„splitter.. faser.. süss! … was Julias Nachbarin nicht ahnte“ von Carla Grün – Hier geht es heiß her

Es ist schon etwas länger her, dass ich euch ein Buch vorgestellt habe, daher wurde es mal wieder Zeit. Heute stelle ich euch das Buch „splitter.. faser.. süss! … was Julias Nachbarin nicht ahnte“ von Carla Grün vor. Testen durfte ich dieses Buch über Blogg dein Buch.

Mein Produkttest:

Als ich das Cover bei Blogg dein Buch gesehen habe war ich direkt angetan und wusste dass es mir gefallen würde. Auch der Klappentext klang vielversprechend, weshalb ich mich auch auf den Titel beworben hatte. Und ich hatte Glück und durfte das Buch testen. Wie eingangs erwähnt ist die Autorin Carla Grün und umfasst 424 Seiten. Es ist ein Taschenbuch mit dem Genre Erotik und Romantik. Der Verlag ist CreateSpace Independent Publishing Platform und veröffentlicht wurde das am 29. September 2014. Die ISBN ist 1500972177 und kaufen kann man das Buch für 13,80 € bei Amazon oder auch als E-Book.

Hier möchte ich kurz erwähnen, dass ich es weltklasse finde, dass die Autorin, Carla Grün, dass Buch selbst verlegt hat. Dies finde ich überaus mutig. Ich hoffe, wenn ich einmal einen großen Traum habe, dass ich auch den Mut habe den Schritt zu gehen und ihn zu verwirklichen. Dazu ist ihr das Buch überaus gut gelungen, vom Design und Cover her über den Titel bis hin zu der Geschichte. Dazu kam das Buch sehr schön verpackt, in Geschenkpapier, mit einer Schleife und mit einem passendem Lesezeichen sowie einer persönlichen Widmung im Buch bei mir an. Vielen Dank dafür, Carla. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg als Autorin und hoffe auch andere Leute kommen in den Genuss deiner Bücher. Hier habe ich auch eine Leseprobe für euch. Zudem gibt es auch noch den Titel „splitter.. faser.. weiß! …was Marions Nachbarin begehrte…“. Dies ist das erste Buch von ihr.

Über Carla Grün:

Carla Grün ist das Pseudonym der 44-jährigen Mutter von vier Kindern, die im Taunus lebt. Das Pseudonym hat sie, dass sie den Lehrern ihrer Kinder ungern als Erotikautorin gegenübertreten möchte. Sie leibt süße Törtchen und Kinder sowie herbe Schokolade, starke Männer und schöne Schuhe. Dagegen verabscheut sie frühes Aufstehen, Rotznasen, kalte Füße, Aufräumen und langweilige Autorenbiographien.
Durch den Hype um SM-Erotikliteratur war es ihr ein Bedürfnis, sinnliche Erotikliteratur zu schreiben, die unterhaltsam, spannend, realistisch, lustig und leicht frivol ist. Hier findet ihr Carla Grün auch bei Facebook.

Über das Buch:

In dem Buch geht es um Sex und zwar um das Sexleben von Frauen aus dem Magnolienweg: Julia, Marion, Sabine und Dani. Alle sind sie unterschiedlich, doch eines haben sie alle gemeinsam ein interessantes Liebesleben, bei der Einen intensiver und bei der Anderen ruhiger. Hier einmal der Klappentext für euch:

Im Magnolienweg ist alles ganz normal wie in so vielen normalen Orten. Doch unter jedem Dach ein „Ach“. Julias Nachbarn haben mehr erotische Geheimnisse als man denkt! Aber darüber spricht man ja nicht beim nachbarschaftlichen Grillen! Die leidenschaftliche Hobbybäckerin Marion würde Augen machen wenn sie wüsste, was Sabine so treibt! Und auch deren Freundin Dani erzählt niemandem, dass sie letzten Donnerstag im Fitness Club….. Nur Julia ist eine sittsame Hausfrau und Mutter. Bis sie diesen neuen Job annimmt.

Dieser Roman ist nicht:
unrealistischer Quatsch, devotes Durchgevögel oder ein billiges Sexheftchen.
Im Gegenteil:
mit Liebe geschrieben, amüsant weil echt, romantisch süss, sinnlich und so erotisch, dass man gleich ins Bett hüpfen möchte.

Denn: Jeder hat Sex im Kopf. Eine Geschichte, die sich wie eine Serie liest.

Meine Meinung zum Buch:

Schon von Außen ist das Buch anders als andere Romane. Das Format ist größer und das Cover schön auffällig, auch wenn ich anhand des Covers erst dachte, es würde ein süßer, leichter, romantischer Roman werden. Dies kommt durch das leichte rosa und die verspielten, weißen Punkte. Dafür ist das Cover überaus stimmig und alles passt zusammen.

Und auch der Inhalt hat mich überrascht. Dies ist zwar ein Erotikroman, aber doch ganz anders. Er ist spritzig, ehrlich und einfach mal ganz unverblümt. Wer auf der Suche nach kitschigem Unsinn ist und den Traumprinzen auf dem weißen Schimmel sucht ist hier falsch. Andererseits ist es auch kein übertriebenes und pornographisches Buch. Diese Mischung ist für mich genau das Richtige, um weder anstößig, noch langweilig und unrealistisch zu sein.

Tatsächlich weiß keiner wirklich was sich hinter den Türen der Nachbarn abspielt, also wer weiß… Da ist das Herumspinnen und Phantasieren, wie es dieses Buch tut, doch mal ganz amüsant und überaus lesenswert. Auch der Schreibstil ist mal ein ganz anderer. Es liest sich sehr leicht und hat mir oft ein Lachen ins Gesicht gezaubert, aber manchmal auch peinlich berührt. So abgebrüht bin ich dann wohl doch noch nicht. 🙂 Doch die Situationen wurden immer mit Niveau dargestellt, wenn auch lustvoll und prickelnd.

Die Autorin hat die Gefühle und Erlebnisse, sowohl die erotischen, als auch die Alltagssituationen, der Personen sehr gut beschrieben, sodass ich als Leserin gut mitgekommen bin. Auch wenn ich zu Beginn Angst hatte nicht mitzukommen, bei den vielen Personen im Buch.

Dazu konnte mich das Buch auch lange fesseln. Es baute Spannung auf, wodurch ich es gut und gerne in wenigen Tagen durchlesen konnte.
Etwas speziell ist die Tatsache, dass dieses Buch keine Kapitel hat, aber nach der Einleitung der Autorin ist dies auch völlig verständlich:

Es wird auffallen, dass es hier keine Kapitel gibt.
Denn das echte Leben kann man auch nicht in Kapitel aufteilen.

Und was ich hier erzähle, ist das echte Leben.

Das ist war und dazu sei gesagt, dass das Buch auch so eine sehr gute Struktur aufweist und man durch Daten und Wochentage als Überschrift auch so eine Unterteilung vorfindet.

Mein Fazit:

Die Mischung aus knisternder Erotik, einem Hauch Romantik und sehr viel Witz ist sehr gut gelungen und ich kann diesen mal so ganz anderen Erotikroman absolut weiterempfehlen.

Vielen Dank an das Team von Blogg dein Buch, für diesen “erotischen” Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Dies ist ein Beitrag mit Produktsponsoring! Dennoch gibt er meine unverfälschte Meinung wieder.

2 Comments

  1. Carla

    Herzlichen Dank liebe Mirella,
    Du hast es wundervoll beschrieben, sehr persönlich, sehr detailliert. Es macht sehr viel Freude zu lesen/hören, dass der eigene Geschmack doch nicht so „daneben“ liegt und das Buch tatsächlich genau so geschätzt wird, wie man es sich beim Schreiben sehnlichst wünscht. Das gibt Mut für weitere Projekte (in Arbeit. Vielen, vielen Dank!
    Carla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.