Das Bio Steinchampignon-Pilzzuchtset von Pilzmännchen – Die leckersten Pilze der Welt

Es gab eine Zeit da mochte ich so gut wie gar kein Gemüse, doch vor ca. 4 Jahren zwang ich mich und probierte die verschiedensten Gemüsesorten und siehe da, heute kann ich mir ein Leben ohne Tomaten, Gurken und Pilzen nicht mehr vorstellen. Klar sind einige Gemüsearten immer noch nicht mein Fall, aber ich kann sagen viele Sorten liebe ich. Besonders meine heißgeliebten Pilze dürfen nicht fehlen und nun durfte ich sogar selbstgezüchtete Pilze genießen, dank Pilzmännchen.

Über Pilzmännchen – Edelpilze aus Deutschland:

Der Onlineversandhandel Pilzmännchen hat sich fast ausschließlich auf Bio-Pilzzucht spezialisiert. Das Unternehmen produziert bereits seit über 10 Jahren biozertifizierte Marken Pilzzucht-Produkte Made in Germany. Dabei kann jeder Pilzbegeisterte Mensch etwas finden, ob jung oder alt, Experte oder Anfänger, da es die verschiedensten Pilzzuchtsets für Zuhause oder draußen, wie im Garten, gibt. Doch neben diesen kann man auch die verschiedensten Sorten Bio Pilze kaufen, ob nun ganz oder als Pulver. Zudem findet man weitere Produkte rund um das Züchten von Pilzen sowie Trüffelbäumchen, Bier-Brausets, Literatur und Geschenk-Gutscheine. Wenn ihr immer auf dem Laufenden sein wollt, dann liked gerne die Facebook Seite von Pilzmännchen.

Zahlen kann man per Rechnung, Vorkasse, Nachnahme, PayPal oder sofortüberweisung. Die Versandkosten betragen 3,90 € innerhalb Deutschlands. Und ab einem Warenwert von 20 € wird gratis versendet. Zudem  bekommt man auch noch Rabatt, wenn man größere Bestellungen tätigt.

Mein Produkttest:

Schnell war unser Bio Steinchampignon-Pilzzuchtset bei uns und ich war begeistert, wie umweltfreundlich das Unternehmen dabei vorgeht, denn der Versandkarton dient gleichzeitig als Zuchtbox. Und mein positives Erstaunen ging weiter, denn das Züchten und Aktivieren der Pilzzuchtbox ist ganz einfach und unkompliziert. Und durch die detaillierte und bebilderte Steinchampignon-Pilzzuchtanleitung wird das ganze noch einfacher.

Zu Steinchampignons:

Der Steinchampignon hat ein stärkeres Aroma als der weiße Champignon und hat eine steinbraune Farbgebung der Hutoberfläche. Sie sind vielseitig verwendbar, kross angebraten oder auch roh. Gerade das Aroma von frisch geernteten Steinchampignons soll einen begeistern, denn Pilze verlieren 30-40% ihres Aromas durch die Lagerung.

Zu dem Bio Steinchampignon-Pilzzuchtset:

Wählen kann man das Set in der Normalpackung H x B x T: 24 x 30 x 20 cm, Gewicht ca. 5 kg für einen Ertrag von ca. 2 kg Bio-Steinchampignons für 11,90 € oder in der XXL Großpackung H x B x T: 20 x 40 x 30 cm, Gewicht ca. 10 kg für einen Ertrag von ca. 4 kg Bio-Steinchchampignons für 18,50 €. Ungeöffnet ist das Pilzzuchtset bis zu 4 Monate lagerfähig.

Zu der Anwendung:

In dem Video konntet ihr ja schon sehen wie einfach und schnell der Aufbau war, doch hier das Ganze noch mal in Textform (Da klingt es irgendwie viel komplizierter und langwieriger) :).

  1. Abdeckfolie und die Deckerde dem Karton entnehmen.
  2. Die Faltdeckel des Kartons senkrecht aufrichten und für mehr Festigkeit zusammenkleben.
  3. Die Folienränder mit dem professionell durchwachsenem Bio-Pilzsubstrat (Weiß-braune Pilzmyzel) über die Faltdeckel stülpen.
  4. Die Bio-Abdeckerde locker und gleichmäßig darauf verteilen und die großen Klumpen zerdrücken.
  5. Dann die spezielle Abdeckfolie direkt auf die Erde legen. (Im Video habe ich die Abdeckfolie über den Karton gezogen, doch dies soll man erst nach 7 bis 10 Tagen machen.)
  6. Der Karton wird dann an einem hellen oder dunklen Platz, bei 18°C bis max.24 °C gestellt und gewartet.

Insgesamt kann man drei bis vier mal ernten und zwar immer 1 kg. Insgesamt soll man also 4 kg ernten. Nach jeder Erntewelle muss man gießen. Bei guter Pflege sind auch höhere Erträge möglich. Wenn alle Nährstoffe im Substrat verbraucht sind, kann es einfach über den Biomüll entsorgt werden und dient als wertvoller Kompostdünger. Dies müsste nach ca. 4 Monaten eintreten.

Zu der Entwicklung der Steinchampignons:

Nach 7 bis 10 Tagen sollte das Pilzmyzel die Deckerde mit weißen Myzelfäden bedeckt haben. Dann sollte man, wie oben beschrieben, die Abdeckfolie über die Faltdeckelränder ziehen. Zudem sollte die Pilzkultur dann bei 15°C bis max. 18°C aufgestellt werden, damit das Pilzmyzel die Deckerde nicht vollständig überwuchert. Wenn das Pilzmyzel die Deckerde doch überwuchert, muss man dieses mit einer Gabel entfernen und wieder etwas anfeuchten. Bei uns ist dies leider passiert, wodurch es noch viel länger dauerte, bis die ersten Pilze endlich sichtbar wurden. Man soll während der Zeit darauf achten das die Deckerde weiterhin locker und feucht ist und dann sollten nach 10 bis 15 Tagen die ersten kleinen Champignons zu sehen sein, dies hat bei uns sage und schreibe knapp 4,5 Wochen, also 31 Tage, gedauert. So verschob sich natürlich auch die Dauer bis wir ernten konnten. Dies soll sonst nach 15 bis 20 Tagen möglich sein. Bei uns dauerte auch dies länger. So konnten wir am 37 Tag die Pilze ernten, aber wie ihr seht hat sich das warten gelohnt. Erkannt hatten wir, dass die Pilze reif sind, da dann die Huthaut anfängt aufzureißen.

Das Ergebnis der ersten Ernte und Zubereitung der Pilze:

Zum Ernten musste ich die Pilze vorsichtig heraus drehen und alle Stielreste aus dem Substrat entfernen, um Mücken, Insekten und Fliegen auf der Pilzzucht zu vermeiden. Wir hatten sage und schreibe 1,2 kg bei der ersten Ernte.
Bei der Zubereitung muss man nicht viel beachten. Man muss die Pilze so gut wie nicht putzen und nur die Stielenden abschneiden. Gezaubert hat mein Vater damit so einige leckere Gerichte:

Putenmedaillons im Serranoschinken-Mantel mit Bio-Steinchampignons

Iberisches Schweinskarree mit Bio-Steinchampignons

Fettuccine in Sahnesauce mit Putenfleisch und Bio-Steinchampignons

Das letzte Gericht habe ich auf dem Teller „angerichtet“ (wenn man es überhaupt so nennen kann), die ersten beiden mein Vater. Man merkt gleich wer hier der Koch ist. 😀 Wir waren übrigens von allen Gerichten mehr als begeistert, die Pilze schmecken tatsächlich unglaublich intensiv. Wir probierten sie noch am selben Tag sowie nach einem Tag und beide Male war der Geschmack himmlisch. Von der Konsistenz her sind sie schön fest. Dies sind definitiv die besten Pilze die ich je gegessen habe. Auch mein Vater und meine Mutter waren begeistert von dem aromatischen und zugleich milden Geschmack der Steinchampignons. Und auch unsere Gäste waren mehr als zufrieden, denn diesen boten wir die Pilze in unserem Restaurant auf unserer Empfehlungskarte an. Wann hat man schon einmal so etwas besonderes wie selbst gezüchtete und geerntete Bio-Steinchampignons.

Nach der Ernte:

Wenn man die Pilze geerntet hat sollte man diese wiegen, da die geernteten Pilze dem Substrat Feuchtigkeit entnehmen und man daher die Pilze mit der Wassermenge gießt, die dem geernteten Pilzgewicht entsprechen.

Unser Fazit:

Ich bin wirklich hin und weg von dem Shop und mehr als begeistert von der Idee. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, bei den vielen Aspekten die für Pilzmännchen sprechen:

  1. Die riesen Auswahl im Shop,
  2. das es zertifizierte Bio Ware Made in Germany ist,
  3. man weiß was man bekommt, da man ja komplett selbst züchtet,
  4. es geht „schnell“ und unkompliziert mit der detaillierten, bebilderten Anleitung,
  5. dass es besonders für Kinder eine unglaubliche Erfahrung ist, dass eigene Essen selbst wachsen zu sehen,
  6. die Erntemenge,
  7. das sehr gute Preis-, Leistungsverhältnis und zu guter Letzt
  8. der Geschmack, einfach himmlisch und nicht zu vergleichen mit Pilzen aus dem Supermarkt.

Auch meine Familie ist hin und weg, daher keine einfach Weiterempfehlung, sondern ein, probiert es aus, es ist Weltklasse, eine tolle Erfahrung.

 Vielen Dank an das Team von Pilzmännchen für diesen “wachsenden” Test.

Bilder hochladen

Bildrechte: Mirellas Testparadies

Dies ist ein Beitrag mit Produktsponsoring! Dennoch gibt er meine unverfälschte Meinung wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.