schmecken würden.

Zum Design:

Das Gerät ist handlich und kompakt. Es ist schlicht designt und wirkt hochwertig sowie stabil.

Zu der Handhabung:

Wir nahmen uns einige festkochende Kartoffeln, schälten und wuschen sie. Dann konnten wir auch schon mit dem Schneiden loslegen. Und dies ist wirklich recht einfach, aber vor allem schnell. Ich stecke eine Kartoffel in das Gerät und drücke die Kartoffel durch. Nur bei zu großen Kartoffeln hat das Gerät ein Problem. Diese brauche ich jedoch nur einmal halbieren. Kinder könnten jedoch trotzdem zu wenig Kraft haben, um die Kartoffeln durchzudrücken.

Wir machten die Pommes im Backofen und in der Fritteuse, sie schmeckten in letzterem jedoch besser. Machten wir sie im Backofen gaben wir zunächst Paprikapulver darüber und dann kamen sie für 20 Minuten in den Backofen. Am Ende blieb der Ofen noch etwas auf, damit die Feuchtigkeit entweichen konnte. Zuletzt gaben wir die Pommes in eine Schüssel und gaben Salz dazu.

Ich schneidete mit dem Schneider auch schon Birnen, Käse, Äpfel und Karotten, was ebenfalls gut und schnell funktionierte. Die Messsereinsätze sind schnell und leicht auszutauschen, ohne dass es jedoch gefährlich wäre. Denn es gibt eine Art Sicherung die man erst lösen muss. Auch reinigen kann ich das Gerät ganz leicht und schnell unter fließendem Wasser. Außerdem ist das Gerät spülmaschinenfest.

Das Ergebnis:

Bis auf die Länge sind die Pommes alle gleich dick, was dazu führt, dass sie auch alle gleichzeitig fertig sind. Dies ist schwer möglich, wenn man die Kartoffeln mit einem Messer schneiden muss. Die Pommes haben eine super Konsistenz und schmecken hervorragend.

Das Fazit:

Meine Familie und ich sind begeistert von dem Schneider. Man kann damit nicht nur Kartoffeln schneiden, sondern auch andere Gemüse- und Obstsorten. Es geht schnell und recht einfach und man braucht weniger Kraftaufwand als ich erwartet hätte. Allerdings sollte man zu große Stücke halbieren. Auch das Ergebnis kann sich sehen lassen, alle Stücke sind gleich dick, wodurch zum Beispiel Pommes eine einheitliche und gute Konsistenz bekommen. Auch geschmacklich konnten uns die Pommes überzeugen. Weiterhin kommt dazu, dass das Gerät einfach zu reinigen ist und selbstgemachte Pommes viel günstiger und gesünder sind. Wir empfehlen das Gerät daher gerne weiter.

Vielen Dank an das Team von Leifheit, für diesen “schnittigen” Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Dies ist ein Beitrag mit Produktsponsoring! Dennoch gibt er meine unverfälschte Meinung wieder!

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.