Das griechische Olivenöl Cardiofilo von Vi.EL.THA – Mild und leicht fruchtig

Ich durfte wieder ein Produkt über den Fashion, Beauty und Lifestyle Blog “Was Schickes” testen. Diesmal ging es um das griechische extra virgin organic Olivenöl Cardiofilo von Vi.EL.THA aus dem Onlineshop „Griechisches Olivenöl“. Den Blog “Was Schickes” habe ich euch auch schon einmal seperat vorgestellt.

Über das griechische Olivenöl Cardiofilo von Vi.EL.THA :

Es ist ein natives und somit kaltgepresstes Olivenöl, wodurch es seine feinen Geschmacksstoffe und Nährstoffe wie Vitamin A und E behält. Das Öl ist ein Bio-Produkt nach der EG-Öko-Verordnung und ist DIO zertifiziert  (DIO ist eine private griechische Zertifizierung). Es eignet sich zum Dipen, pur, für alle mediterranen Gerichte oder zu Salaten und wird aus der Olivensorte „Throumba“ gewonnen, welche von der griechischen Insel Thassos stammt und nur dort wächst. Der Geschmack soll süßlich-mild sein mit einem ausgeprägten Aroma. Abgefüllt wird das Olivenöl in Kanistern, wodurch es lichtgeschützt ist und so die Nährstoffe besser erhalten bleiben. Je nach Menge staffelt sich der Preis, so kostet die Dose mit 250 ml 4,98 € und die Dose mit 750 ml 11,95 €.

Kaufen kann man es im Onlineshop Griechisches-Olivenöl, wo Originale und Spezialitäten rund um die Olive, direkt aus Griechenland angeboten werden, wie  Sorten von Cardiofilo`s „Griechisches Olivenöl“, ganze Oliven und Olivenpasten. Zahlen kann man per PayPal oder Sofortüberweisung. Die Versandkosten betragen 3,98 € und ab einem Warenwert von 20,- € ist der Versand frei.

Mein Produkttest:

Zu der Verpackung:

Dadurch, das das Olivenöl in einem Kanister abgefüllt ist, ist die Verpackung bruchsicher und stabil. Sie besitzt einen Drehverschluss, der sich einfach  öffnen und wieder schließen lässt. Dazu ist es sicher verschlossen, sodass es garantiert haltbar bleibt. Auf der Dose findet man alle wichtigen Informationen, wenn auch nur in englisch und griechisch.

Zum Geruch und Aussehen des Olivenöls:

Es duftet etwas anders als andere Olivenöle, da es eine leichte fruchtige Note aufweist.  Von der Farbe her ist es gold-gelb.

Zum Geschmack des Olivenöls:

Ich mag Olivenöl nicht sehr gerne, weshalb ich es lieber in Verbindung mit anderen Lebensmitteln probierte, dafür mag jedoch der Rest der Familie und insbesondere mein Vater Olivenöl sehr gerne. Immerhin liebt er als Besitzer eines mediterranen Restaurants und Koch alle mediterranen Spezialitäten, wo auch Olivenöl zugehört. Sie beschreiben den Geschmack als mild und trotzdem aromatisch, mit einem minimal wahrnehmbaren fruchtigen Aroma. Ansonsten stand natürlich der Geschmack von Oliven im Vordergrund sowie eine herbe, bittere Note. Meine Familie fand den Geschmack ausgezeichnet und nutzte das Olivenöl am liebsten zu Salaten, pur auf Baguette und den zahlreichen warmen und kalten Tapas meines Vaters, wie Tomate-Mozzarella etc. Denn bei dem guten Geschmack und der guten Qualität wäre es eine Schande, wenn das Olivenöl neben zu vielen anderen Zutaten untergeht. Dies könnte auch nur zu leicht passieren, dadurch, dass es so mild ist.

Unser Fazit:

Das griechische Cardiofilo extra virgin organic Olivenöl hat mir gezeigt, dass es tatsächlich Unterschiede im Geschmack von Olivenöl gibt. Das Olivenöl hat eine praktische Verpackung, eine himmlische gold-gelbe Farbe, duftet schon leicht fruchtig und schmeckt besonders mild und ebenso etwas fruchtig, wenn auch sehr aromatisch und herb sowie bitter. Durch die Milde eignet sich das Olivenöl besonders pur, als Dip oder auf Brot geträufelt.

Vielen Dank an das Team von „Was Schickes“ und dem Onlineshop „Griechisches Olivenöl“, für diesen “milden” Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Dies ist ein Beitrag mit Produktsponsoring! Dennoch gibt er meine unverfälschte Meinung wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.