Die Degustabox November 2015 – Läutet die Weihnachtszeit ein

Heute geht es gleich weiter mit der Vorstellung der Degustabox vom Monat November 2015. Hier könnt ihr auch meine Berichte zu der Degustabox aus den Vormonaten finden.

Über die Degustabox:

Die Box hat einen Preis von 14,99 € inklusive Versand und der Warenwert jeder Box ist garantiert höher. Die Überraschungsbox kann wahlweise als 3-, 6- oder 12-monatiges Abonnement bestellt oder verschenkt werden. Pro Box befinden sich 10 bis 15 Produkte aus dem Bereich Lebensmittel in der Box, von großen Marken bis hin zu kleinen Firmen. Geliefert wird sie mit DHL. Hier findet ihr auch die Facebook-Seite von Degustabox.

Mein Produkttest:

Die Box war passend im Weihnachtsdesign gestaltet und es lag sogar eine schöne Karte mit Weihnachtsgrüßen dabei. In der Box aus dem Monat November befanden sich 13 Produkte sowie ein Extraprodukt im Gesamtwert von 24,69 €. Enthalten waren diese Produkte:

  • Warsteiner Weihnacht (1.35 € für 0,33 l)
  • Shatlers Havanna Special (2.99€ für  200 ml)
  • Bachmann Kräuterlikör (2,50 € für 0,10 l)
  • Baileys (2,- € für 50 ml)
  • Powermints Frésh Active Sugarfree Mints Acerola Cherry (0.99 € für  g)
  • Hörrlein Sahne Meerettich (1.99 € für 145 g)
  • Odenwald Red Delicious Apfeldessert (1.79 € für 585 g)
  • HAK Rotkohl (1.49 € für 700 g)
  • Lindt Lindor (0.99 € für 37 g)
  • Teekanne Caramel Apple Pie (2.59 € für 40,5 g)
  • Mona Gourmet Kaffee (1.59 € für 150 g)
  • Hellema Gewürzspekulatius (1.19 € für 265 g)
  • Kölln Müsli Schoko (3.23 € für 600 g)

Warsteiner Weihnacht:

Dies ist ein Weihnachtsbier von Warsteiner. Laut Beschreibung soll es ein sehr ausgeprägtes Malzaroma haben.

Von den Zutaten konnten wir keinen Unterschied erkennen. Doch vom Geschmack her schmeckte das Bier tatsächlich etwas anders, als das herkömmliche Warsteiner Bier. Das Weihnachtsbier schmeckt würziger und herber als das herkömmliche Warsteiner Bier.

Shatlers Havanna Special:

Die Marke stammt aus Hamburg und bietet Cocktails an, die mit wenigen Handgriffen und Zutaten (Crushed Ice) zum fertigen Cocktail werden. Die Cocktails sind ein Konzentrat in einem kleinen, schicken und handlichen Tetrapack. Für die Zubereitung braucht man den Cocktail nur zu schütteln und über ein 0,4 l-Glas mit Crushed Ice geben. Diese Sorte beinhaltet Cassislikör, Pfirsichlikör, Orange und Maracuja mit Rum.

Die Cocktails der Marke kenne ich zu gut, da ich schon die verschiedensten Sorten testen durfte und fast durchweg begeistert war. Auch die Sorte Havanna Special war ganz nach meinem Geschmack. Der Cocktail ist süß und fruchtig. Wobei man auch den Alkohol gut herausschmeckt.

Bachmann Kräuterlikör:

Der Likör soll mild und aromatisch schmecken.

Kräuterschnäpse sind überhaupt nicht meins, weshalb ich auch nur einmal genippt habe. Wie zu erwarten mochte ich ihn nicht so gerne, wobei er als Likör besser schmeckt als andere Varianten. Hier kommt nämlich noch eine süße Note dazu und er ist milder als andere Kräuterschnäpse. Mein Vater fand ihn lecker. Er beschreibt ihn als würzig, mild und süß.

Baileys:

Mit diesem Schnäpschen im Miniformat hingegen, konnte mich die Degustabox absolut begeistern. Baileys kennt mit Sicherheit jeder, es ist ein süßer, cremiger und etwas kleberiger Likör, der nach Schokolade und Nuss mit Whiskey schmeckt. Dazu beinhaltet er noch Vanille und Sahne, was ihn so cremig macht. Auch mein Mutter liebt diesen Likör und trinkt ihn gerne.

Hörrlein Sahne Meerettich:

Der Meerettich beinhaltet laut den Herstellerangaben nur beste Zutaten, Sahne von glücklichen Almkühen und perfekt abgestimmte Gewürze.

Ich mag Meerettich nicht, dafür jedoch einige meiner Geschwister und meine Eltern. Er ist sehr scharf und sehr gut gewürzt. Alle Zutaten sind ausgewogen von der Menge und ergeben einen sehr leckeren Meerettich.

Powermints Frésh Active Sugarfree Mints Acerola Cherry:

Die Pastillen enthalten ausgewählte natürliche Zutaten und sollen helfen, das innere Gleichgewicht zu erhalten.

Von dem versprochenen Effekt habe ich nichts gemerkt, aber dafür finde ich sie vom Geschmack her sehr gut. Sie sind süß und angenehm fruchtig.

Odenwald Red Delicious Apfeldessert:

Der Apfelmus beinhaltet keine Konservierungsstoffe und ist sortenrein, besteht also tatsächlich nur aus Red Delicious-Äpfeln. Neben dieser Sorte gibt es noch die Varianten Golden Delicious, Braeburn und Granny Smith.

Ich fand den Apfelmus sehr lecker, er hat eine perfekte Konsistenz und schmeckt schön fruchtig und süß.

HAK Rotkohl:

Der Anbieter achtet bei seinen Produkten auf Qualität die man schmecken soll, was beim Anbau beginnt und Wachstum beginnt und beim schnellen Abfüllen endet. Der Rotkohl enthält bereits Apfelstückchen und sowie Zucker, Brannweinessig und Salz für den letzten Schlief.

Auch diese Marke kenne ich schon, da ich den Sauerkraut der Marke in der Degustabox vom Monat September 2015 hatte. Zum Fest war natürlich auch der Rotkohl optimal. Er schmeckte uns sehr gut und praktisch war, dass die Äpfel schon drin waren. Er schmeckt fruchtig, süß und kam bei allen gut an,

Lindt Lindor:

Die Lindor Kugeln gibt noch in weiteren Sorten, wie mit Weißer Schokolade.

Diese Packung hatten wir schon im vergangenen Jahr in der Degustabox von Dezember 2014. Schokolade und auch die Marke Lindt gehen bei uns immer. Die drei kleinen, leckeren Kugeln waren schnell vernascht. Die Schokolade zerschmilzt schön im Mund und im inneren der Kugel befindet sich eine süße, feine und sahnige Creme, die perfekt damit harmoniert.

Teekanne Caramel Apple Pie:

Dies ist ein Früchtetee, welcher mit Apfelkuchen-Karamell-Geschmack aromatisiert wurde.

Schon der Name, als  auch die Verpackung sind absolut ansprechend und mir lief das Wasser im Mund zusammen. Umso gespannter war ich, wie der Tee schmecken würde. Ich war überrascht, denn er duftet unglaublich intensiv und fast genau wie ein leckerer gebackener Kuchen oder auch Bratäpfeln. Ich würde bei dem Duft nie denken, dass es ein Tee ist. Und auch der Geschmack erinnert mich stark an etwas Essbares und weniger an ein Getränk, weshalb ich ihn definitiv nicht zum Durst löschen empfehlen würde. Abends zur kalten Jahreszeit ist eine Tasse dieses Tees aber ein Traum.

Mona Gourmet Kaffee:

Der Kaffee wird als sanft beschrieben und besteht aus verschiedenen erlesenen Hochlandkaffeesorten, welche mittels Wirbelschicht-Röstverfahren in einer Heißluft-Wasserdampf-Atmosphäre besonders schonend zubereitet wird.

Bei MONA Gourmet handelt es sich um eine Hochland-Kaffee-Mischung, die durch .

  • Açai Berry
  • Eucalyptus Honey
  • Aronia Berry
  • Acerola Cherry

Meine Eltern sind wahre Kaffee-Kenner und beurteilen der Kaffee als empfehlenswert. Meine Mutter mochte ihn noch lieber als mein Vater, da der Kaffee schon recht mild ist.

Hellema Gewürzspekulatius:

Es ist ein niederländisches Traditionsprodukt. Der original Spekulatius wird nach einem alten Familienrezept hergestellt. Er wird mit den original Gewürzen und Butter abgeschmeckt, gebacken und dann sicher verpackt. Damit die Spekulatius auch frisch bleiben sind sie in 2 Folientüten verpackt, die von einer Wellpappschicht umhüllt in der Folienverpackung stecken.

Auch Spekulatius gehören zur Weihnachtszeit immer dazu und so wurden auch diese gleich von der ganzen Familie verkostet. Diese Spekulatius sind dicker als die herkömmlichen „Sorten“, schmeckten uns jedoch sehr gut. Sie waren sehr frisch und auch alle heil, durch die gute und ausreichende Verpackung. Dazu sind sie sehr knusprig und etwas dezenter von der Würze her.

Kölln Müsli Schoko:

Kölln arbeitet ausschließlich mit Hafer. Das Schokomüsli enthält neben 62 % Vollkorn-Getreide 100% UTZ-zertifizierten Kakao.

Müsli geht immer, besonders in der Sorte Schokolade, wobei einem bewusst sein sollte, dass dies kein gesundes Produkt im eigentlichen Sinne ist. Es hat nämlich eine Menge Kalorien und Zucker. Der Schokomüsli von Kölln schmeckt klasse und besonders mein jüngerer Bruder Andres hat sich riesig darüber gefreut, da dies sein Lieblings-Schokomüsli ist. Er ist knackig, ausgewogen von den Zutaten her und angenehm schokoladig. In der Degustabox vom Monat Februar 2015 gab es die Sorte Müsli Knusper Joghurt Zitrone.

Unser Fazit:

Diese Box hat das Weihnachtsmotto perfekt aufgegriffen und hielt auch viele Neuheiten für uns bereit. Die Mischung ist vielfältig und für jeden aus meiner Familie war etwas dabei. Nur bei den vielen alkoholischen Getränken waren die Kleinen natürlich raus.

Vielen Dank an das Team von Degustabox, für diesen “leckeren” Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Dies ist ein Beitrag mit Produktsponsoring! Dennoch gibt er meine unverfälschte Meinung wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.